Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit)

Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) Hier könnt ihr eure Fragen bezüglich des Treibstoffes eures Lieblinges (Auto) loswerden

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.01.2011, 21:26   #41
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Nö, ich habe noch nicht gefragt, aber für das "Umrüstungspaket" wird man sicher ordentlich löhnen müssen. Das werde ich in das Auto sicher nicht investieren.

Wie es bei uns mit E10 weitergeht, weiss ich noch nicht mal. Erstaunlich finde ich, dass Sirion und Materia/Terios seit 2004/2006 E10 fähig sind, der 2007 erschienene L276 aber nicht. Gut Garantie ist eh keine mehr drauf, also tanke ich das Zeug, auch wenn es das Auto beim einmaligen Tanken angeblich schon zerreisst. Fraglich ist nur, ob nicht von Haus aus hier minderwertige Materialien verbaut wurden. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass ich den L276 nicht so lange haben werde, bis E10 bei uns herauskommt. Das nächste Auto ist dann aber selbstverständlich nicht mehr von der Firma Daihatsu.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 00:26   #42
K3-VET
Vielposter
 
Benutzerbild von K3-VET
 
Registriert seit: 16.11.2003
Ort: 14822 Brück
Alter: 38
Beiträge: 4.368
Standard

Macht euch doch nicht wegen E10 so wild.

Erstens gibt es E5 weiterhin zu kaufen.

Zweitens heißt eine Freigabe eines Fahrzeuges nicht zwingend, dass der E10 auch verträgt. Vielleicht wäre die Benzinpumpe ja auch mit E5 kaputt gegangen. Wer beweist dem Hersteller denn, dass es am E10 und der damit erteilten Freigabe lag? Vielleicht ein MB-Fahrer, der genug Geld für Gutachten und Anwalt hat. Aber der typische Daihatsu-Fahrer wohl kaum. Folglich ist der Hersteller fein raus.

Drittens bedeutet das Fehlen der Freigabe auch noch lange nicht, dass das Auto wirklich davon in unmittelbarer Folge kaputt geht. Es fahren viele Daihatsus mit LPG rum - ohne Freigabe von Daihatsu. Ich fahre einen Citroen-Motor spazieren - seit 60 000 km auf LPG, problemlos und ebenfalls ohne Freigabe von Citroen.
Übrigens sagt Citroen, dass alle Auto ab dem 01.01.2000 E10-geeignet sind. Davor gibts keine Freigabe. Haben die Sylvester 1999 abends tatsächlich alle Materialien umgestellt um ab Neujahr 2000 E10-tauglich zu sein? Wohl kaum.


Wegen dem Umrüstungspaket:
Darf ich jetzt mal kräftig lachen? DD schreibt, dass es möglicherweise zu Schäden an der Tankbeschichtung, Dichtungen, Leitungen und Schläuchen der Kraftstoffanlage kommen kann. Demnach müsste das Paket aus folgenden Dingen bestehen:
1. Dichtungen
2. Leitungen
3. Schläuchen
4. nicht vergessen: Tank
5. was hier nicht aufgeführt ist: die Benzinpumpe.

Was kostet das ganze Zeugs? Dichtungen... naja, für eine Dichtung zuviel, letztendlich aber nur wenig. Leitungen und Schläuche (wo ist da eigentlich der Unterschied?) sicher schon etwas mehr, dürfte aber noch bezahlbar sein. Was kostet ein Tank? 400 - 500 € vielleicht. (der meines Fiat Ulysses kostet 461 € inkl. Mwst.)
Was kostet eine Benzinpumpe? Genauso viel. (die meines Fiat Ulysses kostet 423 € inkl. Mwst.)

Was kostet das alles zusammen? Ca. 1000 € Material plus Einbau. Tank, Pumpe, Schläuche... da kommt einiges an Arbeitszeit zusammen. Meine vorsichtige Schätzung (ausgehend vom Ulysse) liegt bei 3 bis 4 Stunden - also 180 bis 280 € Arbeitslohn.
Macht zusammen locker 1250 € für eine Umrüstung auf E10. Welcher Daihatsu-Fahrer macht das? Richtig, kaum einer.
Sparen könnte man natürlich, indem die Pumpe nicht komplett gewechselt, sondern lediglich die Dichtungen selbiger getauscht werden würden. Das könnte dann der Grund für das Fehlen der Pumpe in obiger Aufzählung sein. Wären aber trotzdem noch 750 € plus das Tauschen der Dichtungen der Pumpe (reinigen, aufschrauben, ....) Sind wir also trotzdem locker bei 800 €.

Wo könnte man noch sparen? Am Tank. Sind die nicht auch bei Daihatsu aus Kunststoff? Ist der dann noch innen beschichtet? IMO nicht.
Aber genau diese Beschichtung ist das einzige, was MIR Sorgen machen würde. Irgendwelche Lackteil in den Einspritzdüsen kommt nicht so gut.

Ist die Benzinpumpe bei den Dais nicht sogar im Tank drin? Wenn der Tank nicht gewechselt wird, dann wird wohl die Pumpe auch gar nicht angerührt. Dann wäre man wohl mit 150 bis 200 € Umrüstkosten dabei. Also bezahlbar. Aber nicht wirklich zwingend.

Normale Gummischläuche, -dichtungen ... werden porös und durchlässig. Folge: nix, naja, außer dass man Benzin verliert. Man sollte, wenn man E10 tankt, vllt. öfter mal unters Auto schauen, nach dem Ausparken schauen, ob Benzin zB in Pfützen unterm Auto schwimmt ....
Wenn das irgendwann der Fall ist - was ja nicht zwingend sein muss - dann kann man immernoch Auto umrüsten, reparieren oder einfach wegschmeißen (je nach Alter und Zustand des Autos)



Bis denne

Daniel
__________________
http://pampersbomber.bplaced.net
bisher: 2x YRV GTti, L501, L701 AT,
aktuell: L7 AT, Fiat Ulysse 2,0 LPG, Citroen Xantia Turbo Activa LPG, Citroen Xsara Break HDI90, Subaru Forester 2,5 XT, Kawasaki ZZR1400


Wer eine Hohlraumkonservierung haben will, kann sich gerne bei mir melden.
K3-VET ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 09:51   #43
benrocky
Vielposter
 
Benutzerbild von benrocky
 
Registriert seit: 27.01.2003
Ort: Bornheim (Rheinl.)
Alter: 38
Beiträge: 3.148
Standard

Hallo,
ja das sehe ich auch so, zumal es ja auch noch normalen Sprit geben wird. Gut mein Sirion wird unterstützt, aber mein Copen glaube ich auch nicht, also nur mit Umrüstkit.

Ich werde mich mal erkundigen, wenn ich bei meinem Händler bin, was so ein Kit kostet, aber ich denke mal, bis ich die paar Cent an Mehrkosten für Super-Sprit wieder durch das Umrüst-Kit raus habe, dauerts halt recht lange... Ich denke mal, soviel billiger wird der E10 Sprit doch auch nicht oder? (ich persönlich denke ja, dass der E10 Sprit jetzt so wie das bisherige Super preislich eingestuft wird und das Super dann einfach was teurer gemacht wird, wir kennen doch leider unsere Mineralölkonzerne...)

Schöne Grüße
Thomas
__________________


Mein Copen. Mein Materia 1.3.

Copen:

Materia:
benrocky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 10:17   #44
25Plus
Vielposter
 
Benutzerbild von 25Plus
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Freising
Alter: 32
Beiträge: 3.525
Standard

Der Biosprit-Anteil des verkauften Kraftstoffs muss steigen, weil sonst die Öl-Konzerne Strafen bezahlen müssen. Natürlich wird deshalb E10 günstiger angeboten werden als Super bzw. wird es bei Super eine Preiserhöhung geben. Ich fände es erträglich, wenn die Preislücke zwischen Super und (normalem) Super Plus dann nicht mehr 6 Cent betragen würde, sondern vielleicht nur noch 3 Cent und E10 dann den Preis vom bisherigen Super annimmt. Aber wie man die Unternehmen kennt, wird einfach alles teurer (man kann es auch einfach begründen, schließlich braucht man zusätzliche Tanks und Zapfsäulen etc. - wobei ich gestern an einigen Tankstellenschildern Lücken gesehen habe, die vermutlich bald mit Super E10 geschlossen werden).

Sollte Super um maximal 5 Cent mehr kosten als E10, werde ich es auch weiterhin tanken. 3 Cent teurer muss man E10 sowieso schon rechnen, schließlich wird der Verbrauch sicher um die angegebenen 2 % steigen. Der Energieinhalt von Ethanol ist schließlich um so viel schlechter, dass sich entweder dieser Mehrverbrauch oder eine Minderleistung einstellen muss. Vielleicht suche ich mir dann auch eine günstigere Tankstelle. Teurer wird die Mobilität sowieso.

Mfg Flo
__________________
Spritmonitor.de____________-> Das ist mein Auto <-
2005____________2006____________2007____________2008
25Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 16:38   #45
Cali
Benutzer
 
Benutzerbild von Cali
 
Registriert seit: 08.05.2004
Alter: 38
Beiträge: 73
Standard

Wie sieht es mit dem Wiederverkaufswert von Autos aus, die keine offizielle E10 Freigabe erhalten

siehe
http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...t=30973&page=2
__________________

Cali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 18:47   #46
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Zitat:
Zitat von Cali Beitrag anzeigen
Wie sieht es mit dem Wiederverkaufswert von Autos aus, die keine offizielle E10 Freigabe erhalten
Wenn die Leute darauf sensibilisiert sind und E5 wirklich merkbar teurer wird, wirst du wohl ein paar Hunderter vom Preis abreissen müssen, bis du ihn los wirst. Allerdings sind die Restwerte sowieso schon ziemlich niedrig, also entweder mit E10 bis zum Exitus fahren, und dann wegschmeissen, oder verkaufen, bevor die Leute darauf schauen. Oder eben umrüsten lassen, was aber auf den Umrüstpreis ankommt, inwieweit sich das rentiert.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 14:16   #47
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 37
Beiträge: 6.516
Standard

Ich verstehe die Aufregung nicht!

Ich fahre einen L251 BJ 2003. Damals gabs noch keine Ethanol-irgendwas. Weder E5, noch E10, noch E85.

Bei knapp 50'000km hat die Benzinpumpe den Geist aufgegeben. Musste ne neue her. Rechtzeitig nach Garantieende. Dürfte so 2007 gewesen sein. Bis dahin hatte ich keinen Tropfen Ethanol getankt.

Da ich nun aber wusste, was eine Benzinpumpe kostet, und dass die auch ganz einfach so mal den Geist aufgeben kann, war ich schmerzfrei genug, Ethanol einfach auszuprobieren. Ich hab mit 5l E85 auf eine Tankfüllung, (36l Fassungsvermögen, wovon ich meist so 26 bis 28l nutze) angefangen. Dann hab ich die Dosis so lange gesteigert, bis die MIL anging, die mir halt sagen wollte, dass die Abgaswerte nicht mehr stimmen. Dann hab ich wieder reduziert, bis ich wieder den Tank leerfahren konnte, ohne dass ich eine Fehlerleuchte zu Gesicht bekam. Es hat sich gezeigt, dass 12l E85 immer funktionieren. Davon sind 85% Ethanol. Macht 10.2l. Macht dann auf die 36l gerechnet: 28.33333% Ethanol. Tanke ich nun nach, so wie ich das immer mache, wenn die Tankanzeige leer anzeigt, gehen so um die 26.-28l rein. Ich schütte aber bevor ich Benzin einfülle aus dem Kanister meine 12l E85 in den Tank. Da hats dann noch Platz für 14-16l Benzin. (Das kann in der Schweiz undeklariert auch schon selber 5% Ethanol enthalten...) Tanke ich also wieder von 26l 10.2l reines Ethanol, enthalten in 12l E85, habe ich (10.2/(26/100)=39.23) also in der neuen Mischung etwa E39. Tanke ich einige male hintereinander meine 12l E85 zu, wird bald ungefähr dieses E39, Also 39% Ethanol im Tank sein.

Ich mache das schon seit etwa 2 Jahren so, und habe in der Zeit sicher 40'000km mit diesen kräftigen Ethanolmischungen zurückgelegt.

Es ist NICHTS, wiederhole: NICHTS, rein gar NICHTS, kaputtgegangen an dem Auto. Obschon der L251 KEINE Freigabe nur schon für E10 hat.

Und dann gibts hier Leute, die sich ernsthaft überlegen, ob eine einmalige Betankung mit E10 dem Motor schadet...

Soll ich nun lachen oder weinen, angesichts der Tatsache, dass hier verschiedene Benutzer in verschiedenen Themen ihre (positiven) Erfahrungen mit E5, E10 und sogar E85 sowie allem dazwischen bereits seit Jahren kundgetan haben?

Ich fahre ein Auto, das man, als es das noch zu kaufen gab, auch mit Normalbenzin mit 91 Oktan fahren konnte... Fällt mir nicht ein, was anderes als die billigste Benzinsorte zu tanken. Ich war jetzt 2 Tage in D unterwegs, und hab dabei über 1100km zusammengefahren. Ich bin mit meiner normalen, sehr kräftigen Ethanolmischung auf deutschen Autobahnen hunderte Km Vollgas gefahren. (Gashan auf bis fast zum Anschlag, Automatik auf D, also 4. Gang, 4700 bis 5000RPM, meist zwischen 140 und 147 km/h nach Navi, spitze bis 155km/h, Werksangabe Höchstgeschwindigkeit: 150km/h) Als der Tank leer war, kamen 22l Vormischung ausm Kanister in den Tank, bestehend aus 12l E85 und 10l Benzin. Den Tank hab ich dann mit noch 5.02l Benzin gefüllt. (Ja richtig, ich hab nicht zum Super-Zapfhahn gegriffen. Kommt eh bei "Benzin" auch Super raus, da Normalbenzin nicht mehr hergestellt wird. Falls nicht: Meinem Auto reichen im Serienzustand die 91 Oktan. Dazu kommt, dass E85 zwischen 104 und 105 Oktan hat. In der Mischung wie ich sie fahre, ergäbe das selbst mit Normalbenzin mindestens 95 Oktan... Klopfen kann also nichts.

Ich hab auch schon in Frankreich getankt, aufm Heimweg vom letzten Forumstreffen. Da hab ich halt auch E10 eingefüllt. War halt die billigste Benzinsorte. Ausserdem: Mein Auto ist sonst viel mehr Promolle gewohnt.

Ich merke an: Der Trevis ist ein anders karossierter L251, und da gehts dann auf einmal ab ner bestimmten FIN?

Anmerkung 2: Ich fahre Automatik. Es gehen also mindestens 1.5l/100km mehr Sprit durch die Leitungen, die Benzinpumpe, den Tank und den Motor, als bei einem Handschalter. Meine Benzinleitungen sind dennoch nicht undicht, die Benzinpumpe ist fit wie am ersten Tag nach dem Einbau, die Ventile sind mir nicht abgebrannt, der Kat ist nicht kaputtgegangen, und der Tank ist auch nicht geschmolzen, oder was immer man da befürchten sollte, ja noch nicht mal eine Einspritzdüse ist verstoft.

Die Kiste läuft immer noch, und sie wird das auch weiterhin tun.

Wens interessiert: Auch der Kaltstart im Winter funktioniert zuverlässig. Wenns sehr kalt ist, brauchts halt manchmal 2 oder drei Versuche. Angesprungen ist er immer, abgesehen von der Situation, in der ein Auto auch sonst nicht anspringt: Wenn die Batterie leer ist. Sind einmal die ersten 20 Sekunden Betriebszeit überstanden, kann man den Motor an der Ampel auch beruhigt ausmachen. Der Springt dann sicher beim ersten Versuch wieder an. Allenfalls dreht der Anlasser dazu eine halbe Sekunde länger. Das ist alles. Und nein, ich hab keine Standheizung, und ich heize auch nicht den Kraftstoff oder das Kühlwasser vor. Kaltstarts SIND bei mir Kaltstarts, die heissen nicht nur so.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 19:11   #48
MeisterPetz
Vielposter
 
Benutzerbild von MeisterPetz
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Wien
Beiträge: 3.392
Standard

Zitat:
Zitat von bluedog Beitrag anzeigen
Ich merke an: Der Trevis ist ein anders karossierter L251, und da gehts dann auf einmal ab ner bestimmten FIN?
Kann aber auch heissen, dass es beim L251, der ja kürzer gebaut wurde, als der Trevis, keinen Test gab. Bei den ab FIN.. genannten Autos nehme ich aber an, dass es eine Änderung an Bauteilen gegeben hat. Möglicherweise könnte man den Umrüstsatz für den Trevis, zumindestens in Teilen, auch für den L251 verwenden.

Wie auch immer, Daihatsu warnt davor, dass schon die einmalige Nutzung von E10, Schäden am Auto hervorrufen könnte. Warum tun die das (ausser den Umrüstsatz verkaufen zu wollen), wenn es nicht entsprechende Testergebnisse geben würde. Um sich aus jeder Pflicht zu nehmen, würde es schon reichen, keine Freigabe, ohne derartige Warnungen, zu geben. Schäden, die auf E10 zurückzuführen sind, wären dann sowieso von jeglicher Kulanz ausgeschlossen.

Da es aber seit Jahresbeginn bei uns eine Anpassung auf fast schon deutsche Benzinpreise gegeben hat, ohne natürlich das Lohnniveau auf deutsche Verhältnisse zu steigern, wird mich die Überlegung bzgl. E10 beim L276 eh nicht mehr betreffen.
__________________
lg,
Peter
MeisterPetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 19:48   #49
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.587
Standard

Zitat:
Zitat von bluedog Beitrag anzeigen
Ich war jetzt 2 Tage in D unterwegs, und hab dabei über 1100km zusammengefahren.
1.100 km? Du?
Wer saß denn am Steuer, als uns die Herren in Grün kontrolliert haben?




Mal was zur Diskussion beitragen:

E10 => Verbrauch steigt => bei selbem Preis wird E5 getankt
E5 nicht mehr verfügbar? Ich gehe zu Fuß...

Ich kenne da die durchgegammelte Ölleitung vom L251... Korrosion ist nichts was schlagartig kommt... das geht ganz langsam... bis urplötzlich...

Tja... und ob´s dann nur etwas tropft... oder ob das dann rausspritzt... jedenfalls ist auf dem Kraftstoffsystem schon ein leichter Druck drauf, ich glaube es waren 4 bar...

Ich würde daher behaupten... nichts ist unmöglich...

Aber ich will mal keine Panik machen... PANIK!!!!


@Daniel:

Leitungen sind fest... Schläuche flexibel... meine Erklärung... steht so ähnlich auch auf Wikipedia...
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 21:25   #50
Reisschüsselfahrer
Admin
 
Benutzerbild von Reisschüsselfahrer
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Lauenburg
Alter: 33
Beiträge: 7.258
Standard

Bei mir ist noch alles dicht, nach gut 60tkm mehr oder weniger Ethanol, angefangen hab ich damit am 24.09.2007, hatte also genuch Zeit sich höchst aggresiv irgendwo durchzufressen und meinen Motor zu zerstören, der mit 240tkm auf der Uhr sich übrigens bester Gesundheit erfeut und die meisten Dais sind nach ~250tkm eh für die Tonne....
Die Gummidichtungen der Einspritzdüsen waren auch noch so weich wie neu und auch in den feinen Sieben vor der Düse war nichts.

Mittlerweile fahre ich dank anderer Einspritzdüsen ( HD-Motor ) E85 pur, was bis auf den Kaltstart bei -15°C auch bestens funktioniert, Mehrverbrauch gut 1l / 100km, kann aber im Hardcore Stadtverkehr auch auf 8,5l hochgehen.

Auch in Brasilien funktioniert das ganze bestens oder glaubt ihr die alten Käfer sind alle umgerüstet die da rumfahren, ich glaubs nicht.....

Manu
__________________
ED läuft immer!!!!!

<-Mein L501 (Nummer 2 lebt!)


<-Mein MR2


Geändert von Reisschüsselfahrer (05.01.2011 um 22:48 Uhr)
Reisschüsselfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundsätzliches zum Thema E10 dierek Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) 5 13.06.2016 06:19
Bioethanol E10 NICHT geeignet für EJ Motoren Rainer Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) 109 20.03.2011 14:42
LPG-Fahrer: Wie haltet ihr es mit E10? BonsaiVan Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) 8 07.03.2011 18:30
Applause A1 (1998) und E10 kptkniesi Treibstoff-Fragen (Auch Biosprit) 2 31.01.2011 09:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler