Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.11.2017, 00:04   #191
ebi
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Ort: Ennepetal
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Schimboone Beitrag anzeigen
Ich gebe gerne zu: Möglicherweise hätte ich einen etwas anderen Ton wählen können, vielleicht habe ich etwas zu blumige Worte gewählt.
Ich bin jedenfalls davon ausgegangen das jemand der sein Auto als "Krücke" bezeichnet und ein dermaßen kleines Forum pauschal beleidigt diesen Ton abkönnte. Da habe ich mich wohl getäuscht.

Was ich auf jeden Fall nicht zurücknehme ist die Aussage das ich davon ausgehe das an den Bremsen schlampig gearbeitet worden ist. Es ist leider bekannt das die Konstruktion nicht grade optimal ist. Trotzdem ist mir jedenfalls kein Fall bekannt wo die Bremse nach 2 Monaten wieder fest war. Im Regelfall hält eine ordentlich gemachte Reparatur genausolange wie die Originallösung- also um die 10 Jahre.

Einfaches "Hochwertiges wasserfestes Fett" kann übrigens je nach Sorte genau das falsche sein. Empfohlen ist für die Buchsen ausdrücklich nur ein lithiumverseiftes Fett, am besten das originale von Daihatsu, da andere Sorten dafür bekannt sind die Gummiteile quellen zu lassen.

Zu meinem weiteren Beitrag 41: Da steht ich glaube Glaube heißt nicht wissen. Den Unterschied sollte man in einem Forum schon erkennen.
Ich weiß das ich das Lager getauscht habe. Ich weiß das mein Lager nicht soviel Spiel hatte. Ich weiß aber auch das ich mir das alte und das neue Lager nur sehr oberflächig angeschaut habe. Ich glaub(t)e also das das Lager was ich mir vor 6 Jahren angeschaut habe kein Mehrschichtlager war....usw.

Übrigens hatte Rafi ein +0,25mm Lager. Damals war wohl nichts anderes zu bekommen. Und dort wurde, soweit ich mich jedenfalls erinnere nicht die Gleitfläche nachbearbeitet, sondern die Rückseite. Es wurde also das Spiel mit den einfachsten, verfügbaren mitteln nahe 0 gebracht, hat aber nicht wie eigentlich erforderlich die Kurbelwelle nachgearbeitet.

Klar der Motoreninstandsetzer würde was anderes empfehlen. Kostet dann halt entsprechend. Lohnt sich halt wirtschaftlich nicht.

Ich persönlich finde 45,98€ in der einfachen Ausführung, oder 85€ in der Luxusausführung für einen kompletten Querlenker übrigens nicht übertrieben teuer.
Ok, nachdem das mit dem Tonfall geklärt ist, ich zugegebenermaßen auch nicht damit gerechnet habe das jemand daran Anstoß nimmt das ich mein eigenes Auto als Krücke bezeichne, es ist ja meiner und nicht etwa das Auto eines anderen! Das ist nach 3 L201, einem L7, einem Hijet Kipper und mittlerweile 2 L251, mittlerweile mein 7. Daihatsu, wobei ich die letzten 4 aktuell noch habe, ist es eben dieser L251 den ich fahre, welchen ich als Krücke bezeichnet habe, der mit Abstand am meisten zickt! Ich bin ehrlich gesagt einigermaßen „frottiert“ darüber wie viel Trouble dieses Ding in den 5 Monaten gemacht hat die ich ihn nun habe! Und fast immer sind es Dinge die versagen, mit denen man bei der Laufleistung noch nicht rechnet!

Mit der Bremse verhält es sich ebenso! Vor 2 Jahren, beim Vorbesitzer repariert und mit neuen Klötzen und Scheiben versehen waren als ich das Auto übernahm war an jedem Sattel Bremsklotz bis auf die Trägerplatte verschlissen während die anderen etwa 75% ihrer ursprünglichen Stärke hatten. Hier waren die Gleitbolzen wie beschrieben so fest das einer hinter dem Gewinde abriss! Also wurden sie zusammen mit den Scheiben und Klötzen erneuert! Allerdings wurde dabei nur Graphitfett verwendet. Als sich vor etwa 2 Monaten ein Radlager verabschiedete, fiel auf das die Bolzen etwas schwergängig waren. Also wurden beide Seiten erneut zerlegt, gereinigt und mit Lithiumverseiftem Fett (das war mit hochwertigem wasserfestem Fett gemeint) versehen und erneut zusammen gebaut! Mit dem Resultat das nach nur 2 Monaten die Bolzen erneut so fest waren das ein Bremsklotz leicht schräg abgenutzt ist! Bei der Fahrt war davon jeweils nichts zu bemerken! Ich vermute, dass der an diesen Bolzen vorhandene Teflonring das Fett beim Einbau wegschiebt und Schwitzwasserbildung für Korrosion sorgt! Diesen Teflonring hatten die alten Gleitbolzen nicht, allerdings hat das auch nichts genützt, denn die waren ja richtig fest! Pfusch kann ich dabei nicht entdecken, allerdings weiß ich nicht woher die neuen Bolzen stammen, die waren bei dem 2. L251 dabei.

Zum Mehrschichtlager: Es ist ja nur deshalb von Belang weil, wenn übermäßiges Spiel vorhanden ist, die Kurbelwelle durch die Blech Stützschale beschädigt wird, durch weiches Lagermaterial deutlich weniger Verschleiß zu erwarten! Deshalb möglichst sofort wechseln, um nicht meinen Fehler zu machen und noch, wenn auch wenig, damit zu fahren!

Das mit dem + 0,25mm Lager lässt die Sache in einem völlig anderen Licht erscheinen! Wenn man da aus der Not eine Tugend macht und die Rückseite, weil es nix anders gibt, um den entsprechenden Betrag, beispielsweise auf einer Flächenschleifmaschine „passend“ schleift spricht nichts dagegen! Würde ich auch so machen! Irgendwie muss man ja sehen wie man aus solch einer Situation das Beste macht!

Bei den Querlenkern ist nur der als Luxusausführung bezeichnete Querlenker für den L251 passend! Der als einfache Ausführung bezeichnete Querlenker, ist obwohl hier und auch anderswo als passend für den L251 angegeben, die Ausführung die am L7 verbaut ist, so auch an meinem L7! Und ich finde den Preis schon recht happig, ich habe unlängst an einem Ford Transit neue Querlenker (Stückpreis 32€) und Traggelenke (Stückpreis knapp 10€) eingebaut, und das sind Querlenker, nicht wie beim Cuore Querlenkerchen!
Dabei bleibt es ja auch nicht, es kommt ja jedes Mal noch eine Achsvermessung dazu, die ja auch wieder kostet, wenn man es nicht selbst machen kann!
ebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 12:39   #192
AC234
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 53
Beiträge: 1.103
Standard

Betreffs der Querlenker, beim Scudo (Eurovan 1) sind die alle 100.000km fällig, ansonsten bezahlt man das mit sehr hohem Reifenverschleiß. Es gibt Komplettsätze von Mapco, die sind so dermaßen nicht passgenau, das man die Lager mittels Spreitzer 7mm auseinanderdrücken muß, damit die Schrauben reingehen. Da zahlt man dann 150€ für beide Seiten samt Spurstangen, ahltbarkeit eher zum Tüv und Verkauf als zum Selberfahren. Und teurere Produkte, eben 3-4x, die passen und halten. Auch deine Teile für das geringe Geld können solche wenigwertigen Teile sein, wirst du ja feststellen. Und wen man deinen L251 vorher mit lauter billigen teilen ausgestattet hat, dann bekommst du das jetzt ab, leider. Damit will ich nicht sagen, das teure Teile automatisch besser sind, die wahrscheinlichkeit ist nur höher. Die Bremsscheiben vom Sirion sind Triscan incl. Beläge, die waren billig und halten.
Ob das für Wapus etc mit Lagerteilen ebenfalls gilt, das kann ich da nicht ableiten. Die Koppelstangen jedenfalls hielten nicht so lange wie die Originalteile.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 15:09   #193
ebi
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2016
Ort: Ennepetal
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von AC234 Beitrag anzeigen
Betreffs der Querlenker, beim Scudo (Eurovan 1) sind die alle 100.000km fällig, ansonsten bezahlt man das mit sehr hohem Reifenverschleiß. Es gibt Komplettsätze von Mapco, die sind so dermaßen nicht passgenau, das man die Lager mittels Spreitzer 7mm auseinanderdrücken muß, damit die Schrauben reingehen. Da zahlt man dann 150€ für beide Seiten samt Spurstangen, ahltbarkeit eher zum Tüv und Verkauf als zum Selberfahren. Und teurere Produkte, eben 3-4x, die passen und halten. Auch deine Teile für das geringe Geld können solche wenigwertigen Teile sein, wirst du ja feststellen. Und wen man deinen L251 vorher mit lauter billigen teilen ausgestattet hat, dann bekommst du das jetzt ab, leider. Damit will ich nicht sagen, das teure Teile automatisch besser sind, die wahrscheinlichkeit ist nur höher. Die Bremsscheiben vom Sirion sind Triscan incl. Beläge, die waren billig und halten.
Ob das für Wapus etc mit Lagerteilen ebenfalls gilt, das kann ich da nicht ableiten. Die Koppelstangen jedenfalls hielten nicht so lange wie die Originalteile.
Jens
Beim Cuore ist es leider das Traggelenk welches zuerst verschleißt, Spiel bekommt und klappert. Dem kann man leider nicht ansehen, wie z.B. bei einem Gummilager wie lange es noch zusammenhält! Da hilft nur: Erneuern, will man nicht Gefahr laufen irgendwann das komplette Rad mit Bremse und Nabe neben dem Auto liegen zu haben, was dann wohl das Ende des Autos und der Anfang von vermeidbaren Scherereien wäre! Die Querlenker sind bei einem Kilometerstand von 110000 noch die ersten, wurden noch nicht ersetzt. Das nun beide in einem derart kurzen Zeitabstand erneuert werden müssen ist ärgerlich, besonders weil wieder eine Achsvermessung nötig ist und das Ganze vor 8 Wochen zuletzt auseinander war, wegen eines defekten Radlagers, da war noch kein Spiel im Traggelenk vorhanden, auch jetzt ist die Manschette ist noch heil! Bei dem Transit waren nach über 20 Jahren die Querlenker von innen her durchgerostet, wenn die neuen nur halb so lange halten ist das Auto bis dahin wahrscheinlich ohnehin längst Geschichte! Ähnlich verhält es sich mit den Querlenkern beim Cuore, auch da werde ich sicherlich keine Originalteile einbauen, die sind einfach zu teuer und in diesem Fall auch bei 110000 Km kaputt! Wenn die Zubehördinger 5- 6 Jahre halten würden sollte das reichen! Die geben an, es sei Erstausrüsterqualität und geben 2 Jahre Garantie! Abwarten was die taugen….. Man geht halt immer einen Kompromiss ein wenn man Zubehörteile einbaut, es ist eine Gratwanderung zwischen Preis und Qualität, obwohl ich sagen muss, dass ich bis jetzt bis auf sehr wenige Ausnahmen keine Probleme mit Zubehörteilen hatte! Das Billig -Auspuffanlagen bisweilen schlecht passen kommt hingegen vor, allerdings hatte ich das auch schon bei einem Eberspächer Auspuff für einen BMW 325 eta! Da war tatsächlich der Endtopf falsch herum angeschweißt!
ebi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann gab es beim Cuore L 7 den Motor mit Nockenwellenverstellung bzw. VE Motor Jo Cuore L 7 Die Cuore Serie 8 22.01.2015 16:57
warum läuft mein motor nicht an / GTTi CB80 motor Turborädi Die Charade Serie 36 06.07.2012 10:16
Unterschied zwischen L251 Motor und Sirion 1.0 Motor LucZan Die Cuore Serie 24 28.02.2007 22:09
Move - Motor raus Motor rein - ein paar Fragen Racemove Die Move Serie 10 04.07.2005 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler