Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die YRV Serie

Die YRV Serie (M200, M201, M201 GTti, M211)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.09.2012, 22:01   #1
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 38
Beiträge: 6.517
Standard Kaufberatung YRV 1.3 16V 4x4

Leute, ein guter Freund von mir hat einen YRV 1.3 16V 4x4 aus einer Erbschaft angeboten bekommen. 170'000 und noch was km, BJ 2001.

Da er weiss, dass ich mal bis vor ganz kurzem passionierter Dai-Fahrer war, hat er mich angefragt, worauf bei dem Auto zu achten sei, welche Schwachstellen bekannt seien und was für eine Anhängelast erlaubt sei. Ausserdem wollte er wissen ob es gut zu machen sei (wie zu machen?) eine Anhängerkupplung zu montieren.

Auch interessiert, ob der 4X4 permanent ist oder wie bei Sirion und Materia nur zuschaltbar, also z.B. Rückwärtsgang ohne 4x4... Wer weiss genaueres?

Verzeiht mir bitte, wenn ich jetzt nicht erst einen halben Tag suche. Ist aber doch schon eine Menge, was er wissen wollte.

Hat der Motor Steuerkette oder Zahnriehmen? Wenn Zahnriehmen, was für ein Wechselintervall? Lässt der sich leicht wechseln?

Was ist das Auto wert, wenn man es ohne Probefahrt kaufen müsste? (Abgemeldet und Versicherung gekündigt... ist halbschlau, wenn man das Auto verkaufen will, aber so passiert...).

Ich danke euch im Voraus auch im Namen meines Freundes für die hoffentlich zahlreich eingehenden Hinweise und Antworten auf die gestellten Fragen.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 01:22   #2
Wilde Katze
Benutzer
 
Benutzerbild von Wilde Katze
 
Registriert seit: 29.12.2003
Ort: Wittlich
Alter: 34
Beiträge: 428
Standard

Hallo Fabian!

Der Allrad ist wie im Sirion, da der YRV auf der gleichen Plattform / Antriebsstrang aufbaut. Der K3-Motor hat eine Steuerkette. Was echte Schwächen angeht: in erster Linie Rost und dann die nichts sonderlich haltbare Verstellelektronik der Scheinwerfer. Zum Preis: in Deutschland eher wenig, wie die Preise in der Schweiz sind hab ich keine Ahnung. Bei autoscout ist ein einziger 4wd drinn: 2003er Baujahr, AHK, 95.000 km gelaufen, Bremsen sind zu machen => 1250 Euro.

Gruss EVA
Wilde Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 01:35   #3
BJoe
Vielposter
 
Benutzerbild von BJoe
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Waldsolms
Alter: 34
Beiträge: 1.387
Standard

Hi Fabi,

soweit ich mich erinnere kann es beim K3 Motor vorkommen dass die Steuerkette sich längt. Merkbar am Rasseln und Leistungsverlust bei kaltem Motor.
Aus eigener Erfahrung weiß ich: Der Motor in diesem Auto - eine Katastrophe für Selbstschrauber, weil man ohne Motor Ausbauen nicht viel machen kann da einfach kein Platz ist.

Gruß, Kai
BJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 02:06   #4
Q_Big
Moderator
 
Benutzerbild von Q_Big
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 39
Beiträge: 8.259
Standard

Naja, der Ehrenrettung halber
Der Motor muß auch nicht oft ausgebaut werden

Zur Wartung ist der Motor allerdings kein Beispiel an Servicefreundlichkeit, das stimmt (wenn mal was sein sollte, was eigentlich selten ist. Normale Wartung wie Ölwechsel ist problemlos, aber für ne Sache wie Zylinderkopfdichtung oder Ventil muß er raus.)..
__________________
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Und wer zu früh kommt, den bestraft die Frau.

Hoffen schnell Glück zu haben (dabei kann man schnell Pech haben)!

Geändert von Q_Big (27.09.2012 um 02:11 Uhr)
Q_Big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 10:17   #5
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 38
Beiträge: 6.517
Themenstarter
Standard

Ich danke euch. Schön, dass es hier so viele gibt, die Bescheid wissen.

Ich frage mich gerade, wie der Motor eingebaut ist, dass man nicht mal den Zylinderkopf abschrauben kann, wenn der Motor eingebaut ist.
Heisst das, Wenn sich die Steuerkette gelängt hat, dann muss der Motor für deren Tausch auch raus?

Kann mir noch jemand was zur AHK sagen? Anhängelast? Ich glaube mich dunkel zu erinnern, dass der YRV 1000kg ziehen darf. Kann das sein?

Wo muss ich nach Rost suchen?

ps: Aus leidvoller Erfahrung die Frage: Wie haltbar sind die Bremsen? Gehen die auch fest? Sind hinten Scheiben oder Trommeln?
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 14:23   #6
BJoe
Vielposter
 
Benutzerbild von BJoe
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Waldsolms
Alter: 34
Beiträge: 1.387
Standard

Der Motor ist quer eingebaut, wie immer. Was die Sache so schwierig macht, ist dass man den Deckel der Steuerkette nicht abbekommt, weil davor außen die Riemenscheibe der Kurbelwelle sitzt. DIE wiederum geht nicht runter weil da kaum 5mm Platz zum Lägsträger (Karosserie) sind. Schon das Keilriemen aufziehen ist ne Fummelei.
Und ohne Steuerkette Abnehmen gehen folglich nicht mal die Nockenwellen runter -> kein Ventilspiel Nachbessern, kein Kopf Abbauen. Man kriegt das Teil nicht auseinander ohne den Motor rauszunehmen -.-

Die Bremsen sind die gleichen wie beim Sirion. Vorn innenbelüftet, hinten Trommeln. Wie sehr die festgehen weiß ich nicht, hatte meinen ja nicht lang... Aber im moment habe ich die gleichen auf meinem L7 drauf, und die Gleitbolzen waren vor dem Revidieren dermaßen festgerostet, Du erinnerst Dich vllt dass ich Dich nach der Teilenummer gefragt hatte

Geändert von BJoe (27.09.2012 um 14:25 Uhr)
BJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 16:26   #7
Reisschüsselfahrer
Admin
 
Benutzerbild von Reisschüsselfahrer
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Lauenburg
Alter: 34
Beiträge: 7.220
Standard

Anhängelast ist richtig, 1T gebremst. Gammel ist zusätzlich zu den bekannten Dai stellen (Schwellerspitzen, Radkästen, Motorrahmen usw....), am Übergang vom Unterboden zum Schweller zu suchen, wenns unter der Fußmatte nass ist, hat man viel zu tun......

Getriebeöl tauschen ist auch Ratsam, die Getriebe können eher nicht so viel ab.

Ansonsten ist der K3 von der Technik her sehr Verwandt mit dem EJ, sprich Abstreifringe können bei schlechter Wartung genauso festgehen oder auch der Nockenwellenversteller kann sich auflösen wie beim EJ.


Manu
__________________
ED läuft immer!!!!!

<-Mein L501 (Nummer 2 lebt!)


<-Mein MR2

Reisschüsselfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 23:35   #8
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 38
Beiträge: 6.517
Themenstarter
Standard

An die Frage nach der Teilenummer kann ich mich noch erinnern, Kai. Hat mich gefreut, dass ich helfen konnte... allerdings hatte ich nicht gerafft dass es um YRV Bremsen ging. Würde dann ja heissen, da steckt die gleiche Bremse drin wie im L251, oder bin ich da nun abermals schief gewickelt?
Danke Dir für die detaillierte Beschreibung.

Heissen Dank auch an Manu.

Heisst das nun, der 4x4 hat eine Viscokupplung und wird erst bei Bedarf zugeaschltet, dann aber automatisch? Es gab glaub ich auch mal die Feststellung, dass man bei dem System im Rückwärtsgang nie 4x4 hat... ist das Korrekt? Möchte meinen Freund da nicht falsch informieren.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 01:09   #9
Q_Big
Moderator
 
Benutzerbild von Q_Big
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 39
Beiträge: 8.259
Standard

Bei allem was geschrieben wird muß man trotzdem sagen das der YRV ein ausgereiftes, zuverlässiges Auto ist, was kaum kaputt geht. Bis auf einige Kinderkrankheiten wie die Scheinwerfer, der Rest ist aber Daihatsu. Das was hier geschrieben wird sind Erfahrungen von vielen Leuten die jahrelang gefahren sind und trifft nicht unbedingt auf einen 0815 YRV zu.
__________________
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Und wer zu früh kommt, den bestraft die Frau.

Hoffen schnell Glück zu haben (dabei kann man schnell Pech haben)!
Q_Big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 12:54   #10
BJoe
Vielposter
 
Benutzerbild von BJoe
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Waldsolms
Alter: 34
Beiträge: 1.387
Standard

Ja, das müsste die gleiche sein wie im L251 und sogar im Move (ohne Gewähr ).

Und ich muss Dennis zustimmen, der YRV ist definitiv ein vollwertigeres Auto als der Cuore und absolut kein Schrott (man kann ja kein Auto schlechtreden dass man kaputt gekauft hat). Super praktisch ist er noch dazu!

Geändert von BJoe (28.09.2012 um 12:56 Uhr)
BJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Modellgeschichte/Unterschiede beim YRV Rainer Die YRV Serie 26 03.12.2018 20:23
Erfahrungsbericht Tieferlegungsfeder für YRV und YRV GTti Rainer Die YRV Serie 96 29.05.2012 21:46
Unterschied Charade 1.3 16V TR <-> Charade 1.3 16V CX HofiGtti Die Charade Serie 5 26.10.2007 12:48
Kaufberatung 1.3 16V von 2003 ESCOR Die HiJet Serie 6 09.01.2007 12:33
Unterschied YRV 1.3TOP vs. YRV GTti Rainer Die YRV Serie 25 24.02.2004 13:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler