Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.05.2016, 22:49   #1
Ossi847
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2016
Ort: Ankum, Osnabrücker Land
Beiträge: 4
Frage Neu in der TREVIS Fangemeinde....ein paar Fragen

Hallo Trevis-Fans,

als damals der Trevis neu rauskam, habe ich ihn mal zufällig probegesessen. Ich war fasziniert davon, mit meinen 192 cm Länge und Schuhgröße 50 in dem Wägelchen soviel Platz vorzufinden. Schon damals beschloss ich....den werde ich mir irgendwann mal als Spaßauto kaufen! Anfang des Jahres kam mir einer entgegen...und da dachte ich mir...jetzt oder nie. Vier Monate habe ich dann nach einem grünen gesucht, aber die waren alle horrende teuer. Schließlich habe ich mir dann einen orangen gekauft...und jetzt mag ich den fast lieber.

Jetzt aber meine Fragen:
In meinem Fahrzeugschein stehen 155/65 R 13 Reifen eingetragen, drauf sind aber 155/65 R 14 auf Alufelgen. Also er hatte gerade neu TÜV. Trotzdem hat es mich verwirrt!? Welche Reifengrößen darf man denn nun fahren...muss man da was eintragen lassen?

Er hat gut 120 TKM auf dem Tacho. Der Zahnriemen wurde noch nie gewechselt. Ein früherer Daihatsu Händler will 450 Euronen dafür haben. Ist das überhaupt nötig?
Ein befreundeter KFZ Meister den ich wirklich sehr schätze, meinte diese Zahnriemenängste seien das größte Marketingspektakel der Autoindustrie..er kenne so ca. 5 Motoren (meist VW) wo die immer reißen weil sie einfach zu klein dimensioniert sind, bei allen anderen käme das so gut wie nie vor.
Ist unter Euch jemand dem sowas überhaupt schon mal passiert ist?

Ich fände eine Anhängekupplung ganz lustig! Warum kostet die fast 900 Euro? Hat jemand eine Gebrauchte zum Freundschaftspreis? ;-)

Würde mich über Antworten freuen!

Der Große Blonde aus dem Norden ;-)
Ossi847 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2016, 23:42   #2
heinbloed26
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2015
Ort: Siegen
Beiträge: 80
Standard

Hallo,

sehr schön, dass du dir jetzt dein "Traumauto" geholt hast. Wirst viel Spaß damit haben.

Zitat:
In meinem Fahrzeugschein stehen 155/65 R 13 Reifen eingetragen, drauf sind aber 155/65 R 14 auf Alufelgen
Anscheinend ist dort ein Schreibfehler im Fahrzeugschein. Die Standardreifengröße ist bei 13-Zöllern 145/80 R13 und bei 14-Zöllern 155/65 R14. Somit kann ich dich beruhigen: die Reifen darfst du ohne Bedenken fahren. Falls du dir nicht sicher bist, im Handbuch stehen auch nochmal die beiden o.g. Reifengrößen.

Zitat:
Er hat gut 120 TKM auf dem Tacho. Der Zahnriemen wurde noch nie gewechselt. Ein früherer Daihatsu Händler will 450 Euronen dafür haben. Ist das überhaupt nötig?
Die Diskussionen um den Zahnriemen tauchen immer wieder auf. Grundsätzlich gilt aber, dass man nur mit guten Gewissen fahren kann, wenn auch der Zahnriemen nach Vorschrift gewechselt wird. Alles andere ist fahren mit Risiko. Letztlich muss es jeder selbst wissen, ob man das Risiko in Kauf nehmen möchte. Aber man sollte immer bedenken, dass wenn der ZR reißen sollte, es zu enormen Reparaturkosten kommen kann.

An einer AHK hatte ich auch schon überlegt, aber da die Nachfrage sehr gering war/ist, sind die Preise leider extrem hoch. Außerdem ist eine AHK schwer zu bekommen. Dazu kommt, dass beim Trevis leider keine vorgesehenen Bohrungen/Halterungen für eine AHK vorhanden sind, wodurch der Einbau sehr schwierig (und teuer) ist, da die Löcher alle noch gebohrt werden müssen.

Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte.

Gruß
Johannes
heinbloed26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 00:05   #3
Sonny06011983
Vielposter
 
Benutzerbild von Sonny06011983
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Lüchow, Wendland
Alter: 35
Beiträge: 2.480
Standard

Zitat:
Zitat von heinbloed26 Beitrag anzeigen
...Dazu kommt, dass beim Trevis leider keine vorgesehenen Bohrungen/Halterungen für eine AHK vorhanden sind, wodurch der Einbau sehr schwierig (und teuer) ist, da die Löcher alle noch gebohrt werden müssen.
Das ist allerdings bei vielen Autos so (auch Nicht-Daihatsu). Bei meinem Materia musste ich auch alle Löcher neu bohren. Das nimmt allerdings die geringere Zeit bei der AHK-Montage in Anspruch.

Der Preis kommt hauptsächlich daher, dass vor allem für Daihatsus nicht viele AHKs geordert werden und sie daher (aufs Stück gesehen) teuer zu produzieren sind. Der Einbauaufwand ist nicht wirklich anders als bei vielen Autos.
__________________
Es grüßt Euch
Sven

Geändert von Sonny06011983 (10.05.2016 um 00:07 Uhr)
Sonny06011983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 13:44   #4
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 50
Beiträge: 5.136
Standard

Zitat:
Zitat von heinbloed26 Beitrag anzeigen
Anscheinend ist dort ein Schreibfehler im Fahrzeugschein. Die Standardreifengröße ist bei 13-Zöllern 145/80 R13 und bei 14-Zöllern 155/65 R14.
Kann so eigentlich nicht sein.
Der Trevis basiert ja auf dem Cuore L251.
Der hat als Standard die Reifen
145/70 R12
155/65 R13

Der Cuore L276, der mit Trevis und L251 nicht mehr viel gemeinsam hat,
hat Standardreifen die eine Nummer größer sind im Umfang:
145/80 R13
155/65 R14
165/55 R15

Im Fahrzeugschein steht heutzutage auch nur noch die kleinste zulässige Reifengröße.
Alle Standardreifengrößen finden sich im COC Dokument.

Zusätzlich können natürlich auch noch weitere Reifengrößen per Einzelabnahme engetragen werden.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 16:29   #5
rkr
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Ort: Lüneburg
Beiträge: 75
Standard

@nordwind32:

145/80R12
155/65R13
hab gerade einen alten brief vom l251 vor mir

ist aber eigentlich egal. du sagtest ja schon, dass im neuen schein nur noch die jeweils kleinsten zugelassenen reifengrößen stehen. die 12" bereifung passt nicht und steht beim trevis nicht drin, weil es den, soweit ich weiß, nicht mit der 211mm bremse gab.
rkr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2016, 20:20   #6
isarg4
Benutzer
 
Benutzerbild von isarg4
 
Registriert seit: 28.12.2012
Ort: Moos
Beiträge: 69
Standard Reifengrößen TREVIS

Servus Ossi847,

erstmals Herzlich Willkommen im Forum. Auch ich bin bereits seit einigen Jahren stolzer Besitzer eines Trevis und werde es hoffentlich noch lange bleiben.
Zu den Reifengrößen:

auch in meinem Schein steht nur die Größe 155/65R13 drin. Auf den 13 Zoll-Felgen habe ich z. B. meine Winterreifen drauf. Ich habe jedoch auch die erlaubten 145/80R13 er montiert.

Bei den Original Daihatsu 14 Zoll LM-Felgen sind Original die 155/65R14 drauf. (so auch bei mir).

Bei dem Sondermodell "Limited" sind auf den 6X16 Zoll Felgen 195/40R16 er Reifen drauf (normalerweise sind in diesem Fall nur die Dunlop SP9000 erlaubt.) Von allen anderen Herstellern gibt es nur die Variante des einzelnen Anfragens. Und hier habe ich nur die Freigabe von Yokohama (S-Drive).
-> diese Felgenart kann bei jedem Trevis eingetragen werden. Es sind Federwegbegrenzer erforderlich.
isarg4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2016, 16:11   #7
rkr
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Ort: Lüneburg
Beiträge: 75
Standard

ist 155/65R14 direkt zulässig oder wird diese größe in verbindung mit den alus eingetragen? abrollumfang stimmt ja nicht mehr im vergleich zu den 155/65R13.
rkr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2016, 16:36   #8
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 54
Beiträge: 1.469
Standard

Einfach so wird das nicht zulässig sein. Wie rkr schon schrieb, passt der Abrollumfang nicht. Also rechnen. ob der Tacho noch vorgeht. reicht das, dann eintragen lassen. Wenn nicht, dann git es Zwischengetriebe zur Anpassung beim LKW-Tachomenschen. Im übrigen steht nicht immer die kleinste zugelassen Größe im Schein. Beim Sirion M3 sind auch 155/80 13 zugelassen, stehen aber nicht im Schein. Für die Polizei vor Ort etwas schwierig, dann bei einer Fahrzeugprüfung die zugelassenen Größe festzustellen.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2016, 22:34   #9
rkr
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2015
Ort: Lüneburg
Beiträge: 75
Standard

das ist wahrscheinlich davon abhängig, welche bremse verbaut ist. soll ja gleich drei verschiedene geben: 234mm, 246mm und später 254mm.
rkr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 08:22   #10
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 54
Beiträge: 1.469
Standard

Ist die 246mm verbaut, gab aber keine Frage zur Bremse beim TÜV.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anhängekupplung, reifengröße, trevis, zahnriemen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
YRV 1,3 4WD ein paar fragen... Flo-MB Die YRV Serie 2 26.10.2009 21:58
Paar Fragen zum öl usw OuTlAw123 Die Cuore Serie 14 12.09.2007 14:34
Ein paar Fragen Applause-Newbie Die Applause Serie 10 30.04.2007 21:40
ein paar fragen IIdragonII Die YRV Serie 12 19.05.2004 12:37
Nur nen paar Fragen ... Anonymous Die Move Serie 1 23.11.2003 20:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler