Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2007, 23:21   #1
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Standard Workshop: Wischwasserpumpe Cuore (L201/L501)/ Move (L601)

Habe mich heute mal der Wischwasserpumpe für S-Mamas
L601 angenommen.
Das Ding tat nichts mehr.
Zum Glück hatte ich von meinem Händler eine fast neue gebrauchte bekommen
das S-Mama erstmal wieder "Spritzen" kann.
Diese hier kommt dann als Ersatz auf "Halde".

So nun zu dem guten Stück.
Der Ausbau ist ja extrem einfach und von Jederfrau/mann in ca. 2 Minuten
erledigt.
1. Den ganzen Behälter, mit ein bischen hin und her wackeln, nach oben
abziehen.

2. Den Stromstecker abziehen. Darauf achten das die Verriegellung richtung
Stecker gedrückt wird

3. Den Schlauch abziehen und das Loch gleich wieder zuhalten falls der
Behälter noch voll ist.

4. Den Inhalt vom Behälter einfach in einen sauberen Eimer kippen.

5. Den Behälter so auf ein altes Handtuch (Alten Lappen) legen, das die
Schrauben der Pumpe nach oben schauen und diese lösen/entfernen.
Die Schrauben können sehr fest sitzen. Daher immer einen richtig gut passenden
Kreutzschlitz nehmen (Nicht zu klein oder zu groß)

6. Die Pumpe durch hin und her wackeln und etwas drehen aus dem
Behälter befreien. Dabei kann noch etwas Flüssigkeit austreten. Das macht
aber nichts, da wir ja ein altes Handtuch/Lappen druntergelegt haben.

Hier die bereits befreite Pumpe die schon mit etwas Schmirgelpapier behandelt wurde.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R0010742.jpg (88,5 KB, 291x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2007, 23:25   #2
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Das Pumpenrad kräftig aber mit bedacht nach oben von der Achse drücken.
Am besten einen mittleren flachen Schraubendreher verwenden

Nun die hier markierten Laschen vorsichtig aufbiegen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Laschen.jpg (104,0 KB, 218x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2007, 23:31   #3
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Jetzt wirds knifflig.
Bei mir saß der "Kopf" extrem fest im Gehäuse.
Nur mit viel Überredungskunst und anwendung eines kleines Schraubendrehers
incl Hebelkraft ging es dann.

Schön versifft dadrinn. Kein Wunder das da nichts mehr ging.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R0010743.jpg (109,5 KB, 152x aufgerufen)
Dateityp: jpg R0010745.jpg (73,3 KB, 207x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2007, 23:38   #4
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Was doch ein wenig Schmirgelpapier, Q-Tips, Sprüheiniger, Spiritus und "Karamba"
alles ausrichten können ;-)

Dazu sei angemerkt, das das keine neue Pumpe sonder nur eine funktionierende
Pumpe werden sollte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R0010747.jpg (98,5 KB, 183x aufgerufen)
Dateityp: jpg R0010748.jpg (101,5 KB, 174x aufgerufen)
Dateityp: jpg R0010749.jpg (90,4 KB, 177x aufgerufen)
Dateityp: jpg R0010750.jpg (77,5 KB, 191x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1

Geändert von Frog1971 (06.01.2007 um 23:42 Uhr)
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2007, 23:54   #5
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Beim Zusammenbau sollte man tunlichts drauf achten, das man die Schleifer nicht
verbiegt oder beschädigt.

Daher erst die Ankerwelle in den Kopf einbauen.
Ich habs so gemacht, das ich die Kollektoren bis zu den Schleifern geschoben
habe, dann mit leichtem Druck auf die Ankerwelle erst einen Schleifer mit
einem kleinen Schraubendreher leicht zur Seite gedrückt habe und dann den
anderen Schleifer. Und das dann Stück für Stück wiederholt habe bis die
Schleifer auf den Kollektoren saßen. Der Rest geht mit ein bischen Drehen dann
ganz einfach.
Nun kann das Gehäuse wieder drauf gesetzt werden. Ich habe allerdings
vorher die hintere Achse noch mit Fett behandelt.

Wenn man die richtige Position der Haltelaschen gefunden hat, das Gehäuse
richtig draufdrücken.
Nun habe ich mit einer Spitzzange die Haltelaschen wieder zurückgebogen.

Kurz ans regelbare Netzteil gehängt und einen Testlauf gemacht.
Dreht. Und das relativ ruhig.

Jetzt die Dichtung und das Flügelrad wieder drauf und fertig sind wir.

Der Einbau in den Behälter ist halt umgekehrt wie der Ausbau.
Man sollte sich allerdings vorher schon mal passende neue Schrauben besorgen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R0010751.jpg (83,4 KB, 133x aufgerufen)
Dateityp: jpg R0010752.jpg (105,5 KB, 122x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2007, 23:56   #6
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Und wer denkt das Dai überall die selben Pumpen verwendet ist schief gewickelt ;-)

Hier mal der Vergleich zur WwP im Applause

So. Und nun habe ich fertig ;-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg R0010754.jpg (116,9 KB, 191x aufgerufen)
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 10:55   #7
mike.hodel
24/7 Poster
 
Benutzerbild von mike.hodel
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Hägendorf
Alter: 41
Beiträge: 5.121
Standard

Sehr schön Piet , Bravo

Ich habe auch schon etwa 4 Stück solcher Pumpen revidiert. Allerdings habe ich die Gehäuse gelbverzinken lassen, was ein Weiterrosten verhindern kann.
Weiter ist zu beachten, dass der Schlitz im Plastik, unter der Wellendichtung offen bleibt, damit evtl. an die Achse geratenes Wischwasser abfliessen kann.
Der Trick, Silikonfett unter den Dichtring zu streichen, ist also fatal und lässt die Pumpe u.U. vollaufen . Es soll ja eine Wischwasser und keine Wasserpumpe sein


LG

Mike
__________________
Cuore L251 2003 (Mutter)
Cuore L251 2003 eco top (Vater)
Cuore L80 1989
Charade Gtti Monte Carlo 1988
Charade Gtti Flash 1988
mike.hodel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 11:50   #8
Rainer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

WOW, pimpe my Wasserspritzerl *gg*

Aber ist wirklich eine coole anleitung, danke!
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 13:53   #9
Sterntaler
Vielposter
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 22.10.2005
Ort: 42499 Hückeswagen
Alter: 36
Beiträge: 1.914
Standard

Dann sollte Sie aber auch in den recht leeren Facts ordner.
Jan
__________________
Fuhrpark:
Beloved & never forgotten: L601, L501,M201
Aktuell: Audi A8 4,2 Quattro, Mercedes SLK 230K, Toyota IQ

Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2007, 16:36   #10
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 47
Beiträge: 5.330
Themenstarter
Standard

Wie wäre es damit ?
http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...splay.php?f=96
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sondermodell DAIHATSU CUORE Chili bigmcmurph Daihatsu Deutschland 29 24.02.2006 18:17
Move und Cuore Gleiches Getriebe? esat55 Die Move Serie 6 17.02.2006 14:41
Rennen Cuore vs. Move Racemove Die Move Serie 2 21.11.2005 11:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler