Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > 4WD/Offroadforum

4WD/Offroadforum Das Forum für alle Terios,Rocky,Feroza Fahrer und für alle die meinen: Im Gelände macht es erst richtig Spaß.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.06.2007, 19:05   #1
kiefer
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 6
Standard Höherlegung Terios ab 2006

Hallo Terios-Fahrer,

für den neuen Terios ab Modelljahr 2006 (J2) gibt es exklusiv bei Autohaus Kiessetz und Schmidt in Wiesbaden einen Fahrwerkssatz für diejenigen, die mit Ihrem Terios auch mal richtig ins Gelände wollen, konnte ihn selber schon richtig ausgiebig testen mit Martin Trier, zweifachem deutschen Trial-Meister 1985/86 bei einer Veranstaltung von Daihatsu. Der Terios ging da richtig gut, die Geländegängigkeit wird total unterschätzt! Die Höherlegung beträgt ca. 40mm, in Verbindung mit den optional lieferbaren Gasdruckstossdämpfern für die Hinterachse mit geändertem Federwegbegrenzern ist die Verschränkung richtig Klasse! Und das beste, die Anhängelast bleibt voll erhalten, bei den meisten Höherlegungen wird diese gestrichen. Der Fahrwerksatz ist für alle 4WD-Modelle lieferbar (J210 und J211), allerdings nicht für die 2WD-Modelle (J200). Für mehr Informationen geht einfach auf die Seite www.kiessetz.de, im Online-Shop. Viel Spaß, Gruß Kiefer.
kiefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2007, 17:22   #2
mfg41
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 81
Standard

Hallo,

würde das Angebot mal mit etwas Skepsis betrachten. Auf jeden Fall erhöht sich die Bodenfreiheit nicht, wenn, wie beschrieben, die längeren Federn/Dämpfer eingebaut werden. Erstmal wird nur die Karosse angehoben. Um dann mehr Bodenfreiheit zu bekommen, müssen grössere Räder rein. Die kosten 1. nochmal Geld, 2. ist nicht gesagt das die dann Tüv-konform sind, 3. würde die Bodenfreiheit nicht 40mm mehr betragen sondern
bestenfalls 20mm 4. würde sich die Antriebskraft nochmals verschlechtern.
Mangelnde Verschränkung wird schon durch die Traktionskontrolle kompensiert, so dass ein paar Millimeter mehr Verschränkung kaum ins Gewicht fallen dürften.
Bleibt noch die Optik.

Was wirklich nötig wäre, wäre ein massiver Unterfahrschutz, anstelle des lächerlichen Plasteteiles. Wenn jemand sowas anbieten würde...

mfg41
mfg41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 22:03   #3
kiefer
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 6
Themenstarter
Standard Skepsis Terios Höherlegung

Hallo mfg41,

danke für deinen Kommentar zu meinem Artikel, auch wenn er eher etwas skeptisch von dir kommentiert wird. Nun gut, vielleicht kann ich hier etwas entgegenwirken und folgendes hinzufügen:
Der Terios Top hat mit originalen Spiralfedern eine Fahrzeughöhe von 1680mm, nach Einbau der Höherlegungsfedern sind es 1720mm (Angabe TÜV Rheinland, Gutachten vom 21.06.2007), dies wird auch so in die Fahrzeugpapiere eingetragen. Zudem gibt es für den Terios eine Freigabe einer Rad/-Reifenkombination 215/70R16 auf Stahl- oder Alu-Rad 6j16, auch diese müssen natürlich eingetragen werden. Zudem ist das Prüffahrzeug vom TÜV Rheinland ausgiebigst getestet, vermessen und geprüft worden ohne sowie mit voller Zuladung, zudem mehrere Fahrten mit einem beladenen PKW-Anhänger. Ausserdem konnte ich wie vorher beschrieben den Terios "ausgiebig" am 16.06.2007 bei einem Off-road-Event in Ottrau mit Martin Trier testen, unsere Erwartungen wurden vielfach übertroffen! Vielleicht ist sogar in den nächsten Tagen der Bericht darüber bei Daihatsu.de zu lesen, zudem schaut einfach mal auf die Seite von "www.off-road-fahrschule" rein. Kiessetz und Schmidt werden auch noch ein paar schöne Bilder auf ihre Home-Page setzen, wenn die nicht überzeugen...
Bis dahin, danke für Euer Interesse, mfg Kiefer.
kiefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 22:08   #4
kiefer
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 6
Themenstarter
Standard Skepsis Terios

Ach ja, die Erhöhung erfolgt übrigens über der Achse, heist also, die Karosserie hebt sich ca 40mm über die Achsen, also vergrössert sich auch der Abstand zum Boden!
Zudem, der Unterfahrschutz für den Terios ist schon in Vorbereitung, schönes stabiles Teil, nur Geduld!

Kiefer
kiefer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2007, 23:40   #5
mfg41
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 81
Standard

Hallo Kiefer,

ja die Karosse wird 40mm angehoben. Aber die Achsen bleiben doch da wo sie sind. Somit ändert sich die Bodenfreiheit nicht. Wenn Du die Karosse einen Meter anhebst, bleibt die Bodenfreiheit unter den Diffs. auch nur 20cm, oder?
Was sich durch die Höherlegung pos. verändert wären die Böschungswinkel und ggf. der Rampenwinkel. Erst bei Montage der grösseren Räder erhöht sich die Bodenfreiheit um ca. 20mm. Die kommen dann allerdings noch zu den 40mm hinzu, so daß die Karosse dann im Endeffekt um 60mm höher stehen würde.

Also:
Höherlegungskitt = +40mm Karosserieerhöhung

Höherlegungskitt + Satz größere Räder = ca. +60mm Karosserieerhöhung + 20mm Bodenfreiheit

mfg41
mfg41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2007, 08:09   #6
jeeeki
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 44
Standard

und wenn man grössere Räder drau macht muss man nur aufpassen,dass die beim Einfedern nicht an der Karosserie schrubben.Dann muss man die ein bisschen "Bearbeiten".

Beim Feroza geht mit einigen Anpassungen 255/75R15 drauf,wie es beim Terios ist müsste man probieren. Aber ob solche Grössen fahrbar bleiben weiss ich nicht denn ich weiss nicht wie der Terios in der Geländeuntersetzung übersetzt ist.

Hier mal ne Feroza mit oben genannter Reifengrösse:



(um nen Höhenvergleich zu haben wurde ein 1,5m hoher Wagenheber daneben gestellt)

Gruss

Gilles
jeeeki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2007, 17:22   #7
25Plus
Vielposter
 
Benutzerbild von 25Plus
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Freising
Alter: 31
Beiträge: 3.517
Standard

Das sollte man einmal nachmessen, ich hab aber keinen Terios zu Hause...
Beim Cuore erhöhen längere Federn die Bodenfreiheit sehr wohl - an beiden Achsen (siehe Bild).
Beim Terios wird die Bodenfreiheit an der Vorderachse ebenfalls erhöht, an der Hinterachse - die zusätzlich angetrieben ist - allerdings nicht.
Ich glaube aber nicht, dass das hintere Differential von allen Teilen am Auto den geringsten Abstand vom Boden hat - und dann erhöht sich die Bodenfreiheit, die ja an der tiefsten Stelle gemessen wird.
Ist das hintere Differential allerdings die tiefste Stelle muss ich mfg41 Recht geben - dann helfen nur größere Reifen wenn man nicht vorzeitig auf der Hinterachse liegen will - und um die Bodenfreiheit wirklich zu erhöhen.

Mfg Flo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bodenfreiheit.JPG (29,6 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Spritmonitor.de____________-> Das ist mein Auto <-
2005____________2006____________2007____________2008
25Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2007, 17:47   #8
jeeeki
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 44
Standard

Wenn der Terios hinten eine Starrachse hat dann ist das Differential der tiefste Punkt.Kenne leider nicht genug vom Terios um das noch zu wissen(oder ich habe es einfach vergessen). Habe zwar schon ne Probefahrt hinter mir aber es fällt mir nicht mehr ein
Wenn der Terios hinten auch ne Einzelradaufhängung hat dann ist das Diff nicht der tiefste Punkt und dann wird die Bodenfreiheit auch erhöht durch ein Höherlegungsfahrwerk.
Jedoch hat man mit Einzelradaufhängung fast keine Verschränkung mehr. Merke das leider immer wieder an meiner Feroza. Starrachse ist da wiederum besser.

Wenn man grössere Reifen montieren will muss man auch schauen wie die Gänge des Autos übersetzt sind,nicht dass man nachher nicht mehr vom Fleck kommt.
Dann kommt noch der Tacho hinzu wie genau oder ungenau ist der mit grösseren Reifen. Bei meiner Feroza muss man aufpassen denn der Tacho zeigt 12% zu wenig Geschwindigkeit an und ich warte immer noch auf neue Tachoritzel um genau zu fahren. Momentan fahre ich mit nem GPS-Tacho
jeeeki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2007, 19:43   #9
mfg41
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Beiträge: 81
Standard

Hallo jeeeki,

ja sowohl der alte, als auch der neue Terios hat hinte eine Starrachse und leider, leider keine Untersetzung. Deshalb ist er auch nur ein SUV und kein Geländewagen. Also praktisch mit dem Feroza nicht zu vergleichen. Ich meine das auf keinen Fall abwertend. Ist aber eben so. Alle anderen Geländeattribute
sind sonst sehr gut, besser als die der Mitbewerber. Aber ohne Geländeuntersetzung ist schnell Schluß mit der Motorkraft. Möglich das die Automatik noch etwas besser abschneidet, wir haben einen Schalter und ich habe schonmal (gezwungenermaßen) die Kupplung zum qualmen gebracht. Gut ist das nicht. Wenn man so ein Auto kauft sollte man wissen, das es nicht für schweres Gelände gedacht ist. Haben wir auch. Zum Spielen habe ich noch einen Suzuki Samurai. Insgesamt sind wir übrigens bis jetzt sehr zufrieden mit unserem Terios, welcher knapp 11Tkm auf der Uhr hat. Sehr überzeugt bin ich von dem echten permanenten Allradantrieb, welcher heutzutage nur noch selten zu finden ist.

mfg41
mfg41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2007, 19:51   #10
jeeeki
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 44
Standard

ja sicher ist der nicht fürs schwere Gelände gedacht.Obwohl ne Geländeuntersetzung dem Auto gut stehen würde da es ja auch von Förstern,Jägern und Landwirten benutzt wird und da kommt man im Falle des Falles eben weiter.
Nur sollte man dann grössere Räder nicht drauf machen.Obwohl die Feroza auch nicht sonderlich für die grösseren Reifen geeignet ist. Die Untersetzung ist am Maximum,grösser würde ich mit den Reifen nicht gehen ohne übersetzungstechnisch was zu ändern (geht übrigens nicht da es keine Teile dafür gibt)
Durfte den Terios einmal probieren und als ich schauen wollte wie weit man verschränkt ist der Verkäufer selbst zur Werkstatt zurück gefahren

Vom permanent-allrad war ich auch positiv überrascht.Gefällt mir8)
jeeeki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie zuverlässig sind eigentlich die Terios ab 2006? Oberpfalz 4WD/Offroadforum 22 04.10.2010 19:27
höherlegung terios 2006 er mandrill 4WD/Offroadforum 33 11.01.2010 09:35
(Ergänzende) Fragen zu Höherlegung TERIOS - Foto von Seilwinde powerbert 4WD/Offroadforum 6 26.07.2008 08:12
Neuer Terios ab 2006 Winnie 4WD/Offroadforum 20 25.03.2005 14:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler