Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2009, 19:06   #1
zucuo
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 112
Frage Mögliche technische Anpassungen zur Verbrauchsoptimierung?

Hallo zusammen

Obwohl ich mit dem Verbrauch des Cuore sehr zufrieden bin, habe ich mir die Frage gestellt, wie man den Verbrauch des Cuore mit technischen Anpassungen weiter senken könnte. Die Anpassungen würde ja vor allem Sinn machen, wenn sie schon bald nach dem Kauf durchgeführt würden.

Welche Massnahmen sind denkbar und sinnvollerweise auch realisierbar?

In den Sinn kommen mir:

-Leichtlaufreifen
-Leichtlaufmotorenöl
-Dachheckspoiler
-Klimaanlage demontieren
-Unterbodenverkleidung (ähnlich den VW blue irgendwas-Modellen, gibt's so etwas überhaupt für den Cuore?)
Mir fällt einfach auf, dass der Cuore sehr viel schlechter rollt als der Astra den ich vorher hatte. Vermutlich ist dies eine Frage des Verhältnisses zwischen dem Luftwiderstand und der Fahrzeugmasse. Und der Unterboden des Cuore wirkt auf mich schon sehr "zerklüftet".
-Tieferlegung

Kann jemand zu diesen und (und weiteren?) Themen fundierte Angaben machen?

Gruss
zucuo
__________________
L276SX Spritmonitor.de Aufgepasst: Ich hab den schwarzen Gurt im Daihatsu!
zucuo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 20:24   #2
Sonny06011983
Vielposter
 
Benutzerbild von Sonny06011983
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Lüchow, Wendland
Alter: 39
Beiträge: 2.487
Standard

Moinsen!

Also,
  • Leichtlaufreifen: Sollen ja verbrauchstechnisch ein bissl bringen, wenn's also welche für Deine Felgen gibt, sollte es funktionieren.
  • Leichtlauföl: Denke nicht, daß das allzu viel bringt, wenn überhaupt. Aber andere Fahrer hier wissen vielleicht mehr dazu.
  • Dachheckspoiler: Zerstören meist die wichtige Abrisskante der Luft, bringen also normalerweise keinen geringeren Verbrauch.
  • Klimaanlage demontieren: Laß sie einfach ausgeschaltet, wenn die Riemenscheibe nur lose mitdrehts, verbraucht es quasi nix. Es sei denn, es ginge Dir um's Gewicht sparen.
  • Unterbodenverkleidung: Bin nicht sicher, obs was bringt. Aber laut VW soll der verringerte Lufteinlaß in der Schanuze (zum Kühler) deutlich was bringen. Kannste ja probieren, aber am besten zunächst provisorisch, und dann immer die Temperaturanzeige im Auge behalten.
Du wirst es sicher wissen, aber am meisten kann man bei der eigenen Fahrweise sparen: Niedrige Drehzahlen, also früh hoch- und spät runterschalten, außerdem an Hindernisse (Ampeln, Kreuzungen, Zebrastreifen etc.) ranrollen statt bremsen. Außerdem sowenig elektrische Verbraucher einschalten wie nur geht. Tagfahrlich (vor allem mit LEDs) spart z.B. sehr viel Strom im Gegensatz zum Fahren mit Abblendlicht (wenn Du es vorziehst, mit Licht zu fahren). Ich weiß aber nicht, wie gut der eigesparte Strom über die Entlastung der Lima den Verbrauch senkt.
Außerdem: Das Fahrzeug regelmäßig warten, z.B. Zündkerzen, Ölwechsel etc.
__________________
Es grüßt Euch
Sven
Sonny06011983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 20:32   #3
Brummkreisel
Vielposter
 
Registriert seit: 27.07.2008
Ort: Landgraaf, Niederlande
Alter: 53
Beiträge: 2.166
Standard

Ich denke, die Mischung macht´s...

Leichtlaufreifen (kleine Breite) und Leichtlauföl zusammen mit einem Verbrauchsreduzierendem Fahrstil sollte das Maximal mögliche rausholen.

zu den von Dir genannten:

Dachheckspoiler: wenn in richtiger Position & Größe, andert er die Aerodynamik positiv. Sprich er schafft eine Abrisskante für den Wind und verhindert so Schleppwirbel, die das Fahrzeug "einbremsen". Ich hab das absichtlich in "" geschrieben, weil das bei einem Cuore vermutlich im milli-Prozentsatz liegt.
Klimaanlage demontieren: bringt ausser der Gewichtsersparniss nix! Lieber den Kofferraum entrümpeln, bringt genausoviel.
Unterbodenverkleidung: Würde was bringen, allerdings das Tüv & Gesetzesgerecht zu realisieren kostet vermutlich so viel, dass Du die nächsten 100 Jahre den Cuore fahren müsstest, um das wieder einzufahren...

Sven hat´s ja auch schon geschrieben... Den meisten Sprit sparst Du mit einem leichten rechten Fuß !!
__________________
Der Brummkreisel

Materia 1,3
Daihatsu Cuore L80 44 PS
Brummkreisel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 22:32   #4
Dieselpapst
Vielposter
 
Benutzerbild von Dieselpapst
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Lübeck
Alter: 61
Beiträge: 1.694
Standard

Wir sind uns klar daß eine vorausschauende, gleitende Fahrweise am meisten bringt .

Aber hier noch ein paar Tips/Fakten zum Senken des Verbrauches :

Reifendruck = 2,8 bar fahren .
Tiefer legen bringt was, aber die Kosten fürs Tiefer legen kommen wohl nicht wieder rein .
Lange Übersetzung, d.h. weg von den 12er Reifen .
Leichtlauföl 0-30er bringt definitiv was .
Mit möglichst wenig Gewicht/Ballast fahren . Braucht man bei täglichen Kurzstrecken (15-20km) und Stadtverkehr wirklich ein Reserverad ? Oder einen randvollen Tank obwohl alle 4km eine Tanke steht ?
Tagfahrlicht (Volles Abblendlicht!) in der Stadt zur Mittagszeit, bei Stop and Go,
ist so ziemlich das Dämlichste ....


Heiko
__________________
März 2011: 99er L701 Bifuel verkauft . 2008er Smart gekauft und auf Flexfueler (E85) umgerüstet

Focus CC 2.0 Titanium mit Prins-LPG Anlage - Kein Dach überm Kopf aber LPG unter der Haube .


Remember the times when sex was safe and fuel cheap !

Geändert von Dieselpapst (27.05.2009 um 22:38 Uhr)
Dieselpapst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 22:42   #5
BJoe
Vielposter
 
Benutzerbild von BJoe
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Waldsolms
Alter: 37
Beiträge: 1.430
Standard

Leichtlauföl bringt auf jedenfall was, aber auch immer regelmäßig wechseln. Ich merke nach jedem Ölwechsel dass der Verbrauch deutlich niedriger ist.

Was sehr gut hilft ist vorrausschauend fahren und die Motorbremse nutzen wenn du z.B. an eine Ampel heranrollst - besonders bei Motoren mit Schubabschaltung.

Gruß Kai
BJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 23:33   #6
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 41
Beiträge: 6.909
Standard

Was hier erstaunlicherweise noch keiner gesagt hat:

Start-/Stopp-Automatik nachrüsten. Es sei denn, man fährt nie Stadtverkehr und kaum innerorts, dann wirds wenig bringen. Anlasser und alles andere kann bleiben wie es ist, man braucht nur ein zusätzliches Steuergerät. Beim Handschalter sollte das machbar sein. Automatik wird etwas komplizierter, weil die Bandbreite für die Leerlaufdrehzahl gewaltig ist. Man müsste da schon fast Angst haben, dass einem die Abschaltautomatik die Maschine unter Umständen während der Fahrt ausmacht... Beim Handschalter kann das kaum passieren, wenn man das Teil richtig montiert und einstellt. Und richtig teuer ist sowas auch nicht.

Unterbodenverkleidung wird sich nicht lohnen, wenn auch sicher Vorteile entstehen würden. Alles andere ist aerodynamisch, mehr oder weniger. Nur der Unterboden ist aerodynamisches Niemandsland...

Alles andere wurde schon geschrieben. Die Frage ist einfach bei dem ganzen auch, obs nur ums Spritsparen geht oder obs ums Geldsparen geht... und wie man rechnet.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 23:34   #7
Rafi-501-HH
24/7 Poster
 
Benutzerbild von Rafi-501-HH
 
Registriert seit: 25.03.2007
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 5.622
Standard

Leichtlauföl hat bei mir nichts gebracht - von 10W40 auf 5W30 runter und es tat sich kaum was. Da die kleinen Motoren wenig Öl haben, das auch schnell warm wird, sollte sich ds nicht alzu sehr auf den Verbrauch auswirken. Im Winter konnte ich vielleicht mal eine Ersparnis von 0,1l auf 100km feststellen.

Trotzdem würde ich immer leichtlauföl fahren - auch wegen dem Verschleißschutz beim Kaltstart.

Mal ehrlich, möchtest du wirklich auf die Klima verzichten? Es ist ein Segen so eine Anlage zu haben und wenn man sie intelligent einsetzt hat man nichtmal einen wirklich größeren Verbrauch. Also erst alle Fenster auf und Stauwärme rauslassen, ein paar KM vor Fahrtende abstellen usw.

Um was für ein Cuore Modell handelt es sich denn?
Beim L201, 501 würde ich die 12 Zoll Räder für's Spritsparen schon dranlassen, die rollen sehr leicht. Die 13er Alus sind etwas schwerer und die Reifen breiter (155er oder 165er anstatt der 145er).

Die Kühlluftöffnungen zumachen udn so würd ich auch lassen, gerade im Sommer und im Cityverkehr wird das ziemlich warm unter der Haube ;-)
Rafi-501-HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2009, 23:45   #8
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 41
Beiträge: 6.909
Standard

Wenn man die Kühlluftöffnungen zumachen will, dann sollte das mit Klappen geschehen, die man öffnen kann, oder noch besser, man steuert die über ein Thermostat. Gerade im Winter kann man so sicher was rausholen. Im Sommer aber, und dazu muss es keine 35°C am Schatten haben, braucht man die volle Kühlleistung unbedingt. Erst recht wenn man deutsche Autobahn fährt. Die Autobahnfahrt selbst wird nicht problematisch, aber die Wärme danach im Stadtverkehr wieder rauszukriegen, fordert die Kühlung schon wirklich. Da springt dann auch schon mal der Kühlerlüfter an, wenn kaum mehr als 20° sind, einfach weil auf einmal der Fahrtwind fehlt.

Bei den neueren Modellen, die für die Kühlwassertemperatur nur noch eine Warnleuchte haben, würd ich nicht ohne (nachgerüstete) Anzeige mit Skala und ablesbaren Werten (die brauchen noch nicht mal korrekt angezeigt zu werden, solange man immer auf der gleichen Skala Werte vom gleichen Sensor angezeigt bekommt. Mit der Zeit wird man merken, was normal und was zu hoch ist.) fahren wollen, sobald man irgend was am Kühlsystem modifiziert. Der Serienzustand ist berechnet und getestet, und solange der Kühler nicht wegrostet, wirds keine Probleme geben, aber wenn man die Luftzufuhr reduziert, sollte man schon wissen, wie warm dem Motor dabei wird, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Fahrzeugen ist der Cuore nicht übermotorisiert. Das heisst, gelegentlich braucht man die ganze Leistung, und dementsprechend auch die ganze Kühlleistung... Denk ich mal. Ich weiss nämlich nicht, wie das genau ist, da ich auch so ein Modell ohne richtige Instrumentierung fahre...
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.

Geändert von bluedog (27.05.2009 um 23:49 Uhr) Grund: Klammerbemerkung eingefügt
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2009, 07:29   #9
Dieselpapst
Vielposter
 
Benutzerbild von Dieselpapst
 
Registriert seit: 15.06.2007
Ort: Lübeck
Alter: 61
Beiträge: 1.694
Standard

Also an der Kühluft würde ich niemals spielen . Eine Start-Stopautomatik ist allerdings eine gute Idee, gerade für City-Fahrer .

Noch ein Nachtrag zu LL-Öl : Es spielt natürlich seine Vorteile beim Kaltstart auf den ersten 5 Kilometern aus . Banal gesagt, je mehr Kaltstarts pro Ölfüllung , desto mehr spart man .

Wer also täglich 100km Langstrecke fährt, der spart nix und kann sparen in dem er ein preiswertes 10-40er Öl fährt .

Heiko
__________________
März 2011: 99er L701 Bifuel verkauft . 2008er Smart gekauft und auf Flexfueler (E85) umgerüstet

Focus CC 2.0 Titanium mit Prins-LPG Anlage - Kein Dach überm Kopf aber LPG unter der Haube .


Remember the times when sex was safe and fuel cheap !
Dieselpapst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2009, 09:01   #10
kurzer
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 389
Standard

ich ändere oft und erfolgreich die kühleröffnungen.




dazu muss man zwar seinen kopf benutzen, aber da pauschal "die finger von" zu lassen ist auch nicht der richtige weg. bei meinem move sitzt der kühler zb. nur rechts (in fahrtrichtung links), die ganze linke seite ist unnötig offen und wurde daher dicht gemacht. auch der oberste schlitz, unter der motorhaube ist zu. rechts unten sieht man auch den silber überklebten kabelbinder, der dort zwei weitere löcher verschlossen hält. da dieses auto, genauso wie alle andere auch afrikatauglich ist, schadet es in der regel nicht, wenn man die tatsächlichen öffnungen um bis zu 50% reduziert.
eine temperaturanzeige ist natürlich nicht schlecht, am besten ein digitales gerät ala scangauge, damit man geau sieht, was passiert.
die tafel unterm nummernschild allein hat den verbrauch spürbar reduziert. ich schätze den effekt auf etwa 0,5l/100km.

oft sind die nummernschilder auch noch gerade vor die stossstange gebaut. hier entferne ich immer den träger und biege schild und kennzeichenhalter direkt auf die stossstange.
__________________
kurzer gruss


Prius 1:
Prius 2:
Move:
kurzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Technische Verwirrung ET cuore-freak Allgemein 4 21.01.2006 19:05
Mögliche Termine für ein weiteres Treffen in Berlin RA881 Allgemeine (offizielle) Treffen 32 26.07.2005 15:35
ein paar technische Fragen zum CB60 / 61 62/1 Die Charade Serie 9 12.07.2004 00:42
Mögliche Roststellen am Charade III bastelbaer Die Charade Serie 2 25.08.2003 22:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS