Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2014, 19:54   #11
rain
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Bremen
Alter: 71
Beiträge: 6
Themenstarter
Lächeln

Hallo,
habe endlich mal wieder Zeit, mich zu melden.
Am 25.08. habe ich mir einen Gewindering zum Einschweißen bei Ebay bestellt. Kostete nur 4,90 Euro mit kostenlosem Versand ! (Sorry, Q_big, da konnte ich nicht dran vorbei, bei dem Preis. Außerdem hattest du nichts von dir hören lassen, wie das mit deinem Gewinde ausging...).
Der Gewindering wurde schon am Dienstag geliefert.
Also habe ich am Dienstag noch den alten Ring abgeflext und den neuen eingeschweisst.
(Achtung, damit er sich beim Schweissen nicht verzieht, habe ich die alte Sonde eingeschraubt und dann geschweisst.) Die Schweißnaht habe ich mit Zitronensäure 2 std. passiviert, dann mit klarem Wasser abgespült.(Achtung, in den Kat hatte ich einen Lappen eingelegt, damit beim Flexen und abwaschen nichts in den Kat gelangen konnte.)
Am Mittwoch dann alles wieder eingebaut, die neue Lambdasonde verkabelt und eingebaut.(Achtung, alle Gewinde habe ich mit Kupferpaste eingeschmiert, damit sie beim nächstenmal leichter zu lösen sind.)
Dann die Fehlermeldung mit einem OBD-Adapter gelöscht und zum TÜV gefahren.

Alles super, Abgastest bestanden. Ich hoffe, die Universalsonde hält länger als die alte, denn so bald möchte ich nicht wieder alles ausbauen.

Noch ein paar Bemerkungen zum Gewindering:
Der originale hatte einen Bund, genau wie der, den ich eingeschweisst habe. Das bedeutet, wenn man einen Gewindeeinsatz verwenden will, schneidet der entsprechende Fräser diesen Bund im Inneren des Kat ab. Es fehlen dann mindestens 2 Gewindegänge am unteren Ende des Einsatzes, das bedeutet, dass der Einsatz nur von ca. 3-4 Gewindegängen gehalten wird, was mir zu wenig erscheint.
Fazit: Einschweissen ist auf jeden Fall die beste Lösung und billiger als die Gewindeeinsätze.

Grüße
Rainer
rain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 22:03   #12
Q_Big
Moderator
 
Benutzerbild von Q_Big
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 42
Beiträge: 8.264
Standard

Zitat:
Am 25.08. habe ich mir einen Gewindering zum Einschweißen bei Ebay bestellt. Kostete nur 4,90 Euro mit kostenlosem Versand ! (Sorry, Q_big, da konnte ich nicht dran vorbei, bei dem Preis. Außerdem hattest du nichts von dir hören lassen, wie das mit deinem Gewinde ausging...).
Ist ja nicht so schlimm, hatte halt auch nichts von dir gehört und selber erst vor 1 Woche nochmal gewechselt.

Zitat:
Noch ein paar Bemerkungen zum Gewindering:
Der originale hatte einen Bund, genau wie der, den ich eingeschweisst habe. Das bedeutet, wenn man einen Gewindeeinsatz verwenden will, schneidet der entsprechende Fräser diesen Bund im Inneren des Kat ab. Es fehlen dann mindestens 2 Gewindegänge am unteren Ende des Einsatzes, das bedeutet, dass der Einsatz nur von ca. 3-4 Gewindegängen gehalten wird, was mir zu wenig erscheint.
Fazit: Einschweissen ist auf jeden Fall die beste Lösung und billiger als die Gewindeeinsätze.
Gewindeinsatz macht bei mir einen guten Eindruck und ist tragend, genug Restgewinde da. Wechsel der neuen Lambda wiederholt problemlos gewesen.
__________________
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Und wer zu früh kommt, den bestraft die Frau.

Hoffen schnell Glück zu haben (dabei kann man schnell Pech haben)!
Q_Big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 22:32   #13
rain
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2014
Ort: Bremen
Alter: 71
Beiträge: 6
Themenstarter
Standard

@Q_big

Zitat:
Gewindeinsatz macht bei mir einen guten Eindruck und ist tragend, genug Restgewinde da. Wechsel der neuen Lambda wiederholt problemlos gewesen.
Prima, wenn es hält. Ich wünsche dir das Beste. Berichte doch bitte, wenn es ein neues Ereignis in diesem Zusammenhang gibt.
Rainer
rain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2014, 06:22   #14
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.968
Standard Krümmerausbau Muttern lösen

Moin , zu Nr.7 : Rostlöser benötigt nach meinen Erfahrungen viele viel Tage , ehe er "durchgewandert" ist . Auch rutscht der Schlüssel wegen der Schmiere evt schneller drüber und nudelt dann den Mutternsechskant rund . Dieser Fall ist jedoch kein Schaden ohne Nutzen : einfach eine nächstkleinere Nuß draufdreschen , und diese Schläge werden über die Mutter auf das festgerostete Gewinde übertragen . Der Gewinderost erhält dabei die nötigen Denkanstösse : Widerstand zwecklos!
Auch arbeite ich bis zum ersten erlösenden "Knack" nicht mit der Ratsche sondern mit einem feststehenden Knebel und versuche abwechselnd in beide Richtungen zu drehen . Nach dem ersten Lösen das Gewinde auch hinten einsprühen und immer wieder vor und zurück , damit nicht doch noch das Gewinde frißt .
Letzter Versuch , falls keine Flamme da ist : mit flachen oder spitzen Meiseln die Mutter frontal angehen . Auch hier wirken die Schläge posetiv und man kann meist vor der Zerstörung der Mutter mit einer draufgeschlagenen Nuß den Kampf siegreich beenden .
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 09:38   #15
Didi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Didi
 
Registriert seit: 19.09.2005
Ort: Langen (Hessen)
Alter: 38
Beiträge: 629
Standard

Zitat:
Zitat von yoschi Beitrag anzeigen
...einfach eine nächstkleinere Nuß draufdreschen , und diese Schläge werden über die Mutter auf das festgerostete Gewinde übertragen . Der Gewinderost erhält dabei die nötigen Denkanstösse : Widerstand zwecklos!...
...und die Keramik im Kat-Inneren bleibt heil bei dem Gedresche ?
__________________
~ihr seid doch alla fäddich~
Didi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 09:53   #16
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 43
Beiträge: 3.932
Standard

Zitat:
Zitat von Didi Beitrag anzeigen
...und die Keramik im Kat-Inneren bleibt heil bei dem Gedresche ?
Für die Krümmerschrauben kein Problem- Da schlägt man ja Richtung Zylinderkopf....
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 12:25   #17
Didi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Didi
 
Registriert seit: 19.09.2005
Ort: Langen (Hessen)
Alter: 38
Beiträge: 629
Standard

Ah sorry, hab den Themawechsel nicht mitbekommen.
Wie isses denn mit Gedresche auf die Lambdasonde? Hält die Keramik was aus ? (hab nämlich keine Lust, schon wieder den Krümmer tauschen zu müssen)
__________________
~ihr seid doch alla fäddich~
Didi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 21:06   #18
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.968
Standard Muttern lösen Schmiermittel bis 1200 Grad

Schönen Abend !
Richtig , Schimboone , so wars gemeint.
Einen scharfen , flachgeschliffenen Meisel haarscharf neben dem Gewinde des Stehbolzen's ansetzen . Ringsrum . Das spaltet die Mutter nach außen . Eine Nuß vereint dann beim Aufschlagen die nach außen gedriffteten Eisenteilchen der Mutter , und sitzt auch schön stramm .
Schmierung : ob Kupferpaste die " Glut " übersteht oder doch festbrennt?
Aber das Wundermittel " Anti-Seize Metall-Spray " schmiert von -180Grad ( braucht kein Mensch) bis 1200!!! Grad. Bin extra zum Schlaumachen noch mal in den Keller gerannt , und siehe da , nach andere Behältnisse warteten auf mich ! Gruß!
PS : negativ , ca 8 Eu für eine Anti.S. Spraypulle
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2016, 11:07   #19
gthenner
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Fulda
Beiträge: 5
Reden Provisorische Befestigung der Lambdasonde ohne Gewinde im Katalsyator

Mit dieser provisorische Befestigung der Lambdasonde bin ich mit meinem Cuore L251 bereits über 3800 km gefahren, auch stundenlang auf der Autobahn bei über 30° Außentemperatur:
(Stand 1. 8. 2016)



Nach dem ASU-Test-bedingten Wechsel der Lambdasonde war das Gewinde im Befestigungsloch (auch durch Rost) so stark beschädigt, dass die Sonde nicht mehr hielt.
Der Versuch, die Sonde ohne Katalysator-Ausbau festzuschweißen, schlug fehl: es gab kaum Verbindung im Blech.


Diese unkonventionelle Reparatur mit Teilen aus dem Baumarkt schuf provisorisch Abhilfe:



Ein Blechwinkel 24 x 48 erhielt an zuvor ermittelter Stelle ein zusätzliches 6-mm-Loch.
Er wurde mit zwei 10-mm-Gartenschlauchschellen am Schaft der Lambdasonde befestigt.

Zur Arretierung in einer freien Schrauböse des Ansaugkastens diente eine 60 mm lange Sechskantschraube M6 mit sechs Muttern, Scheiben und zwei Filzringen (gegen die Hitze):



Durch Einstellung des Abstandes der (gekonterten) Muttern wurde die Lambdasonde spielfrei im Befestigungsloch des Katalysators positioniert, sodass keine Abgase hörbar austreten können.

PDF-Fassung

Geändert von gthenner (31.07.2016 um 11:18 Uhr)
gthenner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2016, 21:43   #20
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 986
Standard

Googel mal nach Einschweißmutter für Lambdasonde.
Moppi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
auspuffkrümmer, katalysatorausbau, lambdasondengewinde, lambdasondenheizung

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[L251] Lambdasonde defekt Nightfly Die Cuore Serie 10 24.05.2010 21:43
Lambdasonde Defekt? Ede0970 Die Cuore Serie 12 17.02.2008 21:51
(L 251) FC Lambdasonde - Heizung defekt? CarDoc Die Cuore Serie 17 13.01.2008 21:08
Ölablassschraube: Gewinde defekt klasse08-15 Die Charade Serie 17 09.05.2006 19:18
Öldruckschalter Gewinde???? abbiteddy Die Cuore Serie 2 13.03.2005 21:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS