Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.10.2019, 22:54   #1
Koelschbloot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 7
Standard Der neue User - mit P0314

Hallo zusammen,
ich habe am Freitag meinen Zweitwagen abgeholt. Zunächst wollte ich einen Daihatsu Cuore, habe mich aber dann zugunsten des Trevis entschieden. Ich finde die Optik einfach klasse und fühle mich im Inneren wohler, als im Cuore.
Ich habe das Auto sehr günstig bekommen. Es war für 1000 € inseriert, ich habe es für 900 € mitgenommen. Die Radkästen sind soweit rostfrei, lediglich am Unterboden sind die typischen Stellen über den Winter zu erledigen.
Selbstverständlich wird der kleine dann komplett konserviert, damit er noch ein paar Jahre bei mir bleiben kann.
Allerdings wurde er mir bereits mit Motorproblemen verkauft. Die Probleme äußerten sich laut Verkäufer darin, dass das Auto manchmal im Leerlauf recht tief herunter geht und kein Gas annimmt. Ich habe dann auch mit der Vorbesitzerin telefoniert, die mir bestätigt hat, dass das Auto in höheren Drehzahlen einwandfrei läuft, allerdings im niedrigen Drehzahlbereich - so z.b. an der Ampel oder im Stau - sporadisch kaum Gas annimmt, und dann auch nicht von der Stelle kommt.
Ich konnte es mittlerweile reproduzieren, wenn er kein Gas annimmt, schalte ich einen Gang herunter und trete auf das Gas, oder tret im Leerlauf beherzt 2-3 mal auf das Gas, dann läuft er wieder. Er setzt allerdings - soweit habe ich das über einen Bluetooth OBD Stecker herausgefunden - den Fehlercode p0314. Dieser lässt sich allerdings problemlos löschen und tritt dann auch nicht sofort wieder neu auf.
Ich möchte in naher Zukunft erst einmal die Zündkerzen austauschen und mir das Kerzenbild anschauen. Ich bin mir nicht sicher, ob es vielleicht an den Zündspulen liegen könnte, wie der fliegende Handler, von dem ich das Auto erworben habe, behauptet.
Laut Vorbesitzerin wollte der Händler als nächstes die Lambdasonden austauschen. Da der Kleine sofort wieder auf Touren kommt, wenn man zwei bis dreimal auf das Gas tritt, oder das Auto in höhere Drehzahlen bewegt, ist es schwer vorstellbar, dass es an den Zündspulen liegt.
Die Suche hier hat ähnliche Thematik hier zwar bereits zu Tage gebracht, allerdings kam nie eine Losung, bzw ein Lösungsansatz.
Hat einer der Cuore oder Trevis Besitzer hier bereits ähnliche Erfahrungen sammeln können, und kann aus seinem Erfahrungsschatz berichten? Beigefügt ein Foto von meinem kleinen, den ich heute morgen zugelassen und bereits jetzt schon ans Herz geschlossen habe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20191021_193843_679.jpg (209,7 KB, 16x aufgerufen)
Koelschbloot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 07:02   #2
f2ride2001
Benutzer
 
Benutzerbild von f2ride2001
 
Registriert seit: 07.08.2017
Ort: Oudenbosch
Beiträge: 149
Standard

Also P0314 heisst Fehlzundung

Dann wurde Ich am ersten die Zundkerzen wechselen fuer die Richtige Neuen.

Kleine Geschichte:
Bei unseren Daihatsu YRV 2001 mit 1.3 Motor habe ich die Zündkerzen auch durch Universal ersetzt.
Kein Problem mit einem 18 Jahre alten Auto, dachte Ich ...
Großer Fehler. Auto fuhr schlecht, konsumierte mehr und gab regelmäßig MIL-Berichte. Nachdem ich mit dem Händler gesprochen und die Werkstatthandbücher gelesen habe (die ich jetzt habe), scheint das Steuergerät die Abgase zwischen der Zündung durch die Zündkerze zu messen. Eine andere als die vorgeschriebene Zündkerze stellte sicher, dass die gemessenen Werte nicht mehr korrekt waren, was zu MIL Berichten führte. Ersetzt durch original Zündkerzen und das Problem war komplett weg. Zum Glück waren diese Original-Zündkerzen nicht viel teurer als die Universal (27 Euro für 4 Stück)
f2ride2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 09:12   #3
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.498
Standard

Am besten fährst du zu deinem nächsten Daihatsu Service Partner und lässt dir die passenden Zündkerzen anhand der Fahrgestellnummer geben und einbauen lassen. Denso oder NGK. Nichts anderes!
Durch die Ionenstrommessung (Klopfregelung) sind Daihatsu sehr wählerisch was die Zündkerzen angeht.
Eine Onlinesuche führt da nicht unbedingt zu den richtigen Kerzen.
Wenn das nicht erfolgreich ist, kann es auch sein, dass du poröse Unterdruckschläuche hast. So war es grad bei meinem Sirion. Ich habe sie mit passenden Gummikraftstoffleitungen ersetzt. Ich habe ca. 1,7 m Schlauch verbraucht beim 1,5l Motor.
Erst wenn das auch keine Besserung bringt, würde ich die sehr teuren Zündspulen tauschen.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 16:40   #4
Koelschbloot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Vielen Dank für eure Einschätzung. Habe jetzt beim örtlichen daihatsu Partner erstmal neue Zündkerzen bestellt. Die werden auf jeden Fall nicht schaden. Sollte das nicht helfen, werde ich mit den Unterdruck Schläuchen weitermachen. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass diese einen weg haben. Immerhin tritt das Phänomen nur sporadisch auf. Sobald man in eine höhere Drehzahl kommt, läuft das Auto wieder. Könnte mir noch vorstellen, dass das Auto über die Lambdawerte an fettet. Merkt man, das plötzlich keine Leistung kommt und tritt dann auf das Gas, hört man ein deutliches Ansauggeräusch, als könnte das Auto die Luft nicht mehr weiter verarbeiten. Wie gesagt muss man dann ein paar mal kurz auf das Gas treten und das Auto wieder runterkommen lassen, irgendwann geht es dann. Aber ich bin mir sicher, dass man es irgendwie in den Griff bekommt.
Koelschbloot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 20:20   #5
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.498
Standard

Hört sich so an wie meiner vor dem Tausch der porösen Schläuche.
Hat unten rum kein Gas angenommen, außer Vollgas, Leerlauf fiel auch schon mal auf 500 Umin, Anfahren war mühsam, beim Gas geben in niedrigen Drehzahlen geruckelt...
Das die porös waren habe ich auch erst gesehen, als ich mal einen abgezogen habe und am Ende rum gedrückt habe. Von außen waren die wunderbar, auch beim Knicken. Seitdem verbraucht er auch nicht mehr über 8 sondern wieder 6-6,5l/100km.

Als ich ihn kaufte war auch schon seit Monaten die MKL an und keine freie Werkstatt hat bei der Vorbesitzerin was am Motor gefunden.
Ein Dai-Händler hatte nach kurzer Suche einen Unterdruckschlauch gefunden der einfach nicht mehr auf seinem Flansch hinten an der Ansaugbrücke war. Das hat auch nur unter bestimmten Bedingungen zu einem Fehler geführt.

Edit: Schönes Auto
Wünsche Dir immer ne Hand breit Platz ums Auto.

Geändert von nordwind32 (22.10.2019 um 20:23 Uhr)
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 21:00   #6
Koelschbloot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Hier noch mal eine kurze Zwischenmeldung. Mir ist aufgefallen, dass das Auto nach dem Kerzenwechsel ein wenig ruhiger läuft. Es waren Bosch Zündkerzen verbaut, die wie wir alle wissen ja nicht wirklich das Gelbe vom Ei für unsere Japaner sind.

Dennoch läuft der kleine perfekt, wenn es kalt ist. Sobald der Motor ein paar Minuten läuft, fängt er irgendwann an zu bocken und nimmt erst nach mehreren Gasstößen wieder Gas an. Auch ist der Verbrauch recht hoch. Was die Unterdruckschläuche angeht, bin ich noch nicht zum Schauen gekommen, habe mir doch einfach mal 2m Schlauch und eine neue lambdasonde besorgt. Denke doch mal, dass eines von beidem wohl den Übeltäter darstellen dürfte.

Wobei ich eher denke, dass es die Lambdasonde sein könnte, und den Motor anfettet, bzw falsche Werte liefert. Sonst wäre dieser Zustand ja permanent, und nicht sporadisch nachdem der Motor warm gelaufen ist.

Vielen dank dir, am Samstag hole ich originale Daihatsu 15Zoll aus dem Original Zubehör für einen guten Kurs ab. Die gefallen mir richtig gut auf dem kleinen. Im Frühjahr geht er dann noch ein wenig tiefer, und dann ist alles gut. Auch die Seitenwand, die einen leichten Schaden hatte, wurde bereits durch man Karosseriebauer wieder gerichtet und vor allem wieder mit dem Innenkotflügel verklebt. Da es hier keinen schweren Winter gibt, werde ich zusehen, dass er über den Winter ein wenig liebe den Unterboden betreffend erfährt.
Koelschbloot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 21:18   #7
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.498
Standard

Oft getauscht - doch selten kaputt | Lambdasonden-Spezial ...

https://youtu.be/rAJnmrIqltw

Ich dachte bei mir ja auch erst an die Lambdasonden...
Viel Geld gespart
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 22:48   #8
Koelschbloot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Das haben die beiden sich sehr gut erklärt. Unterm Strich stellt sich halt das Problem, dass ich schlecht prüfen kann, da ich nicht die Werkstatt Mittel habe. Die Sonde hat jetzt etwas über 30 € gekostet. Sollte die es nicht sein, sollte die Luft soweit passen, könnte es vielleicht wirklich irgendwie eine Düse sein. Es bleibt auf jeden Fall spannend.
Laut Aussage der Vorbesitzerin hatte die Werkstatt wohl einiges probiert und wollte jetzt als nächstes die Lambdasonde tauschen. Als Originalteil ist die natürlich schweineteuer und sie wollte das Geld nicht mehr investieren. Vielleicht war es das ja dann wirklich schon damit.
Koelschbloot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 08:09   #9
f2ride2001
Benutzer
 
Benutzerbild von f2ride2001
 
Registriert seit: 07.08.2017
Ort: Oudenbosch
Beiträge: 149
Standard

Ob der Lambdasonde kaput ist kan mann doch recht einfach mit den OBD reader sehen.
Mann sieht die Spannung vor und nach den Katalysator. Und uach die wirksamheit in %

(Bei meinem OBD Gerät....)
f2ride2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 18:49   #10
Koelschbloot
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Köln
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Habe mir jetzt auch einmal eine andere App herunter geladen, die mir Direktdaten liefert. Anbei ein paar Screenshots aus verschiedenen Fahrsituationen.
Ganz selten ändert sich der Wert der ersten Sonde. Ich gehe doch davon aus, dass das die im Krümmer sitzende Sonde ist? Für mein Verständnis arbeitet die sind nicht richtig.
Koelschbloot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler