Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Cuore Serie

Die Cuore Serie (L55, L60, L80, L201, L501, L701, L251, L276)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.09.2011, 19:58   #1
Fabian
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 27
Standard L251 Brummen bei Last unter 2.250 1/min

Hallo zusammen,

mein Cuore ist nun fast 6 Jahre alt und hat über 130.000km runter. Bis zum heutigen Tag hatte ich noch kein einziges Problem mit dem Auto und bin deshalb wirklich sehr zufrieden. Dachte beim Kauf das Teil macht keine 100.000 km.

Nun zeigt sich aber ein seltsames Geräusch bei Last unter 2.250 1/min. Es ist ein relativ tiefes Brummen und bezüglich der Tonhöhe unabängig von der Drehzahl. Allerdings ist es über 2.250 schlagartig ruhig. Wenn ich während des Brummens leicht mit dem linken Fuß auf die Bremse gehe (Gas und Bremse gleichzeitig) ist auch Ruhe. Kennt jemand dieses Geräusch bzw. wer hilft beim Rätseln?

Kurz noch Mal die Fakten:
1. Tiefes Brummen
2. Nur unter Last (beim Auskuppeln oder vom Gas Gehen sofort weg)
3. Nur unter 2.250 1/min
4. Bei Gas und Bremse gleichzeitig kein Geräusch
5. Tonhöhe unabhängig von der Drehzahl.

Das komische ist, dass sich das Geräusch bei ausgekuppeltem Motor bzw. ohne Last weder im Betrieb noch im Stillstand zeigt.

Bin für jede Spekulation dankbar.

Gruß
Fabian
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 20:18   #2
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 05.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 40
Beiträge: 6.692
Standard

Das was für mich nicht ins Bild passt, ist die Verquickung mit der Motordrehzahl... Wenn die nicht wäre, hätt ich beim Getriebe oder sonstwo gesucht...
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 22:22   #3
Frog1971
Admin
 
Benutzerbild von Frog1971
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Lübeck
Alter: 50
Beiträge: 5.206
Standard

Radlager oder lose Radmuttern spekuliere ich mal
__________________
Gruß Piet
---------------------------------------------------------------------------
Wenn Rumkugeln um Rumkugeln rumkugeln, kugeln Rumkugeln um Rumkugeln rum
---------------------------------------------------------------------------
T25:
G10:
Verkauft:
A1
R.I.P. : A101,A101,A1,A1
Frog1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 10:16   #4
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 42
Beiträge: 3.798
Standard

Egal welcher Gang ?
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 10:18   #5
mike.hodel
24/7 Poster
 
Benutzerbild von mike.hodel
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Hägendorf
Alter: 44
Beiträge: 5.153
Standard

Bremsstaubschutzschild, welches die Bremsscheibe gelegentlich streift ? In diesem Fall nur etwas zurückbiegen.

LG

Mike
__________________
Cuore L251 2003 (Mutter)
Toyota Yaris 2009 (Vater)
Volvo V70 T5 2006 (Vater )
Cuore L80 1989
Charade Gtti Monte Carlo 1988
Charade Gtti Flash 1988
mike.hodel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 20:13   #6
Fabian
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 27
Themenstarter
Standard

Erst Mal danke für Eure Beiträge.

@Schimboone: Ist unabhängig vom Gang. Lässt sich aber am Besten im 3. bis 5. Gang nachstellen, da im 1. und 2. der Drehzahlbreich viel zu schnell durchfahren wird.

Radmuttern
Das hatte ich auch schon vermutet, da ich das mal bei einem Golf hatte. Ist hier aber nicht der Fall. Sind alle fest.

Radlager
Das könnte auch auf Grund der Laufleistung sein. Allerdings kenne ich das eher bei Lenkeinschlag. Hier brummt es bei Geradeausfahrt. Ich versteh nur nicht warum das ab 2.250 wieder weg ist und auch duch Betätigung der Bremse unter Last.

Getriebe
wäre theortisch auch möglich. Aber bei allen Gängen? Und was verändert da der Bremseingriff? Müsste dann nicht die Tonhöhe von der Drehzahl abhängig sein?

Bremsstaubschutzschild
Auch möglich. Das hatte ich tatsächlich schon weil sich an der Bremsscheibe außen Rost aufgebaut hat und dieser dann vor allem in Kurven streifte. Das hatte ich damals durch Wegklopfen des Rosts behoben. Hier sind neue Scheiben drauf. Werde ich auf jeden Fall mal prüfen.

Ich habe noch ein wenig weitergedacht. Also, das Geräusch kommt nur unter Last. Damit kommt auf jeden Fall die Antriebswelle und das Gelenk bzw. der gesamte Abtrieb zur Anlage. Wenn ich nun zusätzlich bremse kommt noch mehr Bremsmoment auf den Antrieb. Vielleicht "prellt" da etwas und kommt durch das zusätzliche Bremsmoment wieder aus der Resonanz? Das könnte tatsächlich für einen Lagerschaden sprechen. Vielleicht hat das Lager auch axial Spiel und wird dann durch den Bremseingriff über die Radnabe "stabilisiert"....

Was meint Ihr?
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 20:43   #7
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 42
Beiträge: 3.798
Standard

Da es unabhängig vom Gang ist, kann es keine Resonanz im eigentlichen Antrieb sein- da dieser Gangspezifisch immer eine andere Drehzahl hat. (Damit scheiden ATW, Radlager,Reifenl, etc. aus)

Ergo: Getriebeeingangswelle, Kupplung, Ausrücklager, Motorblock, Motorlagerung und Auspuffanlage.
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 22:35   #8
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 05.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 40
Beiträge: 6.692
Standard

Radlager: Hatte ich auch schon mal. Macht einen Höllenlärm. Man fühlt sich wie in nem Panzer drinnen... Wird immer schlimmer, erst nur bei hohen Geschwindigkeiten und dann auch nach und nach bei niedrigeren.

Man merkt das nicht nur in Kurven, sondern es macht immer lärm. Und: Ich weiss nicht so genau wieso, aber es kann tatsächlich sein, dass die Geräusche weniger werden, wenn man bremst... So genau kann ichs allerdings nicht sagen, denn das Automatikgetriebe ist beim Bremsen auch nicht ganz Geräuschlos... Die Geräusche sind also nicht ohne weiteres zu trennen.

Nur: Die Radlager hörst Du NICHT Motordrehzahlabhängig, und das Geräusch kommt deutlich aus der gleichen Ecke, wo auch Bremsgeräusche warnehmbar sind... man kanns leicht vom Motor trennen, einfach weils hörbar nicht aus der selben Richtung kommt, wo der Motor sitzt.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 04:23   #9
Reisschüsselfahrer
Admin
 
Benutzerbild von Reisschüsselfahrer
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Lauenburg
Alter: 36
Beiträge: 7.220
Standard

Könnte auch nen Lager von Wasserpumpe oder Lichtmaschine sein.

Manu
__________________
ED läuft immer!!!!!

<-Mein L501 (Nummer 2 lebt!)


<-Mein MR2

Reisschüsselfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 20:21   #10
Fabian
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 27
Themenstarter
Standard

Hi,

danke für’s Miträtseln.

@Schimboone: Du hast absolut Recht mit der gangspezifischen Drehzahl des Antriebs. Die Quelle für die Anregung muss tatsächlich der Motor sein, da ja ab 2.250 Ruhe herrscht. Aber warum hört das Geräusch auf sobald ich nur leicht die Bremsbacken „anlege“.

@bluedog: Mit der Ortbarkeit ist das so eine Sache. Es ist wirklich eine sehr tiefe Frequenz, die in die gesamte Fahrzeugstruktur „reinballert“ und da fällt es echt schwer genau zu sagen wo es herkommt. Das ist zum Glück bei höheren Frequenzen einfacher.

@Reisschüsselfahrer: Klar wäre auch möglich, aber wie kommt da der Effekt der Bremse ins Spiel?

Durch Eure Hinweise bin ich mittlerweile so weit gekommen:
Die eigentliche Anregung muss vom Motor kommen (siehe Hinweis von Schimboone). Das passt auch von der Tonhöhe 2.250 1/min entspricht 37 Hz und so ungefähr hört sich das an. Wer einen Subwoofer hat, kann das nachvollziehen. Aber irgendwie lässt sich die Anregung dämpfen bzw. Intensität nimmt ab, wenn die Bremsscheibe und damit auch die Radnabe stabilisiert wird. Das bedeutet, dass der Motor etwas anregt, das darauf reagiert (Resonanz) und die Energie in Form des Geräuschs abstrahlt (Geigenkastenprinzip). Dieses Bauteil wiederum lässt sich durch Anlegen der Bremse beruhigen, bzw. diese nimmt das Spiel raus. Wo könnte das Spiel sein bzw. welches Bauteil antwortet auf die Anregung? Das Bauteil müsste bei unter 40Hz ziemlich groß sein.
- Radlager è Radnabe
- Lager der Antriebswelle im Getriebe è Motor/ Getriebe
- Domlager è ganzer Motorraum
- …?


Gruß
Fabian

P.S.: Ich werde mal zu meinem Händler gehen. Das Ganze hier ist ja ziemlich theoretisch und häufig wissen die Praktiker mit ihrer Erfahrung dann doch mehr, aber irgendwie fordert dieses blöde Brummen mich heraus.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
L251 Tuning-FAQ, Probleme/Info-FAQ 25Plus Die Cuore Serie 9 07.07.2013 01:31
welche Felgen L251 von anderen Autos? edokel Die Cuore Serie 14 19.02.2011 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS