Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Sirion Serie

Die Sirion Serie (M100, M110, M101, M111, M300, M301, M311)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.06.2019, 01:08   #1
Gunther
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Beiträge: 147
Frage Sirion M3 1.3 EZ 2009 - Sollfüllmengen Klimanlage?

Hallo,

kennt jemand die Sollfüllmengen Klimanlage Kältemittel und Öl für den Sirion M3 1.3 EZ 2009.

Sind das 415 / 22 ml oder 330 / 17 ml ??

VG

Geändert von Gunther (23.06.2019 um 01:11 Uhr)
Gunther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 08:10   #2
triker66
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2008
Alter: 52
Beiträge: 357
Standard Kältemittel

Hallo,

der Daihändler sagt 330 gr.

Gruß
triker66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 17:17   #3
Gunther
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2008
Beiträge: 147
Themenstarter
Frage

Hmm, estmal danke für die Info.

Die Fa. A.. sagte mir vor 2 Jahren, 475 gr. wären beim M3 1.3 richtig. Nach 9 Jahren hatte der Sirion noch die Hälfte vom echte Soll, also 160gr. Sozusagen in 9 Jahren 170gr insgesamt verloren. Dann haben die auf 475 ml aufgefüllt ...

Zwei Jahre später jetzt wieder bei A.., da sind dann plötzlich 330gr richtig, 355gr waren noch drin. Der Verlust in 2 Jahren war als 120gr, hat sich also ggü. den vorigen 9 Jahren deutlich erhöht.

Was haltet Ihr davon? Geht da was kaputt ggf. was, wenn man 475gr statt 330gr eingefüllt hat? Ist die deutliche Verlusterhöhung normal, weil überfüllt wurde oder weil mehr kaputt gegangen ist? Scheinbar kann es eine Berstscheibe geben oder ein Ventil, was Schäden verhindert, wie ist es beim Sirion ?

Was meint Ihr dazu?

Gruß

Geändert von Gunther (23.06.2019 um 17:21 Uhr)
Gunther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 09:11   #4
gato311
Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: HH
Beiträge: 428
Standard

Nach meinem Kenntnisstand schlatet der Kompressor nicht ein, wenn der Druck zu hoch ist, um eine Selbstzerstörung zu vermeiden.
Je mehr in der Anlage drin ist, wird dieser Punkt bei entsprechender Last der Anlage früher eintreten.
gato311 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 09:39   #5
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 55
Beiträge: 1.674
Standard

Zu viel und zu wenig führen zum Abschalten der Klimaanlage. wenn die Druck verliert, dann die Ursache suchen. Neben den Dichtungen im Kompressor können das, bei schleichendem Verlust, auch die Nachfüllventile sein. Oder poröse Schläuche. Das findet man selten mit Kontrastmittel. Die Wartungsfirmen von Kühlhäusern und Kabinen haben dafür Gassensorgeräte, die zeigen die undichten Stellen an und man kann dann da konkrete Reparaturen vornehmen. Außerdem haben sich die Ventile als Ersatzteile und nicht nur den kompletten Schlauch wie der Händler.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 17:41   #6
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.635
Standard

Beim M3 sollen es die Aluleitungen sein, die undicht werden. Schlechtes Material, das gammelt, angeblich gibt´s ein Reparaturkit (Schläuche). Meiner war damals mit 5 Jahren wohl schon undicht, hat zumindest trotz Befüllung schon nach 3 Monaten nicht mehr gekühlt, hab´s aber nie reparieren lassen.

"Fun"fact: Meinen M1 habe ich nach über 18 Jahren und mit mehr als 220.000 km mit "voller" Klimaanlage verschrotten lassen. Die war nur ein- oder zweimal nachbefüllt worden, kühlte noch am Tag der Verschrottung 1A.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

verschrottet - Sirion M100
verkauft - Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 17:58   #7
Japanschrauber
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 17
Standard

Sirion M3 1.3ltr: 300 Gramm R134a, 10 Gramm Öl, 8 Gramm Kontrastmittel, nicht mehr und nicht weniger.

Zu viel = Überdruckventil schaltet Anlage ab (überfüllt, Defekt)
Zu wenig = Niederdruckventil schaltet Anlage ab (unterfüllt, Defekt)
Richtige Menge = Klimaanlage läuft

Quelle: Werkstatthandbuch Daihatsu Sirion (nicht aus "Jetzt helfe ich mir selbst...").

Was beim M3 oft defekt ist, der Kondensator (umgangssprachlich Klimakühler, das Teil, was vor dem Wasserkühler sitzt).
Meist in den unteren Ecken oder eine durchgescheuerte Aluleitung auf der linken Seite (in Fahrtrichtung gesehen, von vorne durch den Stoßfänger geschaut rechts).

Gelegentlich auch bei höherem Alter/Laufleistung defekte Kompressoren mangels Schmierung, da sich die geringe Schmierölmenge aus dem Kompressor im Laufe der Zeit in der Anlage verteilt.
Abhilfe: Regelmäßige Wartung

Kältemittelanlagen in Autos unterliegen auch einer gewissen Frist, die Anlagen sollten am besten alle zwei- bis drei Jahre neu befüllt werden, dann laufen diese regulär ein Autoleben lang (abgesehen von mechanischen Einwirkungen wie Steinschlag/Unfall etc.).

Dabei werden das eigentliche Kältemittel (R134a) sowie das für den Kompressor benötigte Öl zur Schmierung ausgetauscht bzw. neu eingefüllt.
Zudem wichtig, ein Teil des in der Anlage befindlichen Kondenswassers wird mit abgesaugt (Korrosion im Kompressor), ganz trocken legen kann man eine Anlage aber nicht, da die im Kondensator integrierte Trocknerpatrone nicht ewig und alles aufnehmen kann.
Wenn diese voll ist, ist die Anlage "gesättigt", die Patrone kann nur noch komplett mit dem Kondensator ausgetauscht werden.

Soweit

Gruß


Ergänzend noch zum "Schlechten Material", die von mir angesprochene Leitung am Kondensator scheuert aufgrund eines Schaumstoffkanales zur Luftführung an einer kleinen Stelle durch, Abhilfe wurde durch großzügiges Ausschneiden der Stelle geschaffen, die Leitung lag danach frei.

Geändert von Japanschrauber (24.06.2019 um 18:05 Uhr)
Japanschrauber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 20:01   #8
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.879
Standard

Hallo Japanschrauber , viele Klima-Fachwerkstätten bevorzugen die Prüfung der Dichtheit der Klimaanlage mit ca 15 ( ??? ) bar Stickstoff gegenüber einer Prüfung mit Kontrastmittel . Gibt es dazu Erkenntnisse ?
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 20:11   #9
gato311
Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: HH
Beiträge: 428
Standard

Das wird eigentlich beides gemacht, ist Standard und schließt sich meines Wissens nicht aus. Wenn die Anlage leer in die Werkstatt kommt, muss sie zuerst mit Stickstoff abgedrückt werden. Wird der Test bestanden, wird sie befüllt, ggf. auf Kundenwunsch mit Kontrastmittel. Viele machen letzteres aber auch standardmäßig, wenn noch keins erkennbar drin ist (wie bei leerer Anlage).

Was nicht immer gemacht wird, ist das Prüfen der Dichtigkeit mit Formiergas und Abschnüffelgerät.
gato311 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 06:51   #10
Japanschrauber
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 17
Standard

Hallo Yoschi, das Kontrastmittel ist nur eine optische Hilfe, um Leckstellen besser ausfindig zu machen und funktioniert bedingt auch nur, wenn die Anlage schon mal neu befüllt wurde, die Werksfüllung ist bei den meisten Herstellern ohne das fluoreszierende Mittel.
Problem ist, man kann nicht in jede Ecke des Motor- und Innenraumes schauen, wenn es an ungünstiger Stelle einen Defekt hat, ist es sehr schwer zu finden.

Daher wie gato311 geschrieben hat, wird Formier-Gas eingesetzt, was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, wenn die Anlage "unnatürlich" entleert wurde.
Bei einer normalen Wartung (Klima funktioniert vor dem austauschen des Kältemittels) wird regulär eine Sichtprüfung durchgeführt und Kontrastmittel aufgefüllt.
Bei einer ungewöhnlichen Wartung (Klima ohne Funktion) wird Formiergas eingesetzt und das defekte Bauteil ersetzt, allerdings nicht mit 15bar, sondern maximal 5bar.
Japanschrauber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sirion 1.0 (2009) Türverkleidung trude800 Die Sirion Serie 5 20.02.2014 15:00
Lautsprecher sirion 2009 Babbsack84 Lautsprecher 0 09.09.2011 16:34
Original-Radio Sirion BJ 2009 Eljot Die Sirion Serie 5 20.02.2011 01:36
IAA 2009 Maestro Daihatsu Deutschland 5 25.02.2009 12:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler