Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Applause Serie

Die Applause Serie (A101, A111)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.10.2016, 18:15   #1
ReinhardA
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2016
Ort: Borken
Beiträge: 1
Standard Ventilspiel

Hallo.

Kennt jemand die Werte für die Einstellung des Ventilspiels beim Applause 1600ccm 16V Motor?

Fahrzeugschein 7111 339

Danke
Reinhard
ReinhardA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 06:53   #2
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.130
Standard

Moin , ich habe nur die vom Nachfolger 7111 362 , aber meine Appi1-Motoren sind mit diesen Einstellungen auch zurechtgekommen , über 300tkm .
Die Werte folgen heute , ich komme jetzt nicht ans WHB. Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 12:08   #3
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.130
Standard Ventilspiel

ist bei HD-C und HD-E Motoren gleich .
Warm ( was ist warm?) Kalt (20°)
Einl 0,25 + - 0,05 mm 0,18 mm
Ausl. 0,33 + - 0,05 mm 0,25 mm

Anzugsmoment des "Konter-Mütterchen" :16,7 - 22,6 Nm .

Meine Erfahrungen : bei irgendwas über 150 tkm sind Einlaufspuren an den Gleitflächen . Daher exaktes Einstellen nicht mehr mit einer Fühllehre , sondern besser mit einer aufgesetzten Meßuhr . Aber wer hat das schon , Meßuhr mit Magnethalter / Klemmfuß?

Bisher habe ich nur bei "kalt" Ventile eingestellt , ohne das ein Ventil zerkloppt wurde oder ähnliche Probleme .

Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 15:59   #4
AC234
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 53
Beiträge: 1.001
Standard

Allgemein, nach meiner Erfahrung wenn man bei kalt leichtes Spiel hat, dann reicht das, denn bei warm wird es größer. Um zu großes Spiel zu haben muß man da bei kalt schon reichlich klappern.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 16:49   #5
Reisschüsselfahrer
Admin
 
Benutzerbild von Reisschüsselfahrer
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Lauenburg
Alter: 32
Beiträge: 7.252
Standard

Zitat:
Warm ( was ist warm?)
Warm ist soweit ich weiß laufen lassen bis der Kühlerlüfter anspringt +weitere 10min.

gruß
Manu
__________________
ED läuft immer!!!!!

<-Mein L501 (Nummer 2 lebt!)


<-Mein MR2

Reisschüsselfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 17:52   #6
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.130
Standard Ventileinstellung

Aus dem schlauem WHB :
-Ventile erst bei "Motor kalt" , also bei ca 20Grad einstellen
-dann Motorwarmlaufen lassen bis Kühlw. 75 bis 85 Grad und bis das Motoröl mindestens 65 Grad hat .

Mein Beitrag 3 ist mißverständlich .
kalt 0,18 0,25
warm 0,25 +- 0,05 0,33+- 0,05 , alles in mm .

Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 18:32   #7
AC234
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 53
Beiträge: 1.001
Standard

Dat gibt aber heiße Fingerle, und für was? Bei meiner alten Honda CB250 mit 0,05 und 0,08mm Spiel gabs Geräusche, wens nicht so ganz passte. Die aber erst so gegen 8.500U/min. Ich bin der Meinung, solange das Spiel so eingestellt ist, das der Kipphebel/Stößel etc. auf der Anlauframpe aufliegt und dann das Ventil aushebt, solange ist alles im Lot. Bei zuviel Spiel klappert der Ventiltrieb, bei zu wenig ist er erstaunlich ruhig, das sollte zu Denken geben. Diese 5/100 Angaben scheinen mir immer aus dem rechner zu stammen. Und die 0,33mm Fühlerlehre gabs als Zubehör dazu, hm, wohl eher selten. Aus meinen FIAT Ritmo 1500er Zeiten mit Tassenstößeln kam die erkenntnis, ca. 0,15mm Spieldifferenz hat keine Auswirkungen beim normalen KFZ Motor. Rennen fahren wir ja nicht.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 21:54   #8
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.130
Standard

Hallo AC , mein Spott zu Deinem richtigen Gedanken "...da gibt's heiße Fingerle ..." steckt doch "im schlauem Werkstatthandbuch ". Das halbe WHB ist voll mit Zusatzbemerkungen und Fingerzeigen , aber wo gerade dünne und trotzdem extrem wärmeisolierente Handschuhe verschleudert werden .....?

Trotzdem : exaktes Ventilspiel auf's Hundertstel eingestellt ist auch für die Lebensdauer der Daimotorventilmimik nicht verkehrt . Wie bereits gesagt , funktioniert nur mit Meßuhr , aber nicht mit einer Fühllehre bei Motoren mit mehr als nur 1km auf der Uhr .

Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
16v, a101, ventilspiel

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ventilspiel ThomasE. Die Sirion Serie 0 13.04.2016 20:15
Ventilspiel HD wie HC? exar Die Charade Serie 2 14.02.2015 14:34
yrv ventilspiel Darek Die YRV Serie 13 27.10.2011 18:02
Ventilspiel sachs Die Move Serie 3 29.01.2011 00:05
Ventilspiel targetti Die Move Serie 7 07.06.2006 20:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler