Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2017, 15:45   #11
Fiftybusty
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2017
Ort: Hanau
Beiträge: 69
Themenstarter
Standard

So eben bei der Daihatsu Rep. Werkstatt gewesen...
Preise:
Dichtsatz komplett 174 €
Satz Kolbenringe 115€
3x Kolben 141€

Die Jungs dort waren sehr nett und kannten sich wohl auch gut aus mit den ey Motoren. Sie empfahlen kräftig auf jeden Fall die Kolben zu wechseln da Sie wohl öfters Motoren gemacht hatten die dann wieder Probleme machten wenn Kolben nicht gemacht wurde. Sie sagten meist ist das Problem das die Kolben heiss gelaufen sind und Probleme machen... Naja ich werde mal überlegen die 140 Euro sind dann auch egal...
Fiftybusty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 17:10   #12
Movement L901
Benutzer
 
Benutzerbild von Movement L901
 
Registriert seit: 14.11.2015
Ort: Münster
Alter: 31
Beiträge: 386
Standard

Zitat:
Zitat von Fiftybusty Beitrag anzeigen
Sie sagten meist ist das Problem das die Kolben heiss gelaufen sind und Probleme machen...
Hallo ihr Lieben, Ihr habt mir gefehlt
Ich weiß nicht mehr wann ich das letzte Mal Auto gefahren bin Deswegen habe ich auch automatisch damit aufgehört hier rein zu schauen.

Zurück zum Thema: Ich dachte immer, dass Falsch-Öl das Problem war. Wenn es sich tatsächlich um ein Hitzeproblem handeln sollte, wäre da der Einbau eines zusätzlichen Ölkühlers als vorbeugende Maßnahme nicht eine zweckvolle Lösung?
__________________
Daihatsu Move L901 EJ-VE
Movement L901 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 17:26   #13
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Mülheim an der Ruhr 45478
Alter: 38
Beiträge: 3.138
Standard

... die Kolben hat von denen die hier gewechselt haben meines wissens nach niemand gewechselt. Solange der Wagen nicht mit zuwenig Öl gefahren wurde sind die auch okay (bei meinen beiden Motoren waren die Kolben alle noch innerhalb der Solltoleranz...)
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 18:28   #14
Fiftybusty
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2017
Ort: Hanau
Beiträge: 69
Themenstarter
Standard

Naja ich bin mir nicht sicher ob mein Motor von der Vorbesitzerin trocken gefahren wurde...
Aber ich habe von ihr z.b eine Werkstatt Rechnung... Da steht 1,5 Liter motoröl NACHGEFÜLLT
Zum anderen habe ich ja 1,4liter auf 315km verbraucht. Da ich nicht mit einem so mega extremen Verbrauch gerechnet habe hatte ich in dieser Distanz auch nicht aufgefüllt. Sprich es war gerade mal 0,9liter rest drinn...

Ich muss definitiv zumindest die Kolben bewerten, wie schon erwähnt sagten die Daihatsu Werkstatt Jungs das die kolben oft geschädigt sind obwohl sie Gut aussehen...
Nach welchen Kriterien hast du deine denn geprüft Shimboone?
Fiftybusty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 19:55   #15
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.519
Standard

Damit die Kolbenringe verkleben ("Ölkohle"), muss das Öl entweder uralt und dreckig sein bzw. einen hohen Aschegehalt haben, einen niedrigen Verdampfungspunkt, dann reicht auch schon ein "heißer" Kolben oder der Kolben richtig überhitzen, dann hilft wohl nicht einmal das beste Öl.

Vermutlich wird´s in 95 % der Fälle eine Kombination aus heißem Kolben (Autobahnfahrt bei > 120 km/h) und altem bzw. wenig Öl (Kühlung des Kolbens wohl eingeschränkt) sein.

War noch Öl am Peilstab, ganz unten und fuhrst du nicht unbedingt eine Vollgasetappe? Dann wird der Kolben wohl schon recht heiß geworden sein, aber überhitzt? Glaube ich nicht, was soll da passieren? Du musst den Kolben natürlich ordentlich reinigen - ich möchte behaupten, dass alte Ablagerungen neue anziehen könnten.

Bei Audi gibt´s übrigens dasselbe Problem...

https://www.swr.de/marktcheck/ueberh...ugi/index.html

Da gibt´s entweder andere Kolbenringe und/oder die Werkstätten ändern die Kolben. Ich würde allerdings nichts ändern, dafür in Zukunft mit "bestem" Öl fahren und öfter wechseln.

Das in meinem EJ ist jetzt... 3 oder 4 Jahre alt und... ähm... auch km-mäßig schon länger drin...
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 20:28   #16
Fiftybusty
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2017
Ort: Hanau
Beiträge: 69
Themenstarter
Standard

Es war gerade noch etwas Öl am stab... Bei mir gibt's es sowieso immer nur hochwertige Öle. Und Vollgas Etappen gibt es nicht. Dafür habe ich andere Spielzeuge..
Fiftybusty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:33   #17
Q_Big
Moderator
 
Benutzerbild von Q_Big
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 37
Beiträge: 8.200
Standard

Zitat:
Ich muss definitiv zumindest die Kolben bewerten, wie schon erwähnt sagten die Daihatsu Werkstatt Jungs das die kolben oft geschädigt sind obwohl sie Gut aussehen...
Nach welchen Kriterien hast du deine denn geprüft Shimboone?
Der Mutterkonzern Toyota hat mitunter das gleiche Problem und letzten Endes ist das Problem des Motors schlicht eine Verstopfung der Ölbohrungen im Kolben selbst. Meines Wissens nach bauen diese Bohrungen jedoch einen gewissen Öldruck am Ölabstreifring auf, welcher dadurch seine Dichtwirkung im Betrieb erhält.
Durch die Verstopfung liegt der Ring aufgrund fehlenden Drucks nicht mehr passgenau an der Zylinderwand an und verliert so seine Dichtwirkung,- ergo Ölverbrauch da
Öl an dem Ring vorbei in den Brennraum kann.

Heißt also erstens:
Unbedingt die Bohrungen im Kolben am Kolbenringsitz wieder freimachen!!!

Und zweitens kann man über den Verschleiß dann streiten,- angeblich kann man als schmerzbefreiter Pfuscher sogar die alten Ringe weiter verwenden wenn die den Aus/Einbau überleben und die Bohrungen wieder frei sind.

Schaue dir mit einer LED Taschenlampe den Hohnschliff an,- ist der an der Zylinderwand noch vollflächig vorhanden sollte alles okay sein und neue Ringe ausreichen.
Was deine Daihatsuwerkstatt bezüglich neuer Kolben meint ist wohl die Tatsache das die Bohrungen mehrfach überarbeitet wurden aufgrund des Problems mit Ölverbrauch. Ich kann mir vorstellen das die aus diesem Grund von Daihatsu mitunter neu verbaut wurden.
__________________
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Und wer zu früh kommt, den bestraft die Frau.

Hoffen schnell Glück zu haben (dabei kann man schnell Pech haben)!

Geändert von Q_Big (12.08.2017 um 22:57 Uhr)
Q_Big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:38   #18
Fiftybusty
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2017
Ort: Hanau
Beiträge: 69
Themenstarter
Standard

Wurde mir nicht so geschildert das es ein update der kolben gab... Glaube ich auch irgendwie nicht...
Fiftybusty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:50   #19
Q_Big
Moderator
 
Benutzerbild von Q_Big
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 37
Beiträge: 8.200
Standard

Sei da mal nicht so sicher, der Motor ist eine Weiterentwicklung des ED10/ ED20 und vergleichsweise identisch als EJDE ohne DVVT im L7 seit 99 verbaut (mit noch größerer Kolbenringproblematik.). Alleine vom EJDE auf EJVE dürfte es schon ne Überarbeitung gegeben haben. ED10/20 mal außen vor da aufgrund von 6V statt 12V nicht wirklich vergleichbar und andere Blocknummer.
Wenn du dir aber so sicher bist, warum fragst du? Entweder Händler vertrauen, die zwar ordentlich Erfahrung haben aber sich ans offizielle Vorgehen von Daihatsu halten müssen oder ansonsten Forumssuche ggf. auch mal in die Toyotaproblematik googlen und aus den 17 oder 18 Jahren Erfahrung die im Internet beschrieben sind profitieren (denn solange gibt es den Motor mittlerweile mit eben dieser Problematik).
__________________
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Und wer zu früh kommt, den bestraft die Frau.

Hoffen schnell Glück zu haben (dabei kann man schnell Pech haben)!
Q_Big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 17:12   #20
AC234
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 53
Beiträge: 1.001
Standard

Nun, zu der Wiederverwendung der Kolben mal mein Senf dazu. Kann man machen, wenn die Ringnuten noch nicht verschlissen sind, das heißt weder Einlaufspuren noch sonstiger Verschleiß erkennbar ist. Sobal die Kolbenringen nämlich zu großes Höhenspiel aufweisen, klappern sie und verkanten beim Richtungswechsel, das bewirkt meherers. zu einen hoher Verschleiß, zum anderen heißere Kolbentemperaturen, weil der oberer Kolbenring nicht nur abdichtet sondern auch die Wärme des Kolbenbodens an die Zylinderwand abgibt. Der Zweite wohl auch noch, nur hat der auch schon ölabstreifende Wirkung. Hat man zu viel Nutenspiel, dann wird das erheblich erschwert, der Motor neigt dann zu höherer Klopfempfindlichkeit und das geht auf die Ringe und auf die Leistung. Da freigehende ring und Kolbenringnuten gleichmäßig verschleißen, würde ich immer Kolben und Ring wechseln. Nur ringe nur dann, wenn diese festgebacken waren und daher kein Nutenverschleiß stattfinden konnte. Klemmten nun die Ringe, dann ist auch von einer unrunden Laufbüchse auszugehen, da würde ich vorher messen. Und bei der Investition in neue Kolben samt ringen würde ich sowieso die 150€ fürs Bohren und Honen aufs erste Übermaß investieren, weil ein alter Motor neu gebohrt einfach viel länger lebt, weil er ja komplett entspannt ist und sich viel wendiger verformt. Nann noch KW feinwuchten samt Riemenscheibe und Schwungscheibe und man hat oft ein tolles AHA-Erlebnis. Ruhiger Motorlauf, mehr Leistung und weniger Verbrauch.
Soweit meien Erfahrungen, wenn ich das mal gemacht habe.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann gab es beim Cuore L 7 den Motor mit Nockenwellenverstellung bzw. VE Motor Jo Cuore L 7 Die Cuore Serie 8 22.01.2015 16:57
warum läuft mein motor nicht an / GTTi CB80 motor Turborädi Die Charade Serie 36 06.07.2012 10:16
Unterschied zwischen L251 Motor und Sirion 1.0 Motor LucZan Die Cuore Serie 24 28.02.2007 22:09
Move - Motor raus Motor rein - ein paar Fragen Racemove Die Move Serie 10 04.07.2005 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler