Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.11.2019, 00:53   #1
Cuore_L55
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Ort: Sailauf
Beiträge: 5
Standard Fragen zum Cuore L55

Hallo zusammen,

wir haben einen Cuore L55 aus 1981 mit dem 542ccm Motor mit 20kW gekauft. Cuore und Daihatsu sind absolutes Neuland für mich. Bin 39 Jahre, Oldtimerfan und bislang mit Franzosen beschäftigt gewesen.

Was sind denn so die technischen Schwachstellen? Was sollte man checken bzw. worauf achten?

Welches Motoröl sollte man verwenden? 15W40 oder 10W40? Sind die Motoren vollgasfest bzw. verkraftet er Autobahn mit annähernd Höchstgeschwindigkeit?

Gibt’s Tipps fur die Ersatzteilversorgung?

Danke und viele Grüße

Micha
Cuore_L55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 07:08   #2
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.020
Standard Oldtimer kleiner Hubraum

Moin , sinngemäß ist die größte " Schwachstelle " bei kleinhubigen Oldtimern die Oldi-Wuchersteuer , deshalb fahren zB viele Trabi's auch normal zugelassen .
Freut mich , dass trotzdem japanische Mini-Oldi's am Leben gehalten werden .
Gruß!
ehemals R12 , GSA C-matic , CX Turbo-Benziner usw .
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 14:44   #3
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.514
Standard

Der 2 Zylinder im L55/L60 ist nicht vollgasfest!
Jedenfalls war es meiner nicht. Hab die KoDi 2x durchgeblasen.
Wunderlicherweise machen die Motoren in meinen Bussen bezüglich der KoDi keine Probleme. Und ich kann da auf etwa 35000km Erfahrung zurück blicken. Auch einige Langstrecken von +500 km am Stück.
Im Bus müssen die Motoren annähernd Vollgas geben um Dauergeschwindigkeiten von 85-90 kmh zu halten.

Die 2 Zylinder sind damals angeblich oft mit KoDi Schaden liegen geblieben, hab ich mal in einem alten ADAC Bericht gelesen.

Typische Schwachstelle ist als erstes Rost. Und natürlich alles was sich bewegen kann. Klar bei einem so alten Auto. Und ein großes Problem ist es Ersatzteile zu finden.
Radbremszylinder vorn sind quasi nicht beschaffbar.
Ersatzteile musst du kaufen, wenn du welche findest.
Wenn du welche brauchst, findest du keine.
Öl- und Luftfilter, Bremsbeläge sind relativ problemlos zu finden aber alles was darüber hinaus geht erfordert langes suchen

Geändert von nordwind32 (26.11.2019 um 14:48 Uhr)
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 14:53   #4
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 55
Beiträge: 1.737
Standard

KoDi Schäden dürften mittlerweile durch die Weiterentwicklung der Dichtung und der Einführung von Dehnschrauben nur noch selten vorkommen. Meine alten 1500er Fiatmotoren hatten auch noch Stehbolzen, da war die kodi öfters hin. Ich durfte da oft schrauben und bekam so die Änderung der ganzen Bohrungen mit, die den Wasserstrom im Kopf bestimmten. Mit den letzten Ausführungen und Dehnschrauben statt Bolzen war dann auch Ruhe. Daher bei KoDi Schäden alter Motoren besser auf die letzte Dichtungsserie zurückgreifen und Dehnschrauben statt Bolzen nehmen.
Auch halten die Motoren mittlerweile viel länger durch das bessere Motorenöl. Einen so alten ungeöffneten und ungereinigten Motor würde ich erstmal mit kürzeren Ölwechselintervallen innerlich säubern, dann ist der auch lange fahrbar.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 15:16   #5
Cuore_L55
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Ort: Sailauf
Beiträge: 5
Themenstarter
Standard

Hallo,

erst mal Danke für Eure Tipps. Ich möchte das Maschinchen auch nicht überstrapazieren, aber auf der BAB muss man ihn ja ganz schön treten, um im Verkehr halbwegs zwischen den LKWs mitzuschwimmen. Daher wollte ich mal fragen, ob man ihm 90-100km/h längere Zeit zumuten kann.

Die letzte Dichtungsserie, was heißt das? Gabs da Umrüstsätze? Oder kann ich einfach im Zubehör eine KoDi und Dehnschrauben kaufen?

Aktuell hat er das Problem, dass auf dem oberen Kühlschlauch keine Druck aufgebaut wird. Ich vermute, dass er nur im kleinen Kreislauf zirkuliert (vermutlich weil das Thernostat nicht öffnet) oder die Wasserpumpe ist kaputt. Habe das Auto so gekauft, bin noch nicht gefahren. Werde jetzt erst mal das Thermostat erneuern und schauen, ob dann das Wasser durch den Kühler zirkuliert und werde ihm auch gleich eine neue Wasserpumpe gönnen. Sonst läuft er im Stand schön, springt gut an, läuft rund, hat gute Gasannahme, qualmt und raucht nicht. Aber hat auch erst 69.000km runter

Welches Öl fahrt ihr denn? Ich bin bei meinen Oldies meist bei der eingefüllten Sorte geblieben, je nach Auto fahre ich 20W50 (Mini, R4), 15W/40 (R5, Visa, Peugeot 104 etc.) und 10W40 (bei den Autos aus den späten 80er/90ern). Was braucht der Cuore?
Werde berichten.

VG Micha

Geändert von Cuore_L55 (26.11.2019 um 15:18 Uhr)
Cuore_L55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 23:19   #6
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.514
Standard

Ich fahre seit 2010 mit 10W40.

Von neuen KoDi's oder Dehnschrauben statt Stehbolzen beim AB20/AB30 Motor habe ich noch nichts gehört.

Zu den KoDi's habe ich folgende Unterschiede fest gestellt: http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...&postcount=234

Ob das die Lösung war weiß ich allerdings nicht, da ich den L60 ja zeitnah gegen den L80 getauscht habe.

Und da ich ja den Motorschaden wegen der Ventilsitzringe hatte empfehle ich dringend einen Bleiersatz zu nehmen.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 13:07   #7
Cuore_L55
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Ort: Sailauf
Beiträge: 5
Themenstarter
Standard

Vielen Dank für die Erläuterungen. Ich lasse mich mal überraschen, ob die Kopfdichtung heile ist oder nicht. Werde erst mal Thermostat, Wasserpumpe und Kühlerschlauch wechseln und mal schauen, was passiert.

Welchen Kuhlerfrostschutz braucht er denn? Rot, grün, violett, blau oder gelb? Kann mir die G-Bezeichnungen nicht merken, orientiere mich immer an der Farbe.

VG Micha
Cuore_L55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 13:54   #8
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 51
Beiträge: 5.514
Standard

Schau was drin ist oder noch besser komplett tauschen.
In meinen Neuwagen ist sie gelb, mein ich.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 16:20   #9
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 55
Beiträge: 1.737
Standard

Nordwind, solche Modifikationen meine ich. Zuerst große Löcher, das führte wohl zu ungleicher Temperaturverteilung, diese wurden dann auf Entlüftungsöffnungen reduziert. Da ich damals beim Fiat regelmäßig neue Kopfdichtungen brauchte, die frisierte Version war zu hoch verdichtet und es brauchte einige Versuche, bis die maximale Verdichtungsmöglichkeit erreicht war, gabs eben diverse unterschiedliche Löcher in den Wasserbohrungen.
Metallagendichtung gabs damals noch nicht.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kaufberatung, l55, schwachstellen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zum Cuore Kauf Scarfy Die Cuore Serie 33 08.09.2011 20:04
Cuore-Fragen Mr.Zed Die Cuore Serie 31 26.05.2008 18:21
Fragen zum Cuore ch633 Die Cuore Serie 3 06.01.2008 23:15
Cuore: Fragen racerwhv Die Cuore Serie 33 07.09.2007 11:38
Fragen zum Neuen Cuore HyundaiGetz Die Cuore Serie 27 27.06.2006 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler