Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die HiJet Serie

Die HiJet Serie (S85, S221(Extol))

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2022, 14:03   #1
David1989
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2021
Ort: Hünfelden
Beiträge: 9
Standard Achswellen Vorderachse

Hallo Leute,

bin jetzt am Hijet ein gutes Stück weiter gekommen. Bin jetzt an den Achsteilen dran diese zu strahlen und neu pulverbeschichten zu lassen.
Gestern beim Ausbau der Achswellen ist mir aufgefallen, dass diese am Ende unterschiedlich lang sind (Absatz). Ist das normal oder hat sich da jemand zu schaffen gemacht?
Leider ist das Gewinde nicht mehr wirklich frisch (siehe Anhang). Kann man das guten Gewissens nachdrehen lassen oder doch lieber nach neuen Achswellen umschauen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20220611_181625-min.jpg (1,55 MB, 19x aufgerufen)
David1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2022, 17:14   #2
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.507
Standard Gewinde nachschneiden

mit einem Schneideisen , das ist der bessere Weg gegenüber auf der Drehbank mit einem Meißel nacharbeiten .
Hallo , vielleicht auch mal von den Gewinden und von den Achsenden scharfe Nahaufnahmmen reinsetzen , damit man was erkennen kann .Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2022, 18:23   #3
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Aulendorf
Alter: 60
Beiträge: 2.708
Standard

Solange die Mutter draufgeht ist alles gut. Klemmstellen kann man auch mit eine Schlüsselfeile nacharbeiten, so würde ich das machen. Fürs gescheite Schneiden in der Drehbank müssen die Wellen ja 100% rundlaufen, da ist das Ausrichten aufwendiger als das Drehen.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2022, 18:59   #4
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 4.507
Standard

Hallo , mit " besseren Weg " meinte ich einen , für einen Nichtmechaniker , Nichtdrehbankbesitzer , einfacheren Weg .
Drehbank : die Achswellen haben bestimmt eine Zentrierbohrung fürs Ausrichten , schwieriger ist schon die Suche nach einem Futter , geeignet für die Aufnahme der Backen an der Welle .
Ob Nachschneiden mit Schneideisen oder auf der Drehbank ?
Wenn das Gewindegänge stark verdrückt sind , ist das Nachschneiden auf der Bank , beginnend am gesunden Gewindeende evt. besser , weil beim Schneideisenschneiden , beginnend an den verdr. Gängen , evt die noch gesunden Gewinde dann falsch geschnitten und damit geschwächt werden könnten .
Gruß !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2022, 22:20   #5
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 45
Beiträge: 4.105
Standard

Die ganze Mühe mit dem nachschneiden würde ich mir nicht machen: neue Gelenke kosten doch nur nen appel und nen Ei. In den meisten Werkstätten dürfte auch kein passendes Schneideisen vorhanden sein
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Poltern an der Vorderachse! Charade_G102 Die Charade Serie 2 06.10.2011 14:05
Poltern an Vorderachse R.B. Die Materia Serie 51 04.09.2010 08:23
Probleme an der Vorderachse Randolf Daihatsu Allgemein 3 03.02.2010 19:28
Knarzen an der Vorderachse d-zug Die Sirion Serie 5 05.05.2009 09:26
Rost Vorderachse lullepub Die Cuore Serie 4 04.01.2008 07:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS