Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2016, 12:01   #1
Petra
Spritsparerin *fg*
 
Benutzerbild von Petra
 
Registriert seit: 16.06.2004
Ort: 1130 Wien
Beiträge: 1.155
Standard Rost am Trevis

Hallo


Ihr solltet euren Trevis auf Rost überprüfen, vor allem die hinteren Träger hinter dem Befestigungspunkt der Hinterachse, da wo es nach oben geht.

An dieser Stelle scheint der Trevis besonders "sensibel" zu sein, zumindest hat mir das der Herr Grosinger bestätigt.

Am angehängten Bild zu sehen wo das Loch war das der Pickerl Mensch "gefunden" hatte.

Was da drunter dann zum Vorschein kam war noch viel schlimmer....

Man sieht es auch im Radhaus hinten, wenn da über diese Stelle ein Risse oder ein "aufblättern" zu sehen ist,.......

Alleine der Versuch die Bremsleitung zu öffnen führt dann dazu das alles ausreisst.

Bei uns ist alles jetzt wieder in Ordnung und neben der Rostentfernung hat er jetzt noch bekommen:

Neue Windschutzscheibe
Neue Querlenker vorne unten (beide Seiten)
Ölwechsel
Zündkerzen neu
Luftfilter neu
Bremsflüssigkeit neu
Hinterachsgummi's neu
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20160527_17_55_57_Rich.jpg (54,9 KB, 105x aufgerufen)
Dateityp: jpg edc0520e-b63d-4dcb-ad3d-f40f60777bfc.jpg (40,6 KB, 104x aufgerufen)
Dateityp: jpg bf0df124-afad-4f5c-83a3-e5ac1f60011b.jpg (42,8 KB, 97x aufgerufen)
Dateityp: jpg 0948799e-16a3-431a-8fe2-310e8d204d9d.jpg (31,8 KB, 95x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9ceecba6-b023-4bb3-b8d7-c530e544bbab.jpg (39,7 KB, 93x aufgerufen)
__________________
lg Petra


Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 12:21   #2
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Darmstadt
Alter: 39
Beiträge: 3.407
Standard

Nunja,das kommt nicht wirklich überraschend da der Trevis auf dem Cuore l701 basiert und der ist in dem Zeitraum nicht grade für Korrosionsschutz bekannt Dort rosten genau die gleichen Stellen
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 12:56   #3
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.587
Standard

Sehe ich das richtig, dass der Längsträger innen (wie außen) völlig "trocken" ist? Da kommt man mit "Sprühfett" aber leicht hin, von innen und außen.

Also: Nicht zusehen, sondern handeln, wenn man das Auto länger fahren will.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 13:03   #4
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 54
Beiträge: 1.477
Standard

Hohlraumwachs etc, Sprühfette usw. taugen weniger, sind eher hydroskopisch und ziehen Wasser an. Dann rostet das trotzdem.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 13:11   #5
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.587
Standard

Muss man eben das richtige Mittel nehmen, die Hohlraumkonservierung wurde doch hier schon x-mal beschrieben.

http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...light=nordwind

Ob das (s. Link) der Weisheit letzter Schluss und das richtige Mittel ist, sei dahingestellt.

Der Hinweis, dass der Wagen nach 9 Jahren - zumindest partiell - komplett knusprig ist, sollte einen zum Handeln, am besten durch Vorsorge, anregen.

War bei meinem Sirion M100 nicht anders - aber an diese Stelle kommt man wirklich leicht ran, dafür braucht man keine Grube, den Wagen nichtmal aufbocken und je Seite "nur" eine Dose "XYZ". Kostet dann < 20 €. Ich hab´s selbst noch nicht gemacht am M300 (sind alle "gleich" konstruriert, also Verbundlenkerhinterachse, Längsträger mit Federaufnahme) - liegt aber hauptsächlich daran, dass ich Laternenparker bin und die Nachbarn hier speziell sind.

Wenn da Hohlraumwachs auf die Straße tropft, steht morgen das Ordnungsamt vor der Tür. Beim Nachbar (Oldtimer) tropft zwar das Motoröl, aber als ich neulich den Leerlaufsteller gewechselt habe, fragte die Nachbarin (ich hatte die Motorhaube offen), ob denn das Auto wohl Öl verliert... so ist das eben.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio



Geändert von LSirion (23.07.2016 um 13:17 Uhr)
LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 14:11   #6
Petra
Spritsparerin *fg*
 
Benutzerbild von Petra
 
Registriert seit: 16.06.2004
Ort: 1130 Wien
Beiträge: 1.155
Themenstarter
Standard

Zitat:
Zitat von LSirion Beitrag anzeigen
Sehe ich das richtig, dass der Längsträger innen (wie außen) völlig "trocken" ist? Da kommt man mit "Sprühfett" aber leicht hin, von innen und außen.

Also: Nicht zusehen, sondern handeln, wenn man das Auto länger fahren will.
Also innen ist der Träger trocken, es handelt sich um ganz leicht Geschützes (grundiertes) Blech. Wobei außen ist natürlich noch Unterbodenschutz drauf original.

Aber ran kommen ist dort extrem schwer, zumindest wenn du nicht bereit bis da löcher rein zu bohren.
__________________
lg Petra


Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 14:12   #7
Petra
Spritsparerin *fg*
 
Benutzerbild von Petra
 
Registriert seit: 16.06.2004
Ort: 1130 Wien
Beiträge: 1.155
Themenstarter
Standard

Zitat:
Zitat von Schimboone Beitrag anzeigen
Nunja,das kommt nicht wirklich überraschend da der Trevis auf dem Cuore l701 basiert
Es war doch der L251 der der technische Zwilling des Trevis ist, oder?
__________________
lg Petra


Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 15:51   #8
benrocky
Vielposter
 
Benutzerbild von benrocky
 
Registriert seit: 27.01.2003
Ort: Bornheim (Rheinl.)
Alter: 38
Beiträge: 3.148
Standard

Hallo,
ja ich meine auch das der L251 die technische Basis des Trevis ist. Beim Copen ist es noch der L701.

Schöne Grüße
Thomas
__________________


Mein Copen. Mein Materia 1.3.

Copen:

Materia:
benrocky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 16:33   #9
isarg4
Benutzer
 
Benutzerbild von isarg4
 
Registriert seit: 28.12.2012
Ort: Moos
Beiträge: 69
Ausrufezeichen Rost am Trevis

Da die Rostvorsorge sehr wichtig beim Trevis ist habe ich sie intensiv mit Fluidfilm und Fluidfilm NAS in den Hohlräumen und am Unterboden mit FluidFilm NAS und zusätzlich dort noch mit Permafilm gemacht. Mit dem bin ich bis jetzt ganz gut gefahren. Trotzdem bringen solche Offenbarungen von PETRA wieder ans Licht, wie anfällig unsere Kleinen sind. Vielen Dank für die Bilder!
isarg4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2016, 17:23   #10
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 50
Beiträge: 5.141
Standard

Zitat:
Zitat von AC234 Beitrag anzeigen
Hohlraumwachs etc, Sprühfette usw. taugen weniger, sind eher hydroskopisch und ziehen Wasser an. Dann rostet das trotzdem.
Jens
Wo FluidFilm AS-R ist hat Wasser keine Chance mehr, da es vom dünnen FluidFilm Fett verdrängt wird. Eine Nachbehandlung mit festerem Fett (z.B. NAS oder auch Mike Sanders) macht die Versiegelung dauerhaft haltbar.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rost markusk Die Copen Serie 8 03.07.2015 09:03
Rost!!! slotherbie Die Materia Serie 10 06.04.2010 00:05
Rost , Rost und noch mehr Rost !! skates88 Die Materia Serie 57 26.07.2009 20:49
ebay fund! ROST ROST ROST! Racemove Die Move Serie 14 27.04.2006 20:21
Rost (viel Rost) am ÜRV freestyler78 Die YRV Serie 26 07.03.2006 17:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler