Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > 4WD/Offroadforum

4WD/Offroadforum Das Forum für alle Terios,Rocky,Feroza Fahrer und für alle die meinen: Im Gelände macht es erst richtig Spaß.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.02.2019, 02:38   #1
Aplysia
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2019
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 3
Standard Reifengrößen Terios J1 - größere Offroad-Räder möglich?

Hallo liebe Daihatsu-Freunde,
ich bin neu hier im Forum und freue mich ein paar Freunde Japanischer Kultautos gefunden zu haben. Gut, dass es so ein Forum gibt. Vielen Dank an die Macher, das ist bestimmt einiges an Arbeit!
Ich habe gerade einen Terios J1 Bj 2005 mit Automatikgetriebe erstanden und freue mich tierisch drauf, diesen im Gelände auszuprobieren...wären da nicht diese winzigen Räderchen. Auf meinem sind 205/70 15 montiert.
Nun habe ich schon das gesamte Offroadforum durchsucht, um an konkrete Infos zu kommen, welche Reifen mit größeren Durchmesser auf dem Wagen eingetragen werden können. Zwar hab ich gelesen, dass jemand meint, bis zu 225/75 16 wären möglich, doch das ist mir etwas zu wenig konkret. Auch stand da nicht für welchen Terios das gelten soll.
Ich würde gerne wissen, ob ich diese Räder tatsächlich auf dem alten Terios eingetragen bekomme.
Wer hat da eventuell schon Erfahrungen gesammelt?
Wie geht das überhaupt mit der Eintragung? Die Teile aufziehen und dann einfach zum TÜV fahren? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Gibt es da vielleicht so etwas wie Mustergutachten? Oder kann jemand vielleicht sogar ein Bild seines Fahrzeugscheins mit den eingetragenen größeren Rädern posten? Außerdem würde mich interessieren, welche Reifen fürs Gelände empfehlenswert sind.
Ich hoffe, ich habe mit diesen vielen Fragen den Bogen nicht gleich überspannt.
mit herzlichen Grüßen, Aplysia
Aplysia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 12:41   #2
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.514
Standard

Mit dem Durchmesser ändert sich ja die Übersetzung und der Tacho zeigt zu wenig kmh an. Das geht gar nicht. Der Tacho darf maximal 7-10% zu viel anzeigen aber nicht nicht ein Prozent weniger. Brauchst also eine Tachoangleichung. Das kostet gern 150-200€.

Weiterhin ist meist gar nicht genug Platz für größere Durchmesser. Da muss wahrscheinlich umgebaut werden. Etwas breiter ist deutlich einfacher zu legalisieren.
Sowas bespricht man mit dem zuständigen Prüf-Ing bevor man anfängt auch nur irgendwas umzubauen. Die Umbauten müssen dann auch Schritt für Schritt mit ihm abgesprochen und abgesegnet werden, sonst wird das nichts mit der Eintragung.
Wenn du einfach irgendwas ohne ABE einbaust und das dann eintragen lassen willst, wird das mit höchster Wahrscheinlichkeit scheitern!

Das du Felgen mit Gutachten findest halte ich für sehr unwahrscheinlich beim Terios.
Sowas mag es evtl. für gängige Geländewagen wie Defender, G-Modell, SJ geben aber nicht für einen Daihatsu.

Der relativ drehmomentschwache Teriosmotor wird mit ner längeren Übersetzung auch keinen Spaß mehr bringen. Eine Untersetzung gibt es ja nicht.
Ein Terios ist halt ein kleiner SUV und kein Geländewagen.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 18:08   #3
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.021
Standard

Hallo Aplysia , von Nordwind alles richtig erläutert . Deine tierische Freude schlägt mit Sicherheit in abgrundtiefe Trauer um , wenn Dir beim Wühlen im Gelände dieses und jenes Fahrwerksteil einfach wegbricht . Weil größere Räder wesentlich höhere Belastung für Bremse , Lenkung , Fahrwerk usw bedeuten . Außer falschen Tachowerten der Hauptgrund ,warum wesentlich größere Räder zu Recht für Fahrzeuge im öff. Verkehr nicht zugelassen werden .
Abgesehen davon hätte ich mit einem schmalen , hohen Terios etwas Bauchschmerzen im Gelände : so was legt sich schnell auf die Seite .

Es grüßt Dich ein Armeekraftfahrer , Fahrschule gemacht (auch im Gelände) auf 7t LKW ohne Allrad , ohne HA-Sperre , ohne Getriebered . aber mit Straßenreifen !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 09:41   #4
chris76
Benutzer
 
Benutzerbild von chris76
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: Port de Pollenca, Spanien
Alter: 43
Beiträge: 75
Standard

Hallo Aplysia,
erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Terios!
Rein theoretisch könnte man natürlich fast alles Montieren. Aber ob das mit den ganzen Umbaumaßnahmen Sinn macht, ist eine andere Sache. So wie es bereits meine Vorredner geschrieben haben, halte ich auch 225/75R16 für ausgeschlossen, da der Reifendurchmesser einfach zu groß ist. Der Reifendurchmesser würde auf ca. 74-75 cm kommen.

205/70R15 = Reifendurchmesser: 66,8 cm
205/65R16 = Reifendurchmesser: 67,3 cm
225/75R16 = Reifendurchmesser: 74,4 cm

Geh einfach mal zum TÜV und erkundige dich. Die können im Computer nachsehen, welche Größen machbar und welche Maßnahmen erforderlich sind.

Viele Grüße
Chris
chris76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 22:00   #5
Aplysia
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2019
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 3
Themenstarter
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten!
Klar, ein richtiger Geländewagen ist der Terios sicher nicht aber etwas in der Sandgrube spielen, muss doch wohl erlaubt sein. Das macht dann bestimmt vor allem deshalb Spaß weil der Terios mit seinen 1060 kg so ein Leitgewicht ist.
Danke für die Berechnungen des Reifendurchmessers. Ich denke, damit kann ich schon wirklich etwas anfangen. Ich gehe mal zu meinem TÜV-Prüfer und frage mal nach. 205/65-16 sollten vielleicht noch machbar sein. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass es dann eine viel bessere Auswahl an geeigneten Reifen gibt.
In diesem Zusammenhang: Die Felgen des J2 sollten doch auch an den J1 passen oder? Dafür gibt es ja 16er.

liebe Grüße!
Aplysia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 06:51   #6
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.021
Standard

Der Sinn von meinem Beitrag Nr 2 ist ja , dich vor Spaßverderbern zu bewahren .
Reifenwahl : außer der Größe ( es gibt Umfangsrechenr im Internet) auch schon mal Gedanken übers Reifenprofil gemacht ? Zb sind grobstollige Traktorenprofile dann außerhalb der Sandgrube nicht so toll .

Gerade im Moment überfrieren bei uns die Straßen , da muß ich wohl heute wieder mal die ganze Sippe kutschieren , Sandgrube und Eisglätte haben irgend etwas Gemeinsames ! Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 08:12   #7
chris76
Benutzer
 
Benutzerbild von chris76
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: Port de Pollenca, Spanien
Alter: 43
Beiträge: 75
Standard

Als mich gestern die Werkstatt auf meine 7 Jahre alten und porösen Reifen (noch massig Profil drauf) hinwies, spiele nun auch mit dem Gedanken neue Offroad-Reifen zuzulegen.

Dank deines Beitrags hatte ich mich die letzten Tage eh ein wenig mit Offroad Reifen beschäftigt und verstärkt ein Blick auf die BF Goodrich All Terrain T/A KO2 215/65 R16 geworfen, die perfekt zum Terios J2 passen würden (Die gibt es bestimmt auch für den J1 in 205/65 R16). Am besten gefällt mir an dem Reifen die Optik. Das grobe Profil und der Schriftzug sehen echt scharf aus. Da ich eh ländlich in der Pampa wohne, ist ein grobes Profil mit Sicherheit von Vorteil. Die Reifen werden sich aber wahrscheinlich in Punkto Geräuschentwicklung negativ auf den Fahrkomfort auswirken.
chris76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 09:06   #8
chris76
Benutzer
 
Benutzerbild von chris76
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: Port de Pollenca, Spanien
Alter: 43
Beiträge: 75
Standard

Hier ein Bild vom BF Goodrich All Terrain T/A KO2:
chris76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:57   #9
jumpinjack
Benutzer
 
Benutzerbild von jumpinjack
 
Registriert seit: 08.07.2012
Ort: Nähe Kiel
Beiträge: 35
Standard

Hi,

in deiner Reifengröße gibt es eine gute Auswahl an Traktionsprofilen, meist sind es runderneuerte Reifen, die bereits einen etwas größeren Umfang haben. Meine Empfehlung: Besorg dir ein paar alte Terios-Felgen, zieh die Geländereifen drauf und teste das Ganze. Da brauchst du nichts umbauen oder eintragen lassen. Und für die Strasse musst du auch keine Kompromisse machen.
Wenn du dann Blut geleckt hast und mehr willst in Puncto Geländefahren (so wie ich) dann such dir ein anderes Basisfahrzeug fürs OffRoad-Tuning (gibt's auch von Daihatsu ;-)

Gruß Kay
jumpinjack ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eintragung, reifen, räder, terios j1

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Terios - Offroad Terriblue 4WD/Offroadforum 1 28.12.2009 08:06
Freigebene Rad-Reifengrößen Lexley Die Materia Serie 8 31.03.2008 08:55
treffen der terios driver möglich? mandrill 4WD/Offroadforum 15 17.06.2007 17:20
Offroad-Event am 16.09. mit dem neuen Terios julian 4WD/Offroadforum 0 22.08.2006 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler