Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Allgemein

Allgemein Allgemeines zu den Themen Tuning, Technik und Fahrzeuge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2020, 23:35   #11
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Bezüglich der ersten Frage kann ich auch nur sagen das ich das bislang nur im Netz so „erlesen“ und keine eigene Erfahrung gemacht hatte. Ich hatte des Öfteren gelesen das bei defektem Nockenwellenversteller dieser gleichmässige Kompressionsverlust auf allen Zylindern beobachtet wurde, einhergehend mit Startproblemen. -> Wohl aufgrund falscher Ventilöffnungszeiten.
Dies leuchtet mir auch gewissermaßen ein:
Denn wenn bei konventionell (dynamisch) gemessener Kompression, diese nicht mehr ausreichend vorhanden ist aufgrund fehlerhafter Ventilöffnungszeiten, wäre die Zylinderbefüllung und /-verdichtung ja wirklich nicht mehr ausreichend gewährleistet, -trotz grundsätzlich dichtem Brennraum.
Übrigens ist ein von mir durchgeführter Druckverlust-Test an allen Zylindern in Ordnung gewesen, er zeigt Druckverluste an allen Zylindern von nur 10-15%. Der Druckverlusttest ist ja wiederum eine rein statische Prüfung, d.h. ein reiner Dichtigkeitstest des Brennraumes im jeweiligen Zünd-OT (wenn alle Ventile zu sind). Dieser Test sagt ja wiederum nichts über die dynamische Befüllung & Entleerung des Brennraumes durch die Ventile aus.
So hatte ich im Übrigen vorher auch festgestellt das die Kopfdichtung am Steg zwischen Zyl.1 und 2 defekt war, als der Trevis nur noch wie ein Sack Nüsse lief: Ich hatte den 1. Zylinder im Zünd-OT mit dem Druckverlust-Tester mit Druck beaufschlagt. Der Druckverlust betrug dort niederschmetternde 75% und an Zylinder 2 kam die Luft aus dem Kerzenloch rausgepustet.
Hmm, ich hoffe man konnte meinen Gedanken noch folgen, oder war‘s zuviel…?
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 07:49   #12
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 986
Standard

Versteller gehen schon mal kaputt, allerdings hatte ich das noch nie beim L251/ L651.
Immer nur die alten Sirion M100.

Hast du die Möglichkeit, das Steuerventil mal zu tauschen? Alle EJ-Motoren haben das gleiche Ventil.
Moppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 07:56   #13
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Hmm, so ein Steuerventil habe ich leider nicht.
Hatte ich auch schon mal dran gedacht das Steuerventil einfach mal zu tauschen, wär ja auch grad am einfachsten.
Ich guck mal im Netz ob ich irgendwo eins finde.
Danke schon mal für den Tip, und Hinweis das die alle gleich sind.
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 08:18   #14
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Ach ja, kurze Nachfrage: Müsste er nicht vielleicht einen Fehlercode abgelegt haben wenn das Steuerventil defekt sein sollte?
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 08:30   #15
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 986
Standard

Eigentlich ja, aber da der Motor gar nicht erst anspringt, reicht das vielleicht nicht aus für ein Fehlercode.
Moppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 11:06   #16
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Stimmt, kann sein.
Ich such mal nach so einem Steuerventil bevor ich Alles ratlos wieder zerlege.
Ist gar nicht so einfach, wäre für nen Astra oder Golf einfacher ;-) ...
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 11:24   #17
Moppi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2004
Ort: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 986
Standard

Hast du die Tassenstößel runter gehabt? Mit denen stellt man die Ventile ein. Kann ja nur Ventilspiel, Nockenwellenverstellung oder falsche Steuerzeiten sein.
Moppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 11:40   #18
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Dann müßte die statische Drückprüfung das hergeben, also Luft kommt aus dem einlaß oder Auslaß raus. Und die ergibt bloß Druckverlust an den Kolbenringspalten.
Anspringen müßte der Motor auch mit Startpilot.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 12:03   #19
TrevisR.Rudolph
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2020
Ort: Niederkrüchten
Alter: 55
Beiträge: 13
Themenstarter
Standard

Ja klar, Tassenstössel waren draussen, aber 100% wieder so reingekommen wie sie vorher waren. Hatte zugegebenermaßen das Ventilsiel nicht geprüft/eingestellt. Ich denke aber selbst wenn das Ventilspiel leicht daneben wäre, müsste er ja zumindest anspringen. Er lief vorher ja auch einwandfrei, natürlich bis die Kopfdichtung dann durch war.
TrevisR.Rudolph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 09:45   #20
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Das Ganze ist für mich wirklich sehr seltsam. Da man die Druckprüfung ja so macht:
1. alle Kerzen raus, 2. Kompressionsprüfer ansetzen, 3. Vollgas geben und anlassen,
hat zumindestens beim Anlassen die einströmende Luft genug Zeit, um auch bei um 15° verstellten Steuerzeiten einzuströmen und verdichtet zu werden.
Einzig bei komplett verstellten Steuerzeiten, das heißt, Einlaßventil schließt sehr spät oder viel zu früh, kann es zu zu geringer Füllung kommen.
Selbst mit 318° bis 328° Nockenwellen aus dem Rennbetrieb kann man noch brauchbare Kompressionswerte mit dem Anlasser erhalten.
Sofern also nicht die Steuerzeiten etliche Grad verstellt sind, man also OT dem falschen Zylinder zugeordnet hat, ergibt sich bisher für mich nur: Es kommt keine Luft in die Zylinder.
Steckt da der Putzlappen noch im Ansaugkanal?
Kein Scherz, wäre nicht das erste Mal.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dvvt, ej-ve, kompression

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cuore L7 2. Zylinder keine Kompression Wurstbrot86 Die Cuore Serie 35 13.09.2016 07:23
Nach einbau meiner LIMA,keine Kontrolleuchte mehr? fladie1000 Die Charade Serie 3 22.02.2006 00:18
Keine Steershift Schaltung mehr beim neuen Sirion II? Inday Die Sirion Serie 7 21.07.2005 09:16
Kompression vom Motor heute geprüft Giannimann Sonstige Modelle 0 02.05.2005 01:35
Keine Leistung mehr Charädschen Die Charade Serie 5 30.08.2004 18:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS