Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.07.2015, 17:38   #1
Schoeneberg30
Benutzer
 
Benutzerbild von Schoeneberg30
 
Registriert seit: 31.05.2011
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 291
Standard Wie sicher sind L701 und L501?

Ich fahre nun seit vielen Jahren Cuores, bis jetzt nur die oben genannten Modelle und leider gibt es zu keinem Crashtests. Erst die Nachfolger wurden getestet. Mir ist klar, dass so ein kleines leichtes Auto nicht Sicherheit einer S Klasse bietet, trotzdem frage ich mich jedes mal wenn ich Landstraße, Autobahn fahre oder in eine heikle Situation komme, wie sich das Auto beim Frontal oder Seitencrash verhalten würde. Ich hatte bis jetzt nur leichte Zusammenstöße die nix aussagend waren.

Darum würde es mich mal interessieren wer von euch schon mal nen harten Crash hatte und vielleicht sogar Bilder hat und berichten kann wie sich das Auto verhält und wie stark der Innenraum zerdrückt wurde.

Dies auf dem Bild war mein härtester und ich hab nix gespürt, weil er von der Seite kam und nur meine Nase abrasiert hat, darum war das auch nichtssagend.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Cuore1.jpg (903,7 KB, 73x aufgerufen)
__________________
Chrysler Sebring & Daihatsu Cuore L701

Davor L501 Lila und L501 weiß Automatik.
Schoeneberg30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 08:49   #2
Sterntaler
Vielposter
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 22.10.2005
Ort: 42499 Hückeswagen
Alter: 37
Beiträge: 1.919
Standard

Frontalschaden bis ca. 50 km/h geht, Seitencrash nahe null, Heckschaden für vordere Passagiere noch okay für die hinteren ist schnell Feierabend. Ich habe selber einen L601 mit 50 in einenm Peugeot (Seite) versenkt, das ging noch. Außerdem habe ich diverse 501 Unfallschäden aufgekauft. Wenn dir einer mit 50 hinten drauf kesselt ist der 501 ca. 1 m kürzer :(, weil die hinteren Schweller kolabieren. Erschwerend kommt hinzu das auch der jüngste 501 mittlerweile 17 Jahre alt ist, durch die Rostschwächung werden die Hauptlaspfade insbesondere die Schweller noch früher kolabieren.
Die Autos haben viele Stärken aber Crashsicherheit zählt bei diesen Bj nicht dazu :(.
Jan
__________________
Fuhrpark:
Beloved & never forgotten: L601, L501,M201
Aktuell: Audi A8 4,2 Quattro, Mercedes SLK 230K, Audi A3 und aus Spaß an der Freude, weil ich es einfach nicht lassen konnte ein L501 :)

Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 12:35   #3
Wobberty
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2013
Ort: Rothenburg o.d.T.
Alter: 51
Beiträge: 144
Standard

Ich glaube fast, diejenigen welche einen "harten Crash" hatten können dir nicht mehr antworten.

Selbst mit den L276 (noch irgend einem anderen Auto) möchte ich keinen Landstrassen Frontal-Zusammenstoß haben. Solche Unfälle enden meist tötlich.

Ich denke Kleinwagen sind bestenfalls für Kreuzungsunfälle in der Stadt ausgelegt.

Das beste ist immer noch Unfälle durch vorausschauende Fahrweise zu vermeiden. Klar geht das nicht immer aber 80-90% der "heiklen Situationen" lassen sich förmlich vorher "riechen". Immer im Geiste schon 5-10 Sekunden weiter sein. (z.B. wo wäre der "Notausgang" wenn der jetzt hinter dem LKW ausschert. Oder Traktorgespann niemals überholen wenn links ein Feldweg oder eine Feldeinfahrt ist )

Habe mich im L501 nie unsicher gefühlt. Das Auto ist super übersichtlich (schmale A-Säule) und hat eine super Strassenlage. Der L276 hat nichts davon, der ist nur bequem und vielleicht auch "sicherer" wenn es zu einem Unfall kommt.

Bin gespannt ob noch "Erfahrungsberichte" kommen.

Gruß Peter
Wobberty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 15:40   #4
Rafi-501-HH
Moderator
 
Benutzerbild von Rafi-501-HH
 
Registriert seit: 25.03.2007
Ort: Hamburg
Alter: 32
Beiträge: 5.622
Standard

Alles im City Bereich wird noch irgendwie gehen.
Die Ex meines Bruders hatte einen L201 - leider hat sie einen entgegenkommenden Opel Astra beim Linksabbiegen übersehen....Er hat zwar noch irgendwie gebremst, ist dann aber trotzdem reingekracht auf die Ecke vorn. Sie hatte ein Schleudertrauma und Prellungen, das Auto war Kernschrott. Bei Landstraßentempo wäre das nicht so so glimpflich ausgegangen.

Im L501 habe ich mich nur einmal extrem unsicher gefühlt: Als mir bei 115kmh in einer langen Rechtskurve (jugendlicher Leichtsinn) der Arsch rum wollte. Bei Regen und Nässe hatte ich auch schon paar Mal sehr unangenehme Momente gehabt. Ansonsten in den mindestens 568 Situationen, wo dich abbiegende, oder aus Ausfahrten kommende Fahrer, einfach nicht ernst nehmen und einfach losfahren.


Als L5 und L7 auf den Markt kamen galten sowieso ganz andere Vorschriften und Normen was die Crashsicherheit betrifft. Was die Crashssicherheit betrifft hat der Smart damals die Kleinwagenklasse aufgemischt - das Geheimnis darin liegt aber an der sehr harten Schale die die Knautschzone des anderen nutzt. Idealerweise rammst du mit 'nem Smart eine E- oder S- Klasse - dann siehst du am Ende noch recht gut aus. Gegen eine andere Harte Kuss oder ein stehendes Hindernis sind die Kräfte, die auf die Passagiere wirken auch deutlich höher.


Also kurz und knapp: Crashsicherheit kannste eigentlich knicken. Du brauchst immer etwas Glück dabei das du "gut" getroffen wirst. Und das Auto ist danach meistens total hinüber.
Rafi-501-HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 15:54   #5
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.438
Standard

Zitat:
Zitat von Wobberty Beitrag anzeigen
Der L276 hat nichts davon, der ist nur bequem und vielleicht auch "sicherer" wenn es zu einem Unfall kommt.
Mit Stabi und 15 Zoll Rädern fährt der L276 gefühlt nicht schlechter als ein L7 um die Ecken. Er bremst aber deutlich kräftiger (meiner jedenfalls). Und mit den 7 Airbags hat man beim ersten Aufprall bestimmt bessere Karten als mit den maximal 4 beim L251.

L201 und L501 kenn ich jetzt nicht aber die Querstreben in der Front sind beim L701 nicht deutlich stabiler als im L60 oder L80. Beim L251 sieht es etwas stabiler aus und erst der L276 hat eine deutlich massivere Querstrebe vor dem Kühler. Siehe hier Bild 1 und 17

Wenn ein stehender L251 von einem VW-Bus mit Stadttempo 30 m weit über die Kreuzung geschossen wird sieht er nachher so aus:http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...highlight=l251

Die Rückbank war noch an ihrem Platz, das Notrad stand allerdings schon fast senkrecht! Einige Schweißpunkte waren aufgesprungen, der Fahrersitz war völlig verbogen. Mehr Crashenergie kann ein L251 nicht vertragen.

Vorteil der kleinen Kei-Cars ist die geringe Breite. Man hat mehr "Fluchtwege" wenn es mal eng wird. Beim Seitencrash wird es dann zum Nachteil.

Ich fühle mich in den kleinen Autos sicher genug und mache das "Sicherheitswettrüsten" nicht weiter mit. Sonst müssten wir ja alle mindestens in 2,5 t schweren SUV Ungetümen ab Q7 aufwärts durch die Gegend fahren, uns von diesen ganzen Fahrhilfen bevormunden lassen und spätestens alle 2 Jahre das neueste Modell mit noch mehr (Sicherheits-?)Spielereien kaufen.

Einen Frontalcrash auf der Landstraße überlebt man auch in einem großen Auto nicht: https://www.youtube.com/watch?v=2SDzLVMuxZo
nordwind32 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 16:17   #6
62/1
Vielposter
 
Benutzerbild von 62/1
 
Registriert seit: 16.08.2003
Ort: Waldrach
Alter: 42
Beiträge: 2.470
Standard

Ich hab bei meiner Werkstatt einige l7 unfaller gesehen. Bei aufprall im Heckbereich waren die Teile immer ziemlich böse verkürzt. In einen ist mit Tempo 30 ein Traktor reingerauscht - da war hinter den Lehnen der Rücksitze nix mehr. Die Frontalunfälle mit "Stadttempo" sahen alle noch recht gut aus. Dank Airbag und co sind alle Insassen immer recht gut davongekommen.
Meiner Mam hat vor ein paar Jahren ein 4.er Golf die Vorfahrt genommen. Ihr Charade war zu der Zeit 18. Jahre alt. Getroffen hat der Golf die A-Säule der Beifahrerseite. Tempo dürfte +/- 40 gewesen sein. Der Chrade hat das damals gut weggesteckt. Ausser Prellungen vom Gurt hatte meine Mm nix. Wenn ein Beifahrer im Wagen gewesen wäre, hätte era auch noch Platz gehabt. Wenn der Einschlag in die Tür erfolgt wäre, hätte es mangels Seitenaufprallschutz wohl richtig übel ausgesehen.
Unfälle mit Landstrassen oder Autobahntempo dürften in Kleinwagen eher unschön werden....
62/1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 17:46   #7
redlion
Vielposter
 
Benutzerbild von redlion
 
Registriert seit: 08.04.2008
Ort: 41747 Viersen
Alter: 63
Beiträge: 3.044
Standard

Zitat:
Zitat von Wobberty Beitrag anzeigen
Das beste ist immer noch Unfälle durch vorausschauende Fahrweise zu vermeiden. Klar geht das nicht immer aber 80-90% der "heiklen Situationen" lassen sich förmlich vorher "riechen". Immer im Geiste schon 5-10 Sekunden weiter sein. (z.B. wo wäre der "Notausgang" wenn der jetzt hinter dem LKW ausschert. Oder Traktorgespann niemals überholen wenn links ein Feldweg oder eine Feldeinfahrt ist )
Unsicher fühle ich mich in keinem meiner Cuore, nicht mal im L80. Voraus- und rückschauende Fahrweise sind das A und O. Auf der BAB am Stauende 30 m vor dem Stauende stehen bleiben und dann den Blick in den Rückspiegel. Hat der LKW hinter mir den Stau bemerkt, hat er den Warnblinker eingeschaltet? Wenn nicht, wird er langsamer? Falls nicht habe ich 30 m Pufferzone, notfalls rauf auf den Standstreifen und Gas. War zum Glück aber noch nie nötig.
Traktorgespann überholen wenn links ein Feldweg ist habe ich vor 20 Jahren mal gemacht, mit nem Fiat Ducato. Mache ich seit dem nicht mehr. Traktor biegt ohne Spiegelblick (wie auch, der hatte gar keinen Spiegel) und Blinker nach links ab - Ducato Schrott, bin aber unverletzt rausgekommen.
Traktorfahrer hat noch behauptet, er hätte geblinkt, den Zahn hat die Polizei ihm aber schnell gezogen. Die einzige Leuchte, die am ganzen Gespann funktionierte, war der linke Scheinwerfer.
__________________
Gruß
Reinhard

  • L80 EZ 9/86 blau-metal. 4 Türen
  • L80 EZ 8/90 weiß 4 Türen 4,30 l/100km
  • L201 EZ 11/90 schwarz elektr. Spiegel/AHK/Hageldellen im Dach 4,54 l/100 km
  • L201 EZ 4/93 facelift rot 4 Türen/Glashubdach 4,70 l/100 km
  • L501 EZ 9/97 silb.metal. Faltschiebedach/Mira Classic Kit/DZM 4,27 l/100 km
redlion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 22:28   #8
Schoeneberg30
Benutzer
 
Benutzerbild von Schoeneberg30
 
Registriert seit: 31.05.2011
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 291
Themenstarter
Standard

Naja, ich vertrau einfach mal auf Gott. Ich bin vorhin von München nach Berlin gebrettert und hatte die Tachonadel im Anschlag weit über 160, vermute mal das das Real um die 150 waren und habe mich eigentlich ganz sicher gefühlt, aber bei dem Tempo ist man wahrscheinlich in jedem Auto tot.
__________________
Chrysler Sebring & Daihatsu Cuore L701

Davor L501 Lila und L501 weiß Automatik.
Schoeneberg30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 23:22   #9
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.639
Standard

Ich muss sagen, dass ich mich im Sirion M300 schon deutlich sicherer fühle als im Sirion M100, so generell betrachtet (ABS, zwei Airbags mehr, 100 kg mehr).

Im Cuore L80 bin ich auch Autobahn gefahren und beim Fahren selbst fehlt sich sowieso nichts, weil man da gut abgelenkt ist und das Fahren an sich Spaß macht, aber wenn ich jetzt die fast 1.000 km in der Woche noch mit dem alten fahren müsste, nichtmal mit dem L80 sondern dem M100... ich hätte Bauchschmerzen.

Man kann auch mit einem neueren und sichereren Auto günstig fahren. Anschaffung muss man natürlich einmal bezahlen, aber dann kann man den Ölwechsel genauso selber machen und die Verschleißteile sind auch nicht teurer.

Bei dem was da draußen abgeht reicht leider Aufpassen allein meiner Meinung nach nicht mehr. Was da allein im Umkreis von 50 km Leute einfach nur "abgeschossen" wurden, von irgendwelchen Bekloppten...
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

verschrottet - Sirion M100
verkauft - Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio



Geändert von LSirion (24.07.2015 um 23:26 Uhr)
LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 13:49   #10
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 38
Beiträge: 6.517
Standard

Ich hab im L251 mehrere Unfälle erlebt, die meisten eher unkonventionell. Einmal einen Ausflug in die mindestens halbmeterstark verschneite Botanik, einmal einen Dreher auf einer einsamen Landstrasse bei einsetzendem Schneefall, den ich abfangen konnte, weil die Strasse leer war.

Einmal hab ich nen Senkpoller in einer Einfahrt von unten an die Ölwanne gedonnert bekommen, einmal hab ich einen Van an einer Ecke erwischt, der vor mir auf die Strasse drängte. Der hat den rechten Scheinwerfer und den Kotflügel demoliert... Ich war auf die Gegenfahrbahn ausgewichen, die frei war... Grund für den Platzmangel war ein Fussgänger 30m weiter vorne, der die Strasse querte, also kein Gegenverkehr.

Der Wagen war danach noch fahrfähig, sah aber nicht mehr so schön aus.

Dazu kommen einige kleinere Rangierunfälle... nicht alle von mir, und der erste schon einen Monat nach Neuanschaffung, am Steuer zum Glück nicht ich...

Fazit: Der Vorderwagen ist extrem weich, eigentlich erschreckend weich. Besonders unsicher ist der Wagen aber nicht, auch aufgrund des sehr gut voraussehbaren Fahrverhaltens und der leichtgängigen Servolenkung, die mich in einem Fall vor dem Einschlag in einen Baum bewahrte, weil ich den Wagen nach einer vollen Drehung wieder fangen konnte, und im anderen Fall auch, wobei ich nach dem dritten oder vierten Gegenlenken nicht mehr konnte und in die Botanik abflog...

Airbags hatte ich nur zwei und hab glücklicherweise nie einen davon kennengelernt.

Zum L7 könnte Rotzi sicher noch was beisteuern... Dem schiessen sie gewohnheitsmässig die "besser als neu" restaurierten Schätzchen ab...

ps: Ich bin mir 100% sicher, meinen ESP-verseuchten C1 könnte ich nicht mehr abfangen, wenn der mal schleudert. Einerseits geht die Servolenkung sehr viel strenger, und andererseits ist schlicht nicht voraussagbar, wie das ESP reagiert. Da helfen gute Physikkenntnisse und eine schnelle Reaktion dann auch nicht mehr. Und jedes Mal, wenn ich auf Schnee unterwegs bin, wünsche ich mir meinen L251 ohne ESP zurück... Wenn der ausbrach, half Gegenlenken immer. Beim C1 kann man nur vom Gas und hoffen, dass es das ESP nicht noch schlimmer macht. Wenn man gegenlenkt, verliert man dank ESP die Kontrolle über das Fahrzeug mit jeder Garantie, erst recht, weil man auch nicht Gas geben kann, ohne dass das ASR die Räder einbremst... man kann also auch nicht über den Vektor der Vorderräder verhindern, dass einem das Heck überholt.

Man kann einfach gar nichts mehr tun, wenn man erstmal ins Rutschen geraten ist. Auch wenn die solidere Carosse an sich mehr Sicherheit vermittelt, ich hab mich im L251 wesentlich sicherer gefühlt, vor allem im Winter.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.

Geändert von bluedog (25.07.2015 um 13:59 Uhr)
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
crashtest, cuore, daihatsu, sicherheit, unfall

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Traggelenk L501 und L701 sind die gleich ??? Hatschi72 Die Cuore Serie 1 15.07.2010 17:24
L701 Was sind das für Stecker ??? Wofür ??? Rotzi Die Cuore Serie 13 22.07.2008 16:07
[L501] Welche Sportsitze sind geeignet ? pcasterix Die Cuore Serie 21 27.01.2008 21:08
Ich bin mir sicher: Der ESSE kommt zu uns! Rainer Daihatsu Allgemein 12 20.05.2006 12:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler