Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Allgemein

Allgemein Allgemeines zu den Themen Tuning, Technik und Fahrzeuge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.05.2017, 18:55   #1
Movement L901
Benutzer
 
Benutzerbild von Movement L901
 
Registriert seit: 14.11.2015
Ort: Burgsteinfurt
Alter: 38
Beiträge: 487
Standard Ich teste Liqui-Moly´s Ceratec-Additiv

Hallo Gemeinde,

ich habe soviel gutes über Ceratec gelesen und gehört. Das Additiv soll die Reibung im Motor und Getriebe merklich reduzieren. Heute war ich bei "Hit-Markt" und habe zufällig das Ceratec-Preisschild mit 40% Rabatt entdeckt (10,99 für 300 ml). Eine Flasche reicht für 5 Liter Öl, etwa die Menge von Motor-/Getriebeöl im Move.
https://www.liqui-moly.eu/liquimoly/...cument&land=CH

Das Additiv kommt beim nächsten Ölwechsel zum Einsatz. Ich werde berichten sobald es aufhört zu regnen.

Wie ist eure Meinung zu diesem Produkt?
__________________
Daihatsu Move L901 EJ-VE
Movement L901 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 23:05   #2
redlion
Vielposter
 
Benutzerbild von redlion
 
Registriert seit: 08.04.2008
Ort: 41747 Viersen
Alter: 67
Beiträge: 3.044
Standard

Zitat:
Zitat von Movement L901 Beitrag anzeigen
Das Additiv soll die Reibung im Motor und Getriebe merklich reduzieren.
Wie soll man das denn "merken"? Einfach so, beim Fahren?
Ohne eine Vergleichsstudie, in der Motoren bei gleichen Fahrbedingungen mit und ohne Additiv nach gleicher Laufleistung zerlegt und vermessen werden ist das wohl kaum möglich. Vom Hersteller in Auftrag gegebene Studien sind da auch nicht hilfreich, weil nicht glaubwürdig.

Ich halte nix von solchen Zusätzen, ein gutes synthetisches Öl reicht m.E. völlig aus.
__________________
Gruß
Reinhard

  • L80 EZ 9/86 blau-metal. 4 Türen
  • L80 EZ 8/90 weiß 4 Türen 4,30 l/100km
  • L201 EZ 11/90 schwarz elektr. Spiegel/AHK/Hageldellen im Dach 4,54 l/100 km
  • L201 EZ 4/93 facelift rot 4 Türen/Glashubdach 4,70 l/100 km
  • L501 EZ 9/97 silb.metal. Faltschiebedach/Mira Classic Kit/DZM 4,27 l/100 km
redlion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 12:42   #3
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Kappeln an der Schlei
Alter: 55
Beiträge: 6.113
Standard

Solche Zusätze gibt es schon lange.
Alle paar Jahre unter neuem Namen und natürlich noch besser als zuvor.

Zu meiner Lehrzeit in den 80ernh gab es Slick 50 auf PTFE-Basis.

Ich hatte es mir auch in den GTD gekippt, obwohl meine Eltern (damals im BP-Forschungszentrum tätig) mir direkt wg. Unwirksamkeit davon abgeraten haben. Vadders bester Freund damals berichtete von den gleichen Testergebnissen bei der Shell.
Ob es bei mir gewirkt hat? Wohl eher nicht. Man bildet sich natürlich ein, das teure Zeug würde etwas bringen. Aber das ist lediglich Wunschdenken!

Bei so was gibt es nur einen Gewinner: den Verkäufer, der es geschafft hat wieder einen Dummen zu finden.
Diese Mittelchen dienen allein der Gewinnmaximierung des Herstellers.

http://www.autobild.de/artikel/neuer...ong-41097.html

Mit den Getriebezusätzen wie z.B.Liqui Moly Getriebeoil Additiv (1040) MoS2 habe ich auch keine Verbesserungen feststellen können.
Das Getriebe beim Bus kratzt beim Schalten vom 1. in den 2. wie eh und je,
und das Diff singt mit neuem Öl und Zusatz sein Leib wie vorher.

Das Geld dafür kann man sich echt sparen und besser sinnvoll verwenden.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 14:50   #4
Movement L901
Benutzer
 
Benutzerbild von Movement L901
 
Registriert seit: 14.11.2015
Ort: Burgsteinfurt
Alter: 38
Beiträge: 487
Themenstarter
Standard

weniger Reibung bedeutet ja auch, weniger Verbrauch und Verschleiß. Da gebe ich dir recht, da kann man nichts nachweisen. Beim Verbrauch ist es auch schwierig, da es Fahrprofil-, Fahrstil- (wir sind mehrere Fahrer) und Temperaturabhängig ist. Was ich aber erwarte ist eine "merklich" bessere Schaltbarkeit des Getriebes und ggf. weniger Verbrauch als die bisherigen 5L auf 100 Km bei konstant 100-110 km/h. Schließlich verspricht Liqui Moly bis zu 75% Reibungsreduzierung.

Ja ich finde die meisten Additive verschiedenster Hersteller wirkungslos bzw. wirkungsarm. Aber Ceratec und EPR (Firma BG) sollen Ausnahmen sein. Ich weiß nicht wieviel Wahrheitsgehalt die positiven Tests/Erfahrungen von Privatverbrauchern bei Youtube und Google enthalten, deswegen wollte ich es für den Preis testen und mir ein eigenes Bild machen.

Die Technologie hinter Ceratec finde ich jedenfalls interessant. Keramik Teilchen sollen sich mit Metalloberflächen im inneren des Motors verbinden und Unebenheiten füllen, zusätzlich ein Keramikfilm bilden und somit bessere Gleitfähigkeit ermöglichen. Mal sehen ob ich davon irgend etwas merken werde.

Was ich nicht gut finde ist wenn man seine schlechten Erfahrungen mit einem bestimmten Produkt auf ganz andere Produkte überträgt und nicht differenziert. Auf diese Weise kommt einiges durcheinander

Gibt es noch mehr Meinungen/Erfahrungen?
__________________
Daihatsu Move L901 EJ-VE

Geändert von Movement L901 (03.05.2017 um 14:55 Uhr)
Movement L901 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 18:46   #5
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.804
Standard

Meinung:

Der Getriebewirkungsgrad liegt über 95 %, aber rund 1 bis 2 % weniger Verbrauch sollten dann schon drin sein. Ob man das nun "merkt", weiß ich nicht, wenn´s aber tatsächlich so ist, sind das "ganz schnell" 10 oder 100 € und der Umwelt schadet es auch nicht.

Erfahrung:

Die Getriebe lassen sich mal besser, mal schlechter schalten, je nach Außen- und Getriebetemperatur. Auch hier gilt: Solange es nicht schadet, ist es doch sein Geld wert und selbst wenn´s mit Additiv noch kratzt, wer weiß was das nun genau bedeutet? Vielleicht kratzt es noch, aber die Belastung für die Komponenten ist um 50 % geringer? Das weiß man eben nicht...

Ich fahre trotzdem ohne, weil so ein Getriebe für ein Fahrzeugleben ausgelegt ist und ich das Öl nicht selbst wechsle.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

verschrottet - Sirion M100
verkauft - Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 21:51   #6
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Kappeln an der Schlei
Alter: 55
Beiträge: 6.113
Standard

Zitat:
Zitat von Movement L901 Beitrag anzeigen
Die Technologie hinter Ceratec finde ich jedenfalls interessant. Keramik Teilchen sollen sich mit Metalloberflächen im inneren des Motors verbinden und Unebenheiten füllen, zusätzlich ein Keramikfilm bilden und somit bessere Gleitfähigkeit ermöglichen.
Damit haben sie schon bei Slick 50 geworben. Halt nur mit Teflon.

Aber wozu, wenn man nichts davon merkt?
Wenns wirklich was bringen würde, gäbe es auch belastbare Testergebnisse.
Damit ließe sich doch noch mehr Geld generieren.
Und wie schädlich diese Mittel sind bzw. wie aufwändig sie sich recyclen lassen weiß man auch nicht.

Aber bericht ruhig mal. Und achte mal drauf, ob du nicht unterbewusst eventuell etwas sparsamer unterwegs bist
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 22:31   #7
Movement L901
Benutzer
 
Benutzerbild von Movement L901
 
Registriert seit: 14.11.2015
Ort: Burgsteinfurt
Alter: 38
Beiträge: 487
Themenstarter
Standard

Zitat:
Zitat von nordwind32 Beitrag anzeigen
Aber bericht ruhig mal. Und achte mal drauf, ob du nicht unterbewusst eventuell etwas sparsamer unterwegs bist
Genau das kann ich dir nicht versprechen. Das ist es ja. Jede Fahrt ist anders. Wind und Wetter, Beladung, Laune des Fahrers, Streckenprofil usw. usf. In der Praxis ist es fast unmöglich Vergleiche zu ziehen. Da müsste man unter Laborbedingungen testen, messen und vergleichen.

Auf der Packung steht:
1. verringert den Verschleiß
2. reduziert den Schadstoffausstoß
3. optimiert die Motorleistung
4. verlängert die Motorlebensdauer

Sind also alles Dinge, die ein Privatmann unmöglich messen kann.
Wenn aber das Placebo-Effekt anschlägt, werde ich mit dem Produkt zufrieden sein und werde es weiter empfehlen
__________________
Daihatsu Move L901 EJ-VE

Geändert von Movement L901 (03.05.2017 um 22:33 Uhr)
Movement L901 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 10:52   #8
toal
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Offenburg
Beiträge: 421
Standard

Hallo,
ich fahre MOS Zusatz im Getriebe und habe seit dem ein weichere Schalten (subjetiv).

Bei meinem Vater, Passat Variant BJ 95, Benziner mit ca 360.000km Laufleistung, hat eine Motorspülung von Xado Wunder bewerikt, der Wagen beschleunigt eindeutig besser.
Parallel wurde eine Motorzusatz (irgendwas retalivisierend) eingesetzt, da der Ölverbrauch sehr hoch war und der Wechsel der Kolbenringe nicht mehr ökonomisch sinnvoll.
Wir haben beides auf Raten des Freundlichen machen lassen (beides hat um die 30€ gekostet). Seit dem ist auch der Ölverbrauch um etwa die Hälfte gesunken.

Mein Getriebe war zu Beginn auch undicht. Worde auch mit chemischen Zusätzen abgedichtet, beim Polo war dieser Eingriff ebenso erfolgreich.

Gruß
toal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 11:44   #9
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Kappeln an der Schlei
Alter: 55
Beiträge: 6.113
Standard

Das ein Öladditiv Ölschlamm löst oder Dichtungen aufquellen lässt steht ja außer Frage.

Aber das ein Wundermittelchen durch einfaches Einfüllen in den Motor die Oberflächen für bis zu 50.000 km "beschichtet" und merkbar die Reibung verhindert ist bis jetzt leider nur ein Versprechen.

Die MOS2-Zusätze versprechen keine Beschichtung der Oberflächen und müssen mit jedem Ölwechsel erneuert werden.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 15:35   #10
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.724
Standard

Zusätze wie MOS oder so reduzieren erheblich die Wärmeableitung Kolbenboden zu oberem Kolbenring, soweit meine Erfahrung. Magere Vergasereinstellung bei meinem Doppelvergasermotor damals, 800m Vollgas, Kolbenfresser. Passiert aufgrund korrekterer Einstellung beim Serienmotor nicht. Reibungsreduzierungin Lagern ist nicht zu erwarten, die laufen uf einem Ölfilm, da würde Verdickung nur schaden. Getreibeölzusätze sehe ich ähnlich, weicheres Schalten klappt nur durch dünneres Öl, das druckfester ist. Beim Schalten muß ja über den Synchronring die Drehzal angepasst werden, und das geht besser bei dünnem Öl, das bremst nicht so. Ist der Ring hingegen hin, dann hilft Zwischengas.
Das man mit all den Zusätzen mal kurzfristig Öl sparen kann, das bezweifle ich nicht. Das Motorspülung auch mal zugeschmotze Ölkanäle in Kolben reinigen kann, das auch nicht. Ölkohle bekommen die auch nich weg, das weiß jeder, der das Zeugs mal rausgekratzt hat. Sofern man dann baldigst Ölwechsel macht und die schwarze Suppe dann auswechselt, mag das was nutzen. ebenso wir hochwertiges Öl Verschmutzungen löst und in der Schwebe hält, auch da dann kurze Ölwechsel, bis der Dreck entgültig abgewaschen ist.
Kurzum, beim Serienmotor schadet es meist nichts, hilft jedoch auch nix.
Ebenso hat mein versuch, mittels MOS Fett längere Lebensdauer der Radlager zu erzielen, das Gegenteil bewirkt. Die Zusätze verhinderten das Nachfließen von Fett und Ölbestandteilen des Fettes an die Lagerflächen und nach 20.000km gabs erneut einen Satz Radlager. In Gleichlaufgelenken funktioniert das prächtig, da wird das Fett ja auch kräftig durchgewalkt. Da hat es was zu suchen.
Ansonsten eher nicht.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
additiv, ceratec

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS