Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2011, 20:28   #31
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Themenstarter
Standard

Zitat:
Zitat von rotzi Beitrag anzeigen
@Bluedog
Was ist mit der Wasserpumpe genau los?
Undicht? Wo genau?
Wenn die Pumpe am Wasserpumpengehäuse undicht ist
muß der Zahnriemen aber ab.
Das Gehäuse ist das Teil wo die WaPu drinsitzt.
Dieses Teil ist am MoBlock mit einer Dichtung dazwischen festgeschraubt.
siehe Bilder
Naja, die Wapu muss irgendwo undicht sein. Wo genau kann ich nicht erkennen, gehe aber auch davon aus, dass sie an der Welle undicht ist.

Ich weiss nur, dass irgendwas entsetzlich quietscht, als hätt ich Singvögelchen unter der Motorhaube. Als ich zudem einmal NUR destilliertes Wasser nachgekippt habe, vervielfachte sich der Kühlmittelverbrauch... Der Frostschutz-Kaugummi wird offensichtlich also dringend als Dichtmasse gebraucht... Denn als ich danach wieder Frostschutz eingefüllt habe (normale Mischung bis -35 oder -38°C laut Mischvorschrift, ging der Kühlmittelverbrauch bald darauf wieder fast gegen Null. Allzu arg kanns also noch nicht sein, aber es ist kein gutes Gefühl, damit rechnen zu müssen dass die Kiste jederzeit heisslaufen kann, und nicht mal ne Teperaturanzeige zu haben.

Da irgendwas beim Keilriehmen quietscht, und am schlimmsten wenn Motor kalt, gehe ich mal von einem Wasserpumpenschaden aus... Wär nach der Keilriehmengeschichte ja auch wirklich logisch. Sonst könnts ja nur noch die Lima sein, was dann aber den Wasserverlust nicht kären könnte. ZKD-Schaden glaub ich nicht dass es sein kann, denn dann könnte ich nicht hunderte km ohne Kühlwasser nachfüllen fahren, und ich müsste die Dampfwolke ausm Auspuff nicht nur im Kaltlauf (Kondenswasser einkochen) bemerken.

Also hab ich mal ne WAPU bestellt. Dichtringe hab ich drei in verschiedenen Grössen dabei.

@rotzi: Danke Dir für die Bilder. helfen auch schon sehr, und es sind beim Lesen der Beiträge hier ein paar Fragen aufgekommen:

1. Das sieht auf den Bildern so aus, als müsste ich den Keilriehmenspanner, also das Teil, was bei mir kürzlich so problematisch war, abschrauben um die WAPU ausbauen zu können. Stimmt das?

2. Welche Schraube muss ich aufdrehen, zum das Kühlwasser abzulassen? An der Wasserpumpe die versteckte Schraube werd ich nämlich nicht aufmachen, das weiss ich jetzt schon... und ein Kühlflüssigkeitswechsel wäre schon rein Intervalltechnisch ne gute Idee. Reicht es, wenn ich einfach unten am Kühler aufmache, und den Kühlerdeckel aufschraube? So hat das Mike damals glaub ich auch gemacht. Aber bringt mir das für den WAPU-Wechsel was? Kühlflüssigkeitsvorrat: 5l Frostschutzkonzentrat, rot, wie jetzt auch drin, und 5l destillatgleiches Wasser, zum 1:1 verdünnen. Davon etwa 2l schon verbraucht. Sollte gut reichen für nen Komplettwechsel, denk ich.

3. Damit ich die Zahnriehmenabdeckung wegbekomme, muss ich die Kurbelwellenriehmenscheibe auch wegschrauben? oder kann ich die Abdeckung die paar mm biegen dass ich mir die Übung sparen kann? Mir ist das noch nicht klar geworden.

4. Hab vorher nochmal geschaut, wie eng das da ist. Kann ich die Pumpe WIRKLICH ausbauen, ohne dass das Motorlager raus muss? Die neue Pumpe hatt ich auch schon mal in der Hand. Kann ich die da wirklich rausziehen, reicht der Platz dazu wirklich?


Wenn nämlich nicht, werd ich mir vorher noch ein paar von diesen Sch**** Plastiknieten kaufen müssen... Ich hab solche noch nie demontiert, werde also sicher ein paar davon killen, wenn die Stosstange raus muss. Scheinwerfer sollte dann aber gehen, und den Motor hoff ich bei Bedarf mit Wagenheber abstützen zu können.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 20:59   #32
mark
Vielposter
 
Registriert seit: 19.07.2006
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 1.374
Standard

O.K. nachdem ich die Fragen jetzt gelesen habe, bezweifel ich auch, ob es nicht sinnvoller wäre, mit einen Kumpel das zu erledigen oder eine Werkstatt aufzusuchen.
Möcht dir nicht zu nahe treten, glaube aber es wäre sinnvoller......weil irgendwie hast du "Angst" davor.......
__________________
Daihatsu Cuore "Chili" in Schwarzperleffekt!
4 Lautsprecher, ZV-per-Funk, Marderschreck, Aerotwin, Fächerdüsen für die Frontscheibenwaschanlage, Innen/Außentemperatur und Sitzbezüge..............
mark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:07   #33
Rotzi
Vielposter
 
Benutzerbild von Rotzi
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: bei Münster
Alter: 54
Beiträge: 4.458
Standard

Zitat:
Zitat von mark Beitrag anzeigen
O.K. nachdem ich die Fragen jetzt gelesen habe, bezweifel ich auch, ob es nicht sinnvoller wäre, mit einen Kumpel das zu erledigen oder eine Werkstatt aufzusuchen.
...
Ich war versucht dem einfach zuzustimmen.



@Bluedog

zu 1. nur die Spannschraube lösen damit der Keilriemen abgeht
vorher die 4 Schrauben der Wasserpumpenscheibe lösen
indem man den Keilriemen blockiert
weiterhin muss die untere Schraube der Lima gelockert werden

zu 2. dreh den Stopfen am Kühler raus ( wenn du davor stehst links unten)

zu 3. die Kurbelwellenriemenscheibe muss nicht ab
die beschrifteten Bilder sind vom Zahnriemenwechsel


zu 4. brauchst doch nur die neue WaPu mal nehmen und dort ranhalten

das WHB vom L701 erklärt den WaPu-Aus/Einbau besser als das vom L251
__________________
DE ist besser!

CUORE*L701*
EJ-DE*
BJ:10/98--302 540 Km


CUORE*L701*
EJ-VE*
BJ:09/02--
154 430 Km

Rotzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:19   #34
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Themenstarter
Standard

Danke Dir für die Antworten.

Zur Angst: Selbstverständlich hab ich die. Hab ich immer, wenn ich schrauberisch was neues lerne. Ich hab ja auch keinen Ersatzwagen. Ich finde, ein klein bisschen Angst ist einerseits normal, nach alle dem Abraten und den Warnungen hier, und andererseits wohl auch nützlich. Wer ohne Netz und doppelten Boden auskommen will, und keine Angst kennt, der ist schneller auf die Schnauze gefallen, als er "autsch!" oder sonstwas in der Art sagen kann.

Sind ja auch ne Menge Schrauben, die ich da lösen muss, und jede einzelne kann kaputt gehen, oder so fest sitzen, dass sie nicht raus will. Sollte das passieren, werd ich erstmal gepflegt fluchen, und dann der Tatsache ins Auge sehen müssen, dass ich a) wohl nie ein richtiger Schrauber werde, b) immer für Werkstätten arbeiten gehen muss, und c) mich zum Forumsgespött machen.

Ich weiss nicht, wies euch ging, aber ich hab schon beim 1. Ölwechsel son bisschen Blut und Wasser geschwitzt, und seis nur, weil ich mir gar nicht erst ausmalen wollte, ob und ggf. wie ich der Sauerei beikommen hätte sollen, wenn z.B. der Ölfilter nicht fest genug gesessen hätte... gemacht hab ichs trotzdem. Soll also nicht viel heissen. Zwingt mich halt nur zu möglichst gründlicher Vorbereitung.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:20   #35
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Vor allem, bist du sicher, dass es die WaPu ist? Bis jetzt lese ich nur von Quietschgeräuschen und Kühlwasserverlust. Hast du nachgesehen (unter dem Auto, neben der WaPu, ob das Wasser dort verloren geht? Das Quietschen kann ja mehrere Ursachen haben, das sollte man erstmal abklären.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:31   #36
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Themenstarter
Standard

@ MeisterPetz: Das werd ich tun. Ich wechsle die Pumpe, und wenn das die Geräusche nicht beseitigt, weiss ich dass ich falsch lag. Das was die Pumpe und das Kühlwasser kosten, reicht nicht mal für eine einzige Werkstattstunde, ist also zu verantworten.

Einmal hab ich zudem an der Ölwanne Frostschutzkristalle entdeckt. Heute nicht mehr, als ich wieder nachgesehen hab... Aber wo soll denn bitte das Kühlwasser sonst hin? Soweit ich bisher gesehen habe, sind die Schläuche dicht, und warum ich nicht an ne kaputte ZKD glaube, hab ich bereits geschrieben. Bleibt noch der Kühler als Leckstelle. Da sprechen aber die Quietschgeräusche dagegen, und es müsste auch dort wesentlich mehr Wasser verloren gehen, bzw. ich wär damit schon längst liegen geblieben.

Sag DU mir, was ich sonst noch abklären soll?

Mir fällt was besseres als die Wapu nicht ein, erst recht nicht nach der leidigen Geschichte mit dem Keilriehmenspanner.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:46   #37
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Zitat:
Zitat von bluedog Beitrag anzeigen
Sag DU mir, was ich sonst noch abklären soll?
Na, zum Beispiel die Stellen um die Wapu gründlich reinigen und trocknen, dann den Motor starten und 1. genau darauf hören wo das Quietschen genau herkommt und 2. schauen, ob die WaPu leckt. Kristalle können in der Jahreszeit auch von hochgeschleudertem Salzwasser kommen. Hatten wir doch erst im Forum, da hat einer den WaPu Wechsel letztlich sogar abgesagt, weil es die doch nicht war. Austretendes Kühlmittel riecht man. Schon mal in den Motorraum geschnuppert. Bei meinem Mazda war mal der Kühlerdeckel undicht, da hats minimal Wasser rausgedrückt. Konnte man nicht sehen, aber riechen. Die Möglichkeiten hast du hoffentlich alle ausgeschlossen.

Das Quietschen kann auch vom Keilriemen kommen. Wurde der nach der Sache mit dem Keilreimenspanner getauscht? Quietscht es nur im Kalten, oder auch, wenn der Motor warm ist? Wenn auch beim warmen Motor muss man ja eindeutig feststellen können, ob es die WaPu ist (ggf. Schraubendreher am Ohr auf Teile des Motors halten. Ist es im Bereich der WaPu am lautesten, weisst du wenigstens, dass du die Reparatur nicht umsonst auf dich nimmst.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 22:57   #38
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Themenstarter
Standard

Der Keilriehmen quietscht auch, allerdings nur ganz selten, und ausschliesslich bei Kaltstart. Der Mech, der den nachspannen sollte war sich zu fein dafür. Hat den mit der Lima und der Wapu nachgespannt, aber nicht den viel lockereren der Klimaanlage. Der hätte Zähne dran, der könnte nicht quietschen... Tut er aber. Wenns der Andere ist, hab ich nämlich ein Problem, denn dann muss was schwergängig sein denn Spannung ist da genug drauf. Dann aber muss eh mal der Riehmen runter, um an allen Bullis zu drehen... Die Mechaniker wollten nichts bemerkt haben beim Keilriehmenspanner wechseln. Weder beim ersten noch beim zweiten mal. Zudem hat die Wapu 138'000km drauf, kann also nach der ganzen Geschichte sehr gut undicht sein...

Die Idee mit dem Schraubenzieher wäre gut... Nur werd ich den nicht in die Nähe meines Ohrs und einer rotierenden Scheibe mit selbst im Leerlauf einigen Tausend Umdrehungen und mit Schrauben dran gleichzeitig halten.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 00:11   #39
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Nein, du sollst mit einem großen Schraubendreher, wo du dir den Griff ans Ohr hältst, die Klingenspitze an den Motor halten, dort wo die WaPu ist. Man setzt natürlich zuerst die Spitze an, wo keine bewegten Teile sind und hält dann das Ohr dran. Schals, Ketten, oder was anderes was lose ist oder baumeln kann, sollte man natürlich nicht tragen.

Keilriemen nachspannen wäre dann ja wohl die erste Tätigkeit, nachdem du die Spannung auf Korrektheit und den Keilriemen auf Funktionstüchtigkeit geprüft hast. Keilriemen abspannen, rausnehmen, sicht-prüfen, wieder einbauen und korrekt spannen. Das sind dann Tätigkeiten für den Einstieg in die Schrauberei.

Im Prinzip machst du dasselbe, wie die von dir kritisierten Werkstätten. Du tauscht ohne weitere Analyse einfach einen Teil und schaust dann, ob es das war. Mach mal eine ordentlich Fehlersuche, denn das machen Werkstätten häufig nicht oder nur schlampig. Siehe die Vox Autodoktoren: Da kommen Leute hin, die zig Mal in der Werkstatt waren und Hunderte Euro ausgegeben haben und dann war es ganz was anderes. Der Frage, wo kommt das Wasser hin, sollte man als allererstes nachgehen, bevor man auch nur eine Schraube öffnet.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2011, 00:42   #40
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Themenstarter
Standard

Im Prinzip hast Du recht. Wenn da nur nicht das Detail meiner Überzeugung wäre. Ich kann mir einfach schlicht nicht vorstellen, was es sonst sein könnte. Keilriehmen allein kanns ja nicht sein, sonst hätt ich keinen Wasserverbrauch. Dass der also quietscht, stöhrt mich NACH der Reparatur... Dann spanne ich den. An die Schraube für den Klimakompressor ist nähmlich grottenschlecht ranzukommen. Da muss ich mit Gelenk und Verlängerung arbeiten, und vermutlich zu zweit... Also mach ich das, wenn sonst alles läuft. Denn mit dem Kühlwasser KANN das nichts zu tun haben. Die Klimaanlage hat einen Keilriehmen (gezahnt, allerdings waren da im Original keine Zähne) der NUR den Klimakompressor antreibt, Läuft auf der Zweiten Nut der Kurbelwellenriehmenscheibe... Soll der doch zweimal im Monat quietschen. Zudem: Ich mach die Sache ja nicht weils quietscht, sondern weils nervt, nie genau zu wissen, wieviel Kühlwasser noch übrig ist. Da hilfts herzlich wenig, den Keilriehmen der Klimaanlage zu spannen. Wird aber sicher auch noch erledigt, es sei denn, ich verlier den Kampf gegen die Spannschraube.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cuore l251, l251, wasserpumpe

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brodit-Proclip und -Halterung für L251? nixgegendenise Die Cuore Serie 6 21.04.2014 09:09
L251 Tuning-FAQ, Probleme/Info-FAQ 25Plus Die Cuore Serie 9 07.07.2013 01:31
Klimaanlage Nachrüstsatz für L276 / L251 Ohmann Die Cuore Serie 12 01.05.2009 09:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler