Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Allgemein

Allgemein Allgemeines zu den Themen Tuning, Technik und Fahrzeuge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2020, 13:30   #21
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Ja, verstehe. Es stimmt, ich finde gefühlsmäßig auch, das die Steuerzeiten schon extrem daneben sein müssten, um eine dermaßenen Kompressionsverlust zu bewirken.
Aaber, wie gesagt, ich selber habe noch gar keine großartige Erfahrung mit Fahrzeugen mit variabler Nockenwellenverstellung. Jedoch wird von vielen Technikern und auch im Netz, -gerade bezüglich des EJ-VE Motors-, oft davon Berichtet, das eine defekte Nockenwellenverstellung zu solchen gleichmässigen Kompressionsverlusten geführt hatte.

Es gibt ja grundsätzlich 2 Möglichkeiten den Druck des Motors/Brennraums eines jeden Zylinders zu überprüfen:
1. Die klassische (dynamische) Kompressionsprüfung, bei welcher der Kompressionsdrucktester oder /-schreiber in das Kerzenloch des jeweiligen Zylinders geschraubt, oder von einer 2. Person ins Kerzenloch gedrückt wird, und dann der Anlasser betätigt und bei voll geöffneter Drosselklappe (Vollgas) der Druck gemessen wird, welchen der Zylinder aufbaut.
2. Der Druckverlusttest (statisch), bei welchem der zu testende Zylinder in den Zünd-/Verdichtungs-OT gesetzt wird und über den Druckverlusttester mit externer Druckluft (Kompresor) beaufschlagt wird und so der Druckluftverlust ermittelt werden kann. Hier ist gleichzeitig der Vorteil das man die Undichtigkeit gleich lokalisieren kann (z.B. Luft aus Saugrohr=Einlassventil defekt, Luft aus Auspuff=Auslassventil defekt, Luft aus Öldeckel/Kurbelgehäuse=Kolben/-ringe defekt, … etc.).
Erstes hat eben allerdings den Vorteil, dass die Luft des Ladungswechsels (Zylinderbefüllung) mit berücksichtigt wird, und nicht nur die reine Brennraumdichtigkeit.
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 15:04   #22
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Ja und nu, Endoskop nehmen und reingucken, Nockenwellenversteller festklemmen, siehe Beiträge im Forum, oder wie weiter. Der Versteller ist ja ölhydraulisch, die Klemmung dient daher nur der korrekten Einstellung der Steuerzeiten. Ist jetzt der nächste Versuch.
https://www.google.com/url?sa=t&rct=...MMLIsSjwpYfQhs
halt mit google, aber da ist die Beschreibung des Motors drinne.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 15:39   #23
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Hmm, kann dem letzten Post von AC234 nicht so ganz folgen, sorry, vielleicht verstehe ich da was nicht so ganz?
Vielen Dank schon mal an Alle, werde am WE noch mal in Ruhe weiter sehen wie ich vorgehe beim Trevis, Alles nochmal checken, kümmere mich parallel noch um ein Steuerventil DVVT zum testweise quertauschen und dann berichten.
Bin wirklich jedem Tip dankbar.
Vielleicht (hoffentlich) ist es ja doch noch "nur" irgendein dummer Montagefehler von mir, wär mir am liebsten. Und das würde ich natürlich auch posten.
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 16:23   #24
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Zum Nockenwellenversteller, in dem PDF wird ja erklärt, wie der funktioniert. Um die Steuerzeiten korrekt einstellen zu können, muß es eine 'Nullstelllung' geben, die man von Außen mittels Schraube/Bolzen fixieren kann, um die Steuerkette und Nockenwelle exakt zu OT montieren zu können. Danach löst man die Arretierung wieder.
So habe ich das aus den Beiträgen im Forum entnehmen können. Das scheinst du vor der Demontage nicht gemacht zu haben. Soweit habe ich das aus deinen Beiträgen verstanden. Also da ansetzen, wenn du dir sicher bist, das nichts den Ansaugweg verstopft.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 19:52   #25
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Ah, verstehe jetzt. Danke.
Nein, Ansaugweg ist wirklich OK. Bin ja auch nur ein Mensch und mache Fehler, aber hier ist wirklich Alles OK.
Den Link aus Deinem Post bekomme ich leider nicht geöffnet.
Das wundert mich allerdings sehr, dass der Nockenwellenversteller irgendwo arretiert werden muß?
Wie ich bereits geschrieben hatte, hatte ich mir ja vorab die CD mit dem originalen Trevis-Reparaturhandbuch bei Daihatsu (Emil Fey) für stolze 75€ bestellt.
Und nirgendwo ist etwas von dem Arretieren des Nockenwellenverstellers beschrieben??
Ich hatte mich wirklich akribisch an das Handbuch gehalten (bis auf das Ventilspiel kontrollieren).
Weder im Kapitel „Zylinderkopfdichtung“ B2-1, noch „Steuerriemen“ B2-5, noch „Nockenwelle“ B2-15, oder gar „DVVT-Stellglied“ B2-24 oder sonst wo in den PDFs ist irgendwas davon ersichtlich.
Lediglich diese M 5er Halteschraube muß in in das Nockenwellen-Scherenrad der Einlassnockenwelle eingesetzt werden um dieses zu fixieren. Das hatte ich auch gemacht.
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 20:02   #26
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 986
Standard

Da muss nichts arretiert werden, das macht der Versteller alleine.
Moppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2020, 10:47   #27
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Der Link funktioniert, dauert halt, das pdf ist sehr groß. Mit dem Einsetzen der Schraube dürftest du den Versteller auch fixiert haben. Was ich nicht weiß, wie lange es braucht, bis der Versteller wieder mit Öl gefüllt ist und sauber arbeitet. Das alles erwartet mich noch in diesem Jahr, wenn ich den Sirionmotor zerlege.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2020, 21:50   #28
Rotzi
Vielposter
 
Benutzerbild von Rotzi
 
Registriert seit: 18.02.2008
Ort: bei Münster
Alter: 60
Beiträge: 4.658
Standard

Den Versteller kann man testen. Mit 12 Volt.
9 Volt Block reicht auch. Geht prima.

Steht auch im WHB glaub ich.
https://www.youtube.com/watch?v=nykVUMZUVgQ
__________________
DE ist besser!

CUORE*L276*
1KR-FE*
BJ:11/08--131.640 Km


CUORE*L701*
EJ-VE*
BJ:09/02--
192 047 Km

Rotzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 21:58   #29
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 45
Beiträge: 4.105
Standard

Kann es sein der der Keil an der Kurbelwelle rausgefallen ist? Der geht bei der Montage schnell verloren und keiner merkts...und schwubbs ist der ganze Antrieb verstellt
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2020, 23:32   #30
Daidoc
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2013
Ort: Lünen
Alter: 64
Beiträge: 98
Standard

Hallo zusammen,

richtige Anregung von Schimboone. Kontrolle durch OT Stellung nach Markierung, Schraubendreher in Zündkerzenöffnung und dann kontrollieren ob der sich bei Links- oder Rechtsdrehung noch nach oben bewegt. Der Keil muss nicht fehlen sondern schert nach Neumontage auch schon mal ab. Die Flügel im Versteller sind ab L251 verstärkt. In der Vergangenheit keine Fälle wie L7,L9,M1 bekannt.

LG Daidoc
Daidoc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dvvt, ej-ve, kompression

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cuore L7 2. Zylinder keine Kompression Wurstbrot86 Die Cuore Serie 35 13.09.2016 07:23
Nach einbau meiner LIMA,keine Kontrolleuchte mehr? fladie1000 Die Charade Serie 3 22.02.2006 00:18
Keine Steershift Schaltung mehr beim neuen Sirion II? Inday Die Sirion Serie 7 21.07.2005 09:16
Kompression vom Motor heute geprüft Giannimann Sonstige Modelle 0 02.05.2005 01:35
Keine Leistung mehr Charädschen Die Charade Serie 5 30.08.2004 18:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS