Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Allgemein

Allgemein Allgemeines zu den Themen Tuning, Technik und Fahrzeuge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.01.2009, 16:07   #21
Applause-limited
Vielposter
 
Benutzerbild von Applause-limited
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Filderstadt
Alter: 29
Beiträge: 2.523
Standard

woemax

ich sag immer wenn du dir so dinger kaufst dann hast du was für´s leben.
weil kaputt bekommste so LKW kabel nicht. ich hab in der firma auch extra solche (sind eigentlich aus dem landmachinen bereich also mit LKW vergleichbar). die dinger haben schon 15 jahre auf dem buckel, da siehst du nix drann. die klemmen funktionieren wie am ersten tag (gehen ganz zu), das machen baumarkt klemmen sicherlich nicht mit. meine zuhause sind ja wiegesagt schon leicht verkockelt nach der traktor aktion.......
__________________
Viele Grüße Patrick

Jage nie was du nicht töten kannst.
Applause-limited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2020, 20:52   #22
Leitner
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2020
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Standard

Ich grüße euch,
da ich mich auf dem Gebiet nicht besonders auskenne, wollte ich mal hier um Rat fragen und zwar würde ich gerne wissen, welche Starthilfekabel ihr empfehlen könnt?
Ich habe so etwas bis jetzt noch nie kaufen müssen, die bekam ich meistens mit dem Auto im Paket. Jetzt muss ich allerdings welche besorgen und weiß nicht worauf man da zu achten hat.
Ich habe mich auf einer Testseite informiert und große Unterschiede gibt da anscheinend nicht, oder?
Leitner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2020, 21:08   #23
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 39
Beiträge: 6.668
Standard

Es GIBT unterschiede. Bei Kleinwagen wie Daihatsu, die zudem auch noch immer Benzinmotoren unter der Haube haben, spielen dann aber schon die meisten dieser Unterschiede keine Rolle mehr.


Man kann einmal Kabel mit und ohne Überspannungsschutz kaufen. Dann gibts die mit verschiedenen Durchmessern, und dann auch noch in verschiedenen Längen. Zu guter Letzt gibts die auch noch mit unterschiedlichen Klammern. Die meisten, die ich bisher fertig zum Kaufen gesehen habe, hatten Klemmen, die nur auf einer Seite Kontakt geben. Das ist bei Anwendung nach Lehrbuch bzw. Gebrauchsanweisung ein Nachteil. Erstens ists je grösser die Kontaktflächen umso besser und zweitens kann man Klammern die nur auf einer Backe Kontakt machen sehr leicht falsch anbringen, und dann wirds nichts mit der Starthilfe. Will man solche mit beidseitigem Kontakt, muss man sie sich meistens separat kaufen und selber mit einem Kabel passender Länge und Durchmesser verbinden. Baumärkte haben sowas quasi nie im Sortiment, und wenn, dann so teuer, dass eine allfällige Bastelstunde aus Einzelteilen einen guten Stundenlohn gibt.


Kurz: Man muss halt wissen, wofür man das Kabel will. Je gröber der Motor, der damit angeworfen werden soll, umso mehr Querschnitt braucht man, erst recht, wenns einen Diesel beleben soll.


Und dann nützen zu kurze Kabel nichts, aber je länger die Dinger werden, umso mehr Spannung geht unterwegs durch den Leitungswiderstand verloren. Ein Bisschen kann man das auszugleichen versuchen, indem man dann umso dickere Kabel nimmt...


Zum Überspannungsschutz: Der ist grundsätzlich verzichtbar, wenn man am Empfängerfahrzeug einen grossen Verbraucher (Licht, Lüftung oder Scheibenheizung...) anmacht, sobald der Motor dann angesprungen ist. Das wirkt ähnlich wie ein Filter.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2020, 21:22   #24
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.195
Standard

Hallo Leitner , auch mit etwas dünneren Starthilfskabeln kann man arbeiten . Und sogar große Motoren starten . Aber : dünne Kabel werden evt schnell warm , also ein langes "Leiern" is nich ! Mit dünnen Kabeln habe ich bisher noch jeden Patienten , so bis 100 PS bei Benzinern , zu Laufen gebracht , beim Dieselstarten im Winter hat's Dünnkabel aber auch schon mal geschmort .
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2020, 22:40   #25
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 56
Beiträge: 1.877
Standard

Doch, gibt es. Seit einiger Zeit ist kupferkaschiertes Aluminiumkabelauf dem Markt, billiger Mist, schlechte Kunststoffklemmen, die von alleine auseinanderfallen und höherer Widerstand bei gleichem Querschnitt. Erkennt man am geringen Gewicht und bei genauem hinschauen. 16mm² Alukabel reicht da nicht mehr für einen Diesel aus, für den kleinen Benziner schon. Die alten Kupferkabel mit dem unisolierten Metallklemmen sind da besser, man muß nur aufpassen wegen der Kurzschlußgefahr.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler