Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Sirion Serie

Die Sirion Serie (M100, M110, M101, M111, M300, M301, M311)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2019, 07:29   #1
Marcus81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2019
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 4
Standard Anzugsdrehmoment Sirion - Ölwechsel und Kerzen

Guten Morgen zusammen und allseits ein gutes, gesundes, neues Jahr!

Ich heisse Marcus bin 37 und komme aus Baden-Württemberg.
Seit 2006 ist ein Sirion M300, 1.0l unser Familienmitglied. Es ist
ein sehr genügsames Auto das wirklich zuverlässig ist.

Kommende Woche steht der Ölwechsel an, den ich diesmal selber machen
möchte. Teile habe ich besorgt, Garage vorhanden aber die Anzugsmomente
fehlen mir. Vielleicht ist jemand so nett und kann mir folgende Momente nennen.

1. Ölfilter
2. Ölablasschraube
3. Zündkerzen
4. Spann- / Umlenkrolle (ich will auch gleich den Keilrippenriemen tauschen)

Vielen Dank und schönes Wochenende!
Marcus
Marcus81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 21:32   #2
mind_explorer
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2018
Ort: Ulm
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Marcus81 Beitrag anzeigen
(...)
1. Ölfilter
2. Ölablasschraube
3. Zündkerzen
4. Spann- / Umlenkrolle (ich will auch gleich den Keilrippenriemen tauschen)
Hallo Marcus,

laut Werkstatthandbuch:

1. Ölfilter 25.0 +/- 5.0 Nm
2. Ölablasschraube 29.5 +/- 5.9 Nm
3. Zündkerzen 25 +/- 5 Nm (Schraube der Zündspule 8.5 +/- 1.7 Nm)
4. Spann- / Umlenkrolle knifflig, finde auf die Schnelle nicht. Der K3-VE hat in beiden Fällen ca. 44Nm

Und wie immer - alle Angaben ohne Gewähr...

Ansonsten:

Füllmenge ca. 3.1L (mit Filter)

Öl: 0W–20(API SG oder besser)
5W–30(API SG oder besser)


Viel Erfolg beim Schrauben,

Gruß
mind_explorer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 22:19   #3
mind_explorer
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2018
Ort: Ulm
Beiträge: 18
Standard

PS Habe nochmals nachgeschaut, bei dem K3-VE beträgt das Drehmoment der Rollen 35.2 - 52.8 Nm, also sehr breite Spanne.

Hier würde ich einfach 45Nm anpeilen und gut ist. Bei dem Tausch der Steuerkette (und der Rollen) habe ich nur 1x einen Drehmomentschlüssel für die Kurbelwellenscheibe verwendet, noch fährt der Sirion...
mind_explorer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2019, 01:05   #4
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.593
Standard

Das Ölfiltergehäuse (bei dem nur das Filterpapier gewechselt wird) ist leicht konisch, das heißt der Dichtring dichtet seitlich ab.

Das Anzugsmoment "handfest" reicht, weil dies keinerlei Einfluss auf die Dichtigkeit hat. Der geht irgendwann auf Anschlag.

Ich schreib´s nur, weil bei meinem Sirion der Ölfilter damals mit weit über 100 Nm angedonnert war, als ich ihn übernommen habe (ich brauchte einen 1 m langen Hebel und dann noch richtig Kraft, um ihn zu lösen).

Bei der Ablasschraube hatte ich den Dichtring (hatte einen aus Kupfer) nie plattgedrückt und mehrfach wiederverwendet - war immer dicht.

30 Nm sind etwa 10 kg auf 30 cm, hatte ich immer gut im Gefühl.

0W20 würde ich nicht verwenden, eher 0W40.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 08:25   #5
Marcus81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2019
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 4
Themenstarter
Standard

Moin Männers,

herzlich Dank für eure Antworten!!
Jetzt kann es morgen losgehen.

Öl habe ich 5W30 gekauft. WIll nur einen kleinen KD machen,
also sämtliche Filter neu, Öl, Zündkerzen und den Keilrippenriemen,
da der quietscht und nach knapp 90.000 Km seinen Dienst wohl getan hat.
Anosnsten ein super zuverlässiges Auto.

Viele Grüße
Marcus
Marcus81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 11:53   #6
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 50
Beiträge: 5.230
Standard

5W-30 ist genau richtig

So einen Keilrippenriemen habe ich die letzten 32 Jahre noch nie ersetzten müssen
Die halten einfach.
Anders als die alten Keilriemen.
Aber schaden kann es bestimmt nicht.
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 13:02   #7
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 54
Beiträge: 1.542
Standard

Werden auch mal brüchig, dauert aber. Und bleiben dennoch drauf. Nur kann man von den neuen Materialien keine so lange Lebensdauer mehr erwarten. ich hab noch mit Steenbeck Schneidetischen zu tun, da sind reichlich Rippenriemen drin verbaut. Einzig ein neuer Ersatzriemen, bestimmt so vor 15-20 Jahren da eingebaut, hat sich bisher in klebrig aufgelöst. Alle anderen alten Originalriemen laufen noch, etwas hart geworden halt. Das trifft jedoch alle neuen Keilriemen, die Stabilisatoren für die Gummichemie sind nicht mehr so langlebig.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:50   #8
Marcus81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2019
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 4
Themenstarter
Standard

Guten Morgen,

heute Nachmittag geht es endlich los, freue mich da schon richtig drauf!

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit den Füllstand des Getriebeöls zu kontrollieren oder gibt es einen Wechselinterval vom Getriebeöl?
Falls es eine Möglichkeit gibt, z.B. Öleinlassschraube (sei wohl so bei VW)
wäre auch das Anzugsdrehmoment dieser Schraube interessant, das ich es auch wieder sauber und dicht anziehen kann


Viele Grüße
Marcus
Marcus81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:44   #9
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 2.723
Standard

Moin , wenn nirgends das Getriebeöl rausschwitzt / rausläuft , dann fehlt auch zu 99% kein Öl .
Ölstand : Öleinfüllschraube rausdrehen , dann Auto seitlich waagrecht , läuft kein Öl raus , kleinen Finger reinstecken , wenn da auch kein Öl ist , nachfüllen . Schraubenanzugsmoment wie Ablaßschr. .
Nach reichlich 12 Jahren würde ich aber sowieso einen Getriebeölwechsel machen . Welche Ölsorte : im Forum recherchieren .
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 08:30   #10
Marcus81
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2019
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 4
Themenstarter
Standard

Guten Morgen,

wollte nur kurz zurückmelden das alles wunderbar geklappt hat!
Vielen Dank für die Infos!

Lediglich beim Öl hatte ich mich etwas verschätzt... trotz das ich das
Altöl lange ablaufen gelassen habe, habe ich "überfüllt". Ich hab 3.2l
nachgefüllt und der Ölmessstab hat weit über Maximum angezeigt.
Sofern man das überhaupt an dem Ölmesstab sagen kann, den wirklich gut ablesen kann ich den nicht... wie ist das bei euch?

Ich habe mir dann mit einer Spritze und einem Silikonschlauch was zum
Absaugen gebastelt und mühsam 200-250ml abgesaut... hat länger gedauert wie der eigentliche Ölwechsel

Viele Grüße
Marcus
Marcus81 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Erfahrungen mit Irridium-Kerzen habt Ihr? rucksackwilli Die Cuore Serie 6 27.10.2013 06:59
Startprobleme /Nasse Kerzen 1,3 Bj2000 valtra Die Sirion Serie 8 12.02.2009 19:51
L251 : Kerzen rechtzeitig erneuern mike.hodel Die Cuore Serie 2 08.08.2006 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler