Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.01.2020, 21:13   #1
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 7
Standard Gebrauchtmotor, Tausch?

Hallo zusammen!

Ich war vor Jahren hier mal als Kenjee mit meinem weißen L701 aktiv, hab allerdings mein Passwort verbummelt und die dazugehörige E-Mail Adresse existiert leider auch nicht mehr. Also mal alles auf Anfang.

Den L701 hat leider der Rost den garaus gemacht, knapp 250.000km hat er abgerissen und der Motor lief noch gut, mal abgesehen vom Ölverbrauch. Da ich weder ein großer Schrauber bin und auch wenig Zeit für solche Dinge habe, musste ich mich noch etwas neuem umsehen, da kam dann der Trevis. Mit 55.000 km nahezu neuwertig, und mit Klima, was für einen Pendler auf der A81 natürlich im Sommer ein luxuriöses Extra darstellt.

So, jetzt bei 190.000 km lief er seit Freitag sehr ruppig und nur auf zwei Zylindern, war zumindest meine Diagnose. Speziell im Leerlauf war es, als würde man auf einem Traktor sitzen.
Also am Samstag mal schnell zum Baumarkt und einen Satz Bosch-Zündkerzen nach Tabelle gekauft und eingeschraubt, was ja noch gut machbar war. Es änderte sich allerdings nichts, nur die Motorkontrollleuchte ging zusätzlich an. Nächster Verdacht Zündspule, das hatte mein L701 auch mal. Das wollte ich aber lieber der Werkstatt überlassen. Die rief mich nun an und sagte, er hätte zu wenig Kompression auf den Zylindern und der Motor wäre im Eimer. Reparatur um die 2000€... Beim stöbern im Forum bin ich dann auf die "Zündkerzenfrage" beim EJ-VE gestoßen. Da werde ich morgen mal die alten wieder einschrauben und testen, ob sich was ändert.
Ansonsten bleibt mir halt noch, einen gebrauchten Motor zu besorgen und den einbauen zu lassen.
Kann mir einer sagen, was so ein Motortausch speziell für Trevis oder Cuore in einer Werkstatt kostet? 100€ ist wohl der Satz für eine Arbeitsstunde...

Liebe Grüße!
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 21:38   #2
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.588
Standard

Zitat:
Zitat von Stallberger Beitrag anzeigen
Das wollte ich aber lieber der Werkstatt überlassen. Die rief mich nun an und sagte, er hätte zu wenig Kompression auf den Zylindern und der Motor wäre im Eimer. Reparatur um die 2000€... Beim stöbern im Forum bin ich dann auf die "Zündkerzenfrage" beim EJ-VE gestoßen. Da werde ich morgen mal die alten wieder einschrauben und testen, ob sich was ändert.
Ohne den Motor geöffnet zu haben finde ich die Aussage deiner Werkstatt wenig glaubhaft. Das klingt für mich nach "darauf haben wir kein Bock"!

Wenig Kompression kann auch eine defekte Kopfdichtung hervorrufen. Auch ohne Kühlwasserverlust.
Hast du nicht einen Daihatsu-Service-Partner in der Nähe, der den Wagen reparieren kann? Oder einen alten etablierten Boschdienst?
Kopfdichtung bei 190tkm kann ja schon mal vorkommen.

Wie ist dein Ölverbrauch? Ist ja beim EJ auch immer ein Thema. Und kann in fortgeschrittenem Stadium auch Kompressionsverlust verursachen.

Ohne genau zu wissen was defekt ist finde ich ist ein pauschaler Motortausch nicht ratsam. Sind die 2000€ dann incl. Tauschmotor und Gewährleistung?

Für die Summe kann man schon ne ganze Menge am alten Motor reparieren.
Z.B. neue Kolbenringe (was ja automatisch auch ne neue KoDi bedeuten würde).

Bestell dir doch erstmal neue Zündkerzen, Denso oder NGK. Die Nummer steht ja auf deinen alten Kerzen.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 22:21   #3
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Das mit der Dekompression kam mir auch komisch vor. Natürlich verbraucht er Öl, aber der Cuore hat einen beim Starten durch eine dichtere Wolke auch immer darauf hingewiesen, zumindest zum Schluss. Und da ist beim Trevis noch gar kein Warnsignal zu sehen.
Die Werkstatt ist eine Bosch-Werkstatt, da war ich eigentlich immer.
Die alte Daihatsu Werkstatt an der B27 hat wohl auch zugemacht, da hatte ich meinen Cuore öfter.

Ich werde jetzt erst mal die Kerzen bestellen und mal weiter suchen. Mit den alten Kerzen hat jedenfalls die Motorkontrollleuchte nichts angezeigt, das fand ich dann schon merkwürdig.
Danke!
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 23:12   #4
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.588
Standard

Du musst halt ne Werkstatt finden, die (auch) einen Daihatsu wertschätzen.
Ist ja nicht so einfach.
Vielleicht gibt es eine gute Toyota Werkstatt bei dir?
Gibt ja auch fähige willige Mechaniker in freien und Hinterhofwerkstätten.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 00:56   #5
Bauer_Sucht_Sau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bauer_Sucht_Sau
 
Registriert seit: 08.12.2018
Ort: Waldshut-Tiengen
Beiträge: 582
Standard

Zitat:
Zitat von Stallberger Beitrag anzeigen
...Die Werkstatt ist eine Bosch-Werkstatt, da war ich eigentlich immer...
Nur weil die Werkstatt Bosch heißt ist nicht zu bestätigen, daß sie gut ist. In Frankreich, konnte man eine Restaurant die schäbig aussehen wegen der Mengen an PKWs die auf dem Stellplatz sitzen als gute Restaurant beurteilen. Bei eine Werkstatt die schäbig aussieht ist es anders rum. Meine ex-Frau wurde über'm Tisch bei einer Werkstatt in Freiburg zweimal gezogen mit ihr Audi A6. Sie haben gleichzeitig die Batterie erneuert und die ganze Lichtmaschine (bei der niedrigen Kilometerzahl meistens wenn nur immer ist der Regler Schuld) ausgetauscht. Dabei, haben sie den Keilrippenriemen ohne Leitrollen ersetzt was ist zu führen, daß nur fast ein Jahr später den neuen Riemen auf der Autobahn riss. Nachdem sie die ADAC ausgerechnet zu der gleichen Werkstatt den Wagen abschleppen ließ, ist sie für die ganze Reparatur nochmals zur Kasse gebeten. Es sind nur Filialen wo keine Aufsicht von Oben geleistet wird.
Am Besten, eine Vertragswerkstatt suchen wo sie damals Daihatsu verkauft haben.
Lasse Dir jemanden die Kerzen für Dich ausschrauben. Damit, konntest Du sehen ob die Kerze verölt ist oder nicht

Geändert von Bauer_Sucht_Sau (29.01.2020 um 01:03 Uhr)
Bauer_Sucht_Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 06:29   #6
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Darmstadt
Alter: 40
Beiträge: 3.562
Standard

Bei der Beschreibung ist die kopfdichtung mit hoher Sicherheit zwischen 2Stegen durchgebrannt. Bei den dünnen Stegen am Ej Motor der Standartfehler.
Auslesen ob die Ventilverstellung einen Fehler hat,
Richtige Kerzen kodi tauschen und fertig.
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 09:54   #7
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Danke erst einmal!
Ich habe jetzt die Zündkerzen bestellt, ich hoffe mal, dass die morgen da sind.
In der (relativen) Nähe haben wir noch einen Toyota-Händler, die waren recht hilfsbereit und kompetent, als unser Avensis mal Probleme hatte. Die bauen auch Expeditionsfahrzeuge um, da vermute ich mal, das sie auch flexibler sind.
Aber das macht schon mal Hoffnung.
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 11:59   #8
Bauer_Sucht_Sau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bauer_Sucht_Sau
 
Registriert seit: 08.12.2018
Ort: Waldshut-Tiengen
Beiträge: 582
Standard

Zitat:
Zitat von Schimboone Beitrag anzeigen
Bei der Beschreibung ist die kopfdichtung mit hoher Sicherheit zwischen 2Stegen durchgebrannt...
Ein Verdichtungsprüfer würde es feststellen

Bauer_Sucht_Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 20:37   #9
Rotzi
Vielposter
 
Benutzerbild von Rotzi
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: bei Münster
Alter: 56
Beiträge: 4.489
Standard

Hai Kenjee.

Erstmal die richtigen Zündkerzen.
Dann kann man weitermachen.
__________________
DE ist besser!

CUORE*L701*
EJ-DE*
BJ:10/98--326 006 Km


CUORE*L701*
EJ-VE*
BJ:09/02--
162 211 Km

Rotzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 22:34   #10
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Hehe, du bist auch noch da, sehr schön! Was machen deine Kleinen?

Hab nochmal mit dem Meister gesprochen, er sagte, (ohne Frage meinerseits), dass es auch die Zylinderkopfdichtung sein könnte. Aber dafür müsste er natürlich den Motor öffnen. Würde 250€ kosten, mit Reparatur kämen nochmal 700€ dazu. Wenn es nicht die Dichtung ist, würde sich das zuschrauben nicht mehr lohnen. Soweit finde ich das ganz glaubhaft, ich denke das Diagramm passt eigentlich dazu.
Sie haben die Kompression gemessen, ich hänge das mal mit an.


Das ist übrigens mein Kleiner:
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
motor tausch florianallgäuer Die Charade Serie 12 17.08.2011 19:46
Motor Tausch Glani Die Cuore Serie 2 25.04.2011 22:36
Spurstangen Tausch Charade_G102 Die Charade Serie 5 15.04.2009 22:39
Ventildeckeldichtung tausch Charade_G102 Die Charade Serie 4 24.03.2009 20:44
motor tausch sirhot Die Cuore Serie 33 29.11.2004 21:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler