Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.01.2018, 17:54   #1
Caali
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: München
Beiträge: 14
Standard Worauf achten beim kauf eines Trevis

Hallo zusammen!

Ich wollte mal grundlegend fragen auf was man beim Trevis speziell achten sollte wenn man sich einen zulegen möchte!?

Die Rostvorsorge soll ja nicht so gut sein... welche Stellen sind denn besonders anfällig und wo kann man am besten einen Blick darauf erhalten?

Gibt es sonst noch Anmerkungen die speziell beim Trevis oder evtl. auch insgesamt bei einem Daihatsu wichtig sind?

Mit Daihatsu habe ich leider noch überhaupt keine Erfahrungen!

Liebe Grüße
Caali
Caali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 18:37   #2
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.584
Standard

Guckst du hier, selbes Thema:

http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...ad.php?t=45994
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

Sirion M100
Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio



Geändert von LSirion (13.01.2018 um 18:39 Uhr)
LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 21:09   #3
isarg4
Benutzer
 
Benutzerbild von isarg4
 
Registriert seit: 28.12.2012
Ort: Moos
Beiträge: 68
Daumen hoch Schon wieder neuer neuer trevis interessent!!!!!!

Es freut mich, wenn sich immer wieder welche für einen Trevis interessieren. Ich selber besitze 2 Stück davon und habe schon einige male im Forum das wichtigste berichtet:

Auf die Rostvorsorge achten und auf richtiges Öl. Ansonsten kann man ncihts falsch machen. Wenn Du einen "normalen" Trevis kaufst, ist soweit das Notwendigste mit drin (inkl. 4 elektrische Fensterheber die ich nicht mehr missen will). Den "Junior" wenn Du erstehst, dem fehlen die Klimaanlage und das Momo-Lenkrad.
isarg4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 19:47   #4
Caali
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: München
Beiträge: 14
Themenstarter
Standard

Hallo und sorry wenn ich mich jetzt erst melde!
Rost gibt es wohl an den Längsträger hinten und man sollte sich die Radkästen ansehen.
Das mit dem Öl habe ich auch schon gelesen aber wenn er nicht Scheckheft gepflegt ist kann man das leider schlecht überprüfen!
Wie sieht es denn insgesamt mit Teilen aus? Kommt man an alles ran, auch zu einem vernünftigen Preis?
Viele Teile sollen ja mit dem Cuore identisch sein aber nachdem es Daihatsu nicht mehr gibt könnte das vielleicht problematisch sein?
Ich suche gerade nach einen Kleinwagen und habe so den Trevis erst entdeckt... kannte dieses Modell überhaupt nicht!
Ich bin dann mal einen Probe gefahren und er fuhr sich super. Da war nur leider der Tüv fällig und er hat ihn nicht bekommen weil man einiges schweißen musste.
Das war mir vorher schon klar dass ich den nicht kaufen werde aber ich wollte wissen ob das vom Fahrgefühl überhaupt was für mich wäre.
War echt überrascht wie spritzig der kleine Motor ist!

Geändert von Caali (18.01.2018 um 19:50 Uhr)
Caali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 13:13   #5
Caali
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: München
Beiträge: 14
Themenstarter
Standard

so... spontan gestern einen gekauft! Der Preis 2150€, Bj 2008 mit Klima, Scheckheft, 8fach bereift war einfach gut und das Angebot war auch noch in meiner Nähe!
Etwas Rost hat er an den besagten Stellen aber das war finanziell eingeplant dass man da dann noch etwas Geld in die Hand nimmt!
Eine anderes Thema und vielleicht mach ich da einen neuen Beitrag daraus aber mal schnell hier gefragt!
Bei der Probefahrt bin ich eher gefetzt und er fuhr sich super.
Als ich dann aber nach dem Kauf nach Hause gefahren bin und es dichten Verkehr gab ist mir aufgefallen dass er untertourig bei 2000 und darunter leichte Vibrationen hat und sich das auch in der Lautstärke mit brummen bemerkbar macht.
Das nur beim beschleunigen unterhalb von 2000 in einem niedrigen Gang.
ab 2000 ist alles wieder ganz normal. Um so untertourig man fährt um so brummiger wird er. Das brummen würde ich im Motorraum lokalisieren verursacht durch Vibrationen... kein metallischer klang sondern eher tiefer. Ausgekuppelt oder wenn man vom Gas geht ist es weg. Autobahn bin ich noch nicht gefahren... da habe ich leider noch keine Erfahrungswerte!
Nachdem es ein 3 Zylinder ist, ist mir schon klar dass es nicht der laufruhigste seien kann aber es kommt mir irgendwie nicht vor als ob das normal ist!?
Was könnt ihr von eurem Trevis darüber berichten... wie untertourig könnt ihr fahren ohne dass es brummiger wird?

Geändert von Caali (19.01.2018 um 13:27 Uhr)
Caali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 18:14   #6
Sonny06011983
Vielposter
 
Benutzerbild von Sonny06011983
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Lüchow, Wendland
Alter: 35
Beiträge: 2.480
Standard

Ich kann hier nur von einem anderen Dreizylinder sprechen, nämlich vom 1KR-FE im Sirion M3. Dort ist es ähnlich: Unter 2.000rpm wird er brummig und es vibriert leicht. Aber trotzdem hat er noch satt Drehmoment (also für so ein Motörchen).
__________________
Es grüßt Euch
Sven
Sonny06011983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 18:43   #7
Caali
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2018
Ort: München
Beiträge: 14
Themenstarter
Standard

Ich habe mit Dreizylindern überhaupt keine Erfahrungswerte deshalb beruhigt mich deine Antwort.
Habe schon das Internet nach brummen und Unwucht beim beschleunigen aus niedriger Drehzahl abgesucht. In einem Forum wurde die Kupplung erwähnt und dass der Schwingungsdämpfer defekt ist...
Na dann mach ich mich mal nicht weiter verrückt und danke dir für deine Antwort
Caali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 12:53   #8
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 50
Beiträge: 5.055
Standard

Zitat:
Zitat von Caali Beitrag anzeigen
Etwas Rost hat er an den besagten Stellen aber das war finanziell eingeplant dass man da dann noch etwas Geld in die Hand nimmt!
Sofern noch nichts durchgerostet ist nimm einfach FluidFilm und sprüh es in die Hohlräume. Damit konservierst du den IST-Zustand und es rostet nicht weiter.
Jedenfalls nicht an den Stellen die das Fett erreicht hat!
Meine Daihatsu behandel ich damit seit 2010 und es sind seitdem keine Rostprobleme mehr aufgetreten.
Und ich habe den Schnellroster L7, einen L276 und einen Bus Baujahr 1980.

Mit der Hohlraumsonde auf den AS-R Sprühdosen von FluidFilm ist das problemlos in Eigenregie machbar.
Da ich kein Schweißgerät habe empfinde ich das als sehr elegante und vor allem preisgünstige Alternative zum Schweißen.

Du kannst auch andere Fette in die Hohlräume sprühen (Timemax, Mike Sander, Seilfett) aber die brauchen Druckbechersysteme mit Kompressor und die Fette müssen auf 120° erhitzt werden!
Andere Mittel auf Wachsbasis oder ähnlichem helfen NICHT bei schon vorhandenem Rost!
Und nimm keinen Unterbodenschtz. Das ist nur ein Leichentuch! Darunter rostet es munter weiter, du siehst es nur nicht bis ganze Flächen runter fallen und du die Rostlöcher sehen kannst.

Mit 3-5 kg Fett in den Hohlräumen und auf dem Unterboden kannst du noch viele TÜV-Termine ohne Rostprobleme absolvieren.

Solltest du schon Löcher haben musst du erst schweißen und danach fetten. Wichtig ist halt, das die Stellen dann von innen großzügig mit Fett versiegelt werden.
Bedenke: Daihatsu rosten immer von innen nach außen.

Geändert von nordwind32 (20.01.2018 um 12:56 Uhr)
nordwind32 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 15:04   #9
Horsti
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2016
Ort: Nagold
Alter: 47
Beiträge: 27
Standard

Das ging aber schnell,herzlichen Glückwunsch zu deinem Trevis.Wieviel KM hat er?Der Motor ist 3-Zyl.Typisch schon etwas Brummig,ob bei deinem aber noch was anderes ist, ist aus der Ferne schlecht zu beurteilen,vielleicht findest du hier im Forum einen anderen Fahrer in deiner Nähe,dann kannst du es vergleichen.Zur Hohlraumkonservierung:Ich habe vor 2 Jahren Fluid-Film NAS mit der Druckbecherpistole verarbeitet.Würde ich heute nicht mehr so machen.Ich denke mit der Spraydose AS-R und der langen Sonde sollte man auch überall hinkommen und man hat das gleiche Ergebnis,aber viel weniger Vernebelung.Mich wollte damals niemand auf die Hebebühne lassen,sie meinten ich würde die ganze Halle vernebeln.Habe dann jemanden gefunden dem seine Bühne im Freien steht..... Ich habe 2,5 Kg verbraucht,es ist aber auch eine Menge wieder abgeflossen.Nach 2 Tagen wurde es 30° Warm,und ich hatte um das ganze Auto Bienen.Den Unterboden habe ich mit PERMA-Film behandelt.Ich muss im Juni zum Tüv.Werde dann nochmal berichten.
Horsti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 15:08   #10
Horsti
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2016
Ort: Nagold
Alter: 47
Beiträge: 27
Standard

ach ja,ich habe ein Schweissgerät und kann auch schweissen.Ich finde aber die Konservierung ist die deutlich elegantere Variante,ich hasse Schweissarbeiten am Auto......
Horsti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
gebrauchtwagen, kaufen, probleme, rost, trevis

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Worauf achten beim kauf eines Trevis Caali Daihatsu Deutschland 2 13.01.2018 18:38
Worauf muss ich beim Kauf achten? Apresskilehrer Die HiJet Serie 2 25.10.2016 15:54
Worauf ist zu achten beim Kauf eines YRV? Bigela Die YRV Serie 5 16.05.2014 00:11
Worauf achten beim L251 Kauf? foxhound Die Cuore Serie 3 14.04.2012 17:08
Worauf beim l901 Move kauf achten? gran move bochum Die Move Serie 8 08.01.2007 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler