Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.07.2019, 16:18   #1
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 3
Standard Trevis - Bremstrommel

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und aus Österreich.

Meine Frau und ich fahren seit 3 Jahren einen Trevis und nähern uns den 180.000 km. In Letzter Zeit fiel einiges an, u.a. Lambdasonde, Endrohr, neue Traggelenke, ein Querlenker sowie eine Nabe hinten.

Heute habe ich, nachdem seit kurzem ein Wetzgeräusch auftrat, die rechte hintere Trommel abgenommen und siehe da - es gammelt und dadurch ist sie an der Kante eingerissen. Nun wetzt es zwar weniger, nachdem ich tw. geschliffen habe, aber wegen Wasser und so muss ich das tauschen.

ABER: ich finde im Netz nix mehr an Ersatzteilen und auch keine Spezifikationen, welche Original-/Nachbauteile ich suchen muss. Der Händler inkl. Werkstatt hat auch aufgehört, nachdem sich Daihatsu in Österreich zurückzog.

Wollte nun fragen, ob mir in dieser Sache hier vlt. wer weiterhelfen kann. Möchte das idealerweise selbst wo bestellen.

Dank & Gruss
Hans
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 17:31   #2
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.020
Standard

Was " gammelt " konkret an einer Trommelbremse ?

Gruß von einen "hinten trommelgebremsten Daihatsu" Eigner !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 21:19   #3
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 3
Themenstarter
Standard

Die Trommel an sich ist außen schon etwas korridiert. Innen zerbröseln die Führungsbleche teilweise schon, wobei das der Funktion keinen Abbruch tut.

Aber am Innenrand der abnehmbaren Trommel ist ein Riss in der Horizontalen. Nun haben sich die Bereiche um den Riss nach außen gewölbt und schleifen. Vor einem Jahr, als wir die Nabe getauscht haben, war das noch nicht.

Habe heute leider kein Foto gemacht, aber eine aus meiner Sicht "verranzte" Trommel sieht so aus:
http://up.picr.de/7406988ecb.jpg

Hier in AUT wird im Winter ordentlich gesalzen und wir leben auf knapp 900 Meter Seehöhe. Unser Trevis muss also ordentlich ran und was abkönnen...

Gruss
Hans

P.S.: Ich bin kein Schrauber, also bitte mich nicht an falschen "Fachbegriffen" festnageln!

Geändert von Hans76 (04.07.2019 um 21:27 Uhr)
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 07:28   #4
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.020
Standard

Moin , die technische Zeichnung , hilfsweise das "technische Foto" ist die Sprache der Techniker und Schrauber . Mach mal Foto's .
Ich fahre in Sachsen auch voll "im Salz" , die Winterdienste müssen Geld verdienen . Aber dass eine Bremstrommel wegen Salz einen Riß bekommt ?
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 07:29   #5
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 909
Standard

vielleicht hilft dir die Originalnummer: 42431-B2011
Kostet beim Servicepartner ca 130,-€ und ist auch bestellbar
Moppi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2019, 21:04   #6
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 55
Beiträge: 1.737
Standard

Riß kenne ich durch Korrossion auch nicht. Brüche durch zu hartes Daraufschlagen beim Abziehen oder 'Abkühlen' mit Wasser kann ich mir hingegen schon vorstellen.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 23:19   #7
Hatsudoki
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2011
Ort: Wien
Beiträge: 19
Standard

Hallo ebenfalls aus (fast) Wien, habe mich zufällig ebenfalls zu einer größeren
Überholung entschieden. Bei mir nach dem Motto "wenn ich schon DIESES reparieren
muss dann kann ich auch JENES tauschen" Bin allerdings noch am zusammensuchen
aller Teile, damit ich soviel Teile wie möglich bei so wenig Anbietern wie möglich
bestellen muss. Bremstrommeln habe ich bis jetzt nur beim Autohaus Erdberg gefunden
die wurden mir aber nur telefonisch als verfügbar versichert, die Erfahrung der letzten
Tage zeigt aber das dies heutzutage gar nix heißt.
Hatsudoki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 13:56   #8
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 3
Themenstarter
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten und Infos!

@yoschi: Fotos mache ich das nächste mal und stelle sie rein, wenn der Reifen wieder mal unten ist. Das Geräusch ist nun weg, deshalb greife ich das lieber nicht an bis zum "Pickerl" (österr. für "TÜV"), welches im September ansteht.

@Moppi: danke für die Nummer, das hilft!

@Jens: ja, das kam mir auch schon in den Sinn. Einer aus der Verwandtschaft war Mechaniker auf schwerem Gerät in einem Industriebetrieb, und hat öfter mit dem Hammer auf die Trommel geschlagen (falls sie nicht gleich abging), wenn wir die Bremsbacken gecheckt haben. Ich haue immer mit einem Hartgummi-Hammer drauf, das geht genauso - bei so einem Auto wie dem Trevis braucht man halt bei allem bissl mehr Gefühl, das ist kein Puch G oder Lada Taiga, geschweige denn irgendein Monster-Gerät, das hohe Tonnagen über ein Werksgelände rangiert.
Dieses Auto ist eigentlich für zierliche Japanerinnen gemacht (erfüllt ja durch die Schmalheit diese spezielle Norm, um in ausgewiesene jap. Innenstädte einfahren zu dürfen). U.a. deshalb kann ihn unsereins mit einem Finger lenken. ;-) Schlaglöcher und Ausritte ins Bankett (wir fahren am Land viel auf Güterwegen und müssen rasenden SUVs - die nie auf Sicht fahren - oft blitzschnell ausweichen) mag das Auto überhaupt nicht; träume deshalb von einem aktuellen Suzuki Jimny als Zuwachs (vor allem für den Winter). Leider hierzulande mind. 1 Jahr Wartezeit UND... wer nimmt schon das Geld für einen Neuwagen in die Hand...

@Hatsudoki: Sers,... ja, durch den Rückzug der Marke aus Österreich lassen manche Händler/Werkstätten das zwar noch irgendwie im Hintergrund mitlaufen, grummeln aber, wenn man mit dem Daitahsu vorfährt. Lager mit Teilen hat sowieso kana mehr..., wenn dann am ehesten noch für den Sirion.
Wir haben noch einen Schrauber aus einer ehem. Daihatsu Vertretung, der nun in einer freien Werkstätte angestellt ist. Das ist unser Glück...

Die Bremstrommel könnte selbst ein Doktor der Studien um "das Liebesleben der Pflastersteine" wechseln - deshalb würde ich das gerne selber in die Hand nehmen, wenn es leicht geht. Aber eben, erst mal wo finden...

Dank und Grüße
Hans

Geändert von Hans76 (14.07.2019 um 14:04 Uhr)
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bremstrommel Mutter Michalis Die Cuore Serie 2 22.03.2019 15:02
Bremstrommel fest Kleinabermein Die Cuore Serie 2 04.03.2016 19:43
Bremstrommel lösen lumeri Die Cuore Serie 28 29.03.2012 18:28
Bremstrommel Daihatsu 55 Wide Van Roefe Die HiJet Serie 1 17.05.2010 19:56
SQ im Trevis N14 Allgemeines 2 27.07.2007 23:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler