Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Daihatsu Weltweit > Daihatsu beendet Engagement in Europa

Daihatsu beendet Engagement in Europa Alle Informationen zum Rückzug von Daihatsu aus Europa

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2020, 10:01   #841
Spartaner
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Spartaner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 561
Standard Kia Rio?

Kennt eigentlich jemand den Kia Rio? Wäre das mal ein Ersatz für einen Cuore?

Ich bin nur wegen einem Merkmal über dieses Auto gestolpert, dass ich erst mal sehr begrüßen würde: die Segelfunktion.

"Im Gegensatz zu fast allen anderen milden Hybridisierungen aber bietet der kommende Rio zusätzlich eine Segelfunktion. Beim Schaltgetriebe setzt Kia eine elektronisch gesteuerte, elektrisch betätigte Kupplung („Clutch-by-wire“) ein, die vom Fahrer wie gewohnt per Pedal betätigt wird. Darüber hinaus kann die Kupplung aber auch von einem Steuergerät getrennt werden. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn in einer lang dauernden Ausrollphase der mitgeschleppte Motor den Wagen zu stark abbremsen würde. ...

Das serienmäßige Stopp-Start-System kann den Motor nun schon abstellen, wenn Brems- und Kupplungspedal gleichzeitig gedrückt sind. Sobald sie gelöst werden, startet der Motor wieder im zuvor eingelegten Gang. Bisher ließ sich das System nur per Kupplung und im Leerlauf aktivieren."

Nur dass wieder der zuvor eingelegten Gang benutzt werden soll, dass finde ich befremdlich. Was, wenn ich derweil viel langsamer geworden bin?

Das gute ist, dass das Auto offenbar nicht nur die Lenkkraftverstärkung elektrisch bereitstellt, sondern auch die Bremskraftverstärkung (was meinem Cuore noch fehlt).

Disclaimer: ich suche derzeit nicht nach einem neuen Auto, der alte Cuore funktioniert tadellos.
__________________
alt Cuore L501 , seit 2009 neu Cuore L276
Spartaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2020, 12:21   #842
Bauer_Sucht_Sau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bauer_Sucht_Sau
 
Registriert seit: 08.12.2018
Ort: Waldshut-Tiengen
Beiträge: 659
Standard

Erstens, ist der Rio koreanisch und der Cuore japanisch, als Antwort Deiner ersten Frage. Technisch sind beider Völker immer noch nicht gleich.
Das ganze elektronische Schnick-Schnack funktioniert wunderbar neu. Mit der Zeit, ist es zu erwarten, daß die Elektronik irgendwann versagt. Daß die Lenkung und Bremsen elektrisch abhängig sind würde mir Sorgen machen.
Ein Wagen was man noch vieles selber reparieren kann wird mit einem den man selber noch weniger dran reparieren kann
Bauer_Sucht_Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2020, 16:48   #843
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.711
Standard

Halte ich in der Form schon für sehr befremdlich... und die elektrische Bremskraftverstärkung (Unterdruckpumpe?) muss ja wohl sein, wenn der Motor während der Fahrt ausgeschaltet wird.


Das kann man zwar auch bei anderen Autos erzwingen, aber die sind dafür nicht gemacht und dann fällt ja auch bekanntermaßen nach ein paar Bremsungen die Verstärkung weg.


Müsste man ausprobieren - hat ja immerhin auch noch mehr Hybrid-Funktionen - denn nur so eine technische Beschreibung kann auch fehlerhaft oder missverständlich sein.


Für mich liest sich das so, als ob die elektrische Steuerung der Kupplung "nur" eine Schutzfunktion ist:


Man munkelt, dass manche Leute den Motor per Hand abschalten und dann per Kupplung wieder starten... das ist eigentlich eine Fehlbedienung, denn man stelle sich vor, jemand hat den 2. Gang eingelegt und lässt bei 80 Sachen die Kupplung zum ausgekuppelten Motor kommen (ist zwar auch nicht besonders toll, wenn der Motor im Leerlauf dreht, aber doch noch etwas besser als von 0 auf 5.000 U/min).


Ich nehme an, dass die Software Motor und Getriebedrehzahl abgleichen kann. Man kuppelt also aus (oder das System) und der Wagen segelt mit ausgeschaltetem Motor. Irgendwann will man wieder weiterfahren und lässt per Fuß die Kupplung kommen, aber da die Drehzahl angepasst werden muss, startet der Wagen zuerst den Motor, bringt ihn auf Touren und dann wird elektronisch die Kupplung geschlossen.


Fraglich ist für mich noch, ob man denn dafür die Kupplung gedrückt halten muss - man könnte schließlich auch den Gang rausnehmen - oder ob er dann tatsächlich das Getriebe sperrt und auch "nur" so segelt, dass er bei passender Anschlussdrehzahl wieder einkuppelt oder eben erst im Stand...


Also doch, sehr befremdlich, müsste man ausprobieren...
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

verschrottet - Sirion M100
verkauft - Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 16:43   #844
25Plus
Vielposter
 
Benutzerbild von 25Plus
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Freising
Alter: 33
Beiträge: 3.567
Standard

Also den Fiat Panda und 500 gibt es jetzt auch als Hybrid mit 1-Liter 3-Zylinder und 6-Gang Schaltgetriebe. So soll der Panda deutlich sparsamer geworden sein, einen Test gibt es bei heise.de.

Der Kia Rio ist ein ausgewachsener Kleinwagen, also gut 2 Klassen größer als der Cuore (zumindest außen) und das aktuelle Modell liegt bei Spritmonitor bei 6,6 l/100 km als Benziner. Da müsste das einfache Hybridsystem schon 30 % sparen um die Verbrauchswerte eines Cuore zu erreichen.

Der Mazda 2 ist ein interessantes Modell. Den gibt es jetzt auch als Mildhybrid mit extrem lang übersetzten 6-Gang Getriebe, das im aktuellen Test der Autozeitung als große Schwachstelle genannt wird. Aus meiner Sicht ist es mit dem 1,5 Liter 4-Zylinder mit knapp 150 Nm der größte Pluspunkt, auch wenn 38 Sekunden von 80-120 km/h länger dauern als im Cuore L251/L276 (ca. 30-35 Sekunden). Dann muss man eben mal zurückschalten an Steigungen - aber ein Sägezahn-Fahrprofil (Beschleunigen mit hohem Wirkungsgrad und Rollen) wird man nicht anwenden müssen und immerhin liegt er auch schon ohne Hybrid bei 5,7 l/100 km. Ein Bekannter fährt das aktuelle Modell und berichtet von Verbrauchswerten unter 4,5 l/100 km.

Der neue Yaris Hybrid wird ganz andere Verbrauchswerte erreichen, den werde ich mir vielleicht mal wieder ansehen.

Mfg Flo
__________________
Spritmonitor.de____________-> Das ist mein Auto <-
2005____________2006____________2007____________2008
25Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 20:23   #845
bluedog
24/7 Poster
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Menznau LU/CH
Alter: 39
Beiträge: 6.681
Standard

Zitat:
Zitat von LSirion
Halte ich in der Form schon für sehr befremdlich... und die elektrische Bremskraftverstärkung (Unterdruckpumpe?) muss ja wohl sein, wenn der Motor während der Fahrt ausgeschaltet wird.
Ohne Kenntnis des Modells, aber eine Unterdruckpumpe wird so ein Wagen nicht haben. Wozu denn auch. Der Motor geht aus, wenn man Bremse & Kupplung tritt, und geht wieder an, wenn man sie loslässt. Das impliziert, dass man das Bremspedal nur rund einmal niedertritt. Das kann schon seit 50 Jahren jedes Auto mit Servobremse auch so. Hart wird das Bremspedal frühestens beim zweiten durchtreten.


Zitat:
Zitat von LSirion
Für mich liest sich das so, als ob die elektrische Steuerung der Kupplung "nur" eine Schutzfunktion ist:


Man munkelt, dass manche Leute den Motor per Hand abschalten und dann per Kupplung wieder starten... das ist eigentlich eine Fehlbedienung, denn man stelle sich vor, jemand hat den 2. Gang eingelegt und lässt bei 80 Sachen die Kupplung zum ausgekuppelten Motor kommen (ist zwar auch nicht besonders toll, wenn der Motor im Leerlauf dreht, aber doch noch etwas besser als von 0 auf 5.000 U/min).

Wenns nur eine Schutzfunktion wäre, dann bringt es keine Spritersparnis. Das liest sich so, als ob man, trotz manuellem Getriebe, dem Fahrzeug die Möglichkeit einräumt, grundsätzlich jederzeit auskuppeln zu können, damit man den Motor während der Fahrt ausmachen kann. Eine technische Krücke also als Billigstlösung. Ich hätte nicht so sehr Angst vor Defekten, zumal die Koreaner mindestens so gute Autos bauen, wie mans in Europa kann. Allerdings dürfte das sämtliche Arbeiten an der Kupplung (Wechsel, Einstellen, Entlüften der Hydraulik) verteuern. Das sagt man dem Käufer aber natürlich erst, wenn er mit defekter Kupplung in die Werkstatt geschleppt wurde, und nicht schon beim Kauf. Wenn, dann gleich Automatik. Da ist die Kupplung, wenns denn eine Trockenkupplung gibt, eh teuer, man muss aber nicht die ganze Zeit selber schalten.


Dass der Motor im gleichen Gang wieder startet, dürfte daran liegen, dass es ein manuelles Getriebe ist. Wer verbietet denn dem Fahrer, bei stillstehendem Motor den Gang zu wechseln, während der Wagen ausrollt und die Kupplung sowieso getreten ist (sonst geht der Motor ja gar nicht aus)? Macht man doch auch, wenn man bremsen muss. Ich sehe da kein Problem. Wenn man die Kupplung tritt, ist doch logisch, dass es im gleichen Gang wieder weiter geht, wenn man nicht vorher den Gang gewechselt hat.


Den Motor per Kupplung starten ist problemlos. Man muss halt nur die Kupplung wieder treten, bevor der Motor überdreht, wenn man denn schon nicht in der Lage ist, einen passenden Gang dafür zu wählen. Ich habe das bei LKW- und Busfahrern als Standardvorgehen erlebt, als ich Mitte der neunziger mal in der Ukraine war. Im ärmsten Land Europas, direkt nach dem Zusammenbruch der UdsSR, wusste man, was Diesel kostet, und auch Anlasser und Batterien gibts nicht gratis. Da wurde der Motor oben an Gefällen ausgemacht, und dann unten, im Ausrollen, einfach per Kupplung wieder gestartet. Schont den Motor (kann abkühlen und macht weniger Betriebsstunden), spart Kraftstoff und belastet die Elektrik am wenigsten. Zudem kann man so bergab auch mal schneller fahren, ohne den Gang wechseln zu müssen. Die altersschwache und in der Reparatur stehts, gemessen am Lebensstandard, sehr teuere Mechanik dankt es einem. Und wenn, was so selten nicht war, auch noch der Anlasser und vielleicht der Kühler altersschwach ist, bietet es sich an. Berufskraftfahrer wissen ohnehin, welcher Gang zu welcher Geschwindigkeit passt, so dass das Anlassen im richtigen Geschwindigkeitsbereich erfolgte. Nebenbei war das elegant leise. Servolenkung gabs bei den Ural sowieso nicht, und bei modernen PKW ist die vollelektrisch.


Davon aber mal abgesehen: Der Wagen ist und bleibt im Vergleich zum Cuore doch sehr durstig. Da wäre verbrauchsmässig ein kleiner Toyotahybrid eher die richtige Schuhgrösse. Mit dem Goodie, dass man sich um sowas wie Gänge nie wieder Gedanken machen muss. Auch nicht darum, ob der Motor rechtzeitig wieder anspringen wird, oder ob das die Starterbatterie belastet, oder den Anlasser. Einen klassischen Anlasser hat so ein Toyota nicht, der Motor geht schlicht immer aus, wenn er nicht gebraucht wird, die Wahl der passenden Kraftverteilung (Gänge gibts nicht), übernimmt das Auto, und um eine Kupplung muss man sich auch nicht sorgen. Angefahren wird elektrisch, ohne Kupplung... Da mit Fahrstrom gestartet wird, belastet die Start-Stopperei auch keinen 12V-Akku. Den brauchts nur für Elektronik, Beleuchtung, Radio und Fensterheber und dergleichen. Starten kann man nur dann nicht, wenn der leer ist oder defekt. Ohne Steuergerät funktioniert so ein Auto halt auch nicht…


Ich mag da mittlerweilen voreingenommen sein, aber all diese Pseudohybriden (auch bekannt als Mild hybrid) würde ich mir nicht antun wollen. Da wird zur normalen Technik noch was hinzugefügt, ohne wirklich durchgedacht zu haben, was das zusätzlich kostet (im Unterhalt mein ich, der Kaufpreis lässt sich ja nicht verstecken). Das ist solange ok, wie es nichts besseres gibt. Mittlerweilen bekommt man aber echte Hypridantriebe sehr günstig. Die sind von A bis Z durchdacht und nicht irgend eine technische Notlösung, um eine Technik noch eine Produktgeneration weiter im Markt zu halten, die eigentlich seit gut zwei Jahrzehnten überholt ist – mindestens. Und: Man kanns mittlerweilen auch von Ford kaufen, ist nicht mehr nur auf Toyota beschränkt, auch wenn es bei anderen noch kaum gebrauchte geben dürfte.
__________________
Cuore L251 Bj 7/2003, Automatik: Ausrangiert, leider!

Citroen C1 Automatik BJ 2011:

Mofa: Dreirad auf Basis eines Amsler-Pony, Verbrauch Zweitaktgemisch: <3.5l/100km.

Das grosse Artensterben auf dieser Welt wird den Menschen erst bewusst werden, wenn schliesslich auch der Tiger im Tank ausstirbt.
bluedog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2020, 20:25   #846
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.231
Standard Nichts anderes kaufe ich mir !

Hallo allerseits , was soll denn diese , meine Ansage ? Mit dem Applause2 die letzten Wochen ca. 1000 km über die Bahn mit Schnitt 120 / 130 : weniger als 3,50 € Spritkosten auf hundert , sprich Gaskosten , der Liter für 0,389 € macht's möglich .
"Was kaufe ich mir danach " ist momentan bis 2023 , dem Ablaufdatum der Autogas-Steuerbegünstigung , nicht das Thema für mich .

Allen einen schönen Donnerstag-Abend !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 11:00   #847
25Plus
Vielposter
 
Benutzerbild von 25Plus
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Freising
Alter: 33
Beiträge: 3.567
Standard

Ich habe mir gerade noch einen Bericht zum Kia Rio mit "intelligentem Schaltgetriebe" durchgelesen. Die Option gibt es nur für die stärkste Variante des 1-Liter Turbo 3-Zylinders mit 120 PS, der bei Spritmonitor mit 6,7 l/100 km (4,7-5,2 l/100 km im NEFZ) ohne den Optimierungen schon recht durstig ist. Wenn der Motor nur beim gleichzeitigen Betätigen von Kupplung und Bremse abschaltet, ist das Sytem aus meiner Sicht recht uninteressant. Der neue Wert von 4,5 l/100 km im NEFZ (zurückgerechnet) mit Optimierungen und Hybridisierung liegt genauso hoch wie bei anderen Modellen dieser Klasse (Fiesta 125 PS/Polo 115 PS), die mit 6-6,2 l/100 km bei Spritmonitor schon deutlich sparsamer sind als der Rio ohne Hybrid, bei besseren Fahrleistungen.

Mit Turbo, hohem Gewicht und hohem Luftwiderstand kommt so schnell kein Kleinwagen an die Verbrauchswerte des Suzuki Swift (5,1 l/100 km mit 4-Zylinder Saugmotor bei Spritmonitor, 5,7 l/100 km mit 3-Zylinder Turbo trotz besserem Wert im NEFZ) oder Space Star heran. Beim Swift bekommt man zudem einen 1,4 Liter Turbo, der bei Spritmonitor bei 6,3 l/100 km liegt.

Die Koreaner bauen nach wie vor nur Autos nach europäischem Mainstream-Geschmack, zwar deutlich innovativer als europäische Hersteller (was die Elektrisierung betrifft), aber mit nur mäßigem Erfolg beim Realverbrauch (verglichen mit den Japanern).

Mfg Flo
__________________
Spritmonitor.de____________-> Das ist mein Auto <-
2005____________2006____________2007____________2008
25Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2020, 17:45   #848
onkelfritz
Benutzer
 
Benutzerbild von onkelfritz
 
Registriert seit: 05.07.2009
Ort: reutlingen
Beiträge: 73
Themenstarter
Standard

So, 9 1/2 Jahre nachdem ich diesen Thread erstellt habe, habe ich die Frage jetzt für mich beantwortet:

Es ist ein Skoda Citigo i ev geworden. Ich hole ihn in ca. 10 Tagen ab (Steuersenkung noch abwarten). Ich wage jetzt einfach mal des E-Abenteuer. Zunächst im Leasing, da die Langzeiterfahrungen mit Batterien und die Entwicklung des Wiederverkaufspreises mir momentan noch zu unsicher sind. Für mein Nutzungsprofil (Zweitwagen für die Stadt, Arbeitsweg 15 km einfach) eignet sich ein E-Auto sehr gut.
Nachträglich wurde ich durch das Konjunkturpaket noch für die Entscheidung belohnt, da ich nun statt mit 6000 mit 9000 € gefördert werde. Die reduzierte MwSt kommt für die Anzahlung und die Raten bis Ende 21 dazu. Ich bezahle nur noch ca. ein Drittel Kraftstoffkosten, 10 Jahre lang keine Steuern, keine Ölwechsel mehr und lasse an der Ampel jeden Audi S6 stehen

Ich bin gespannt darauf.

Den Sirion werde ich nach fast 11 Jahren schon ein wenig vermissen. Dass er zwar all die Jahre sehr zuverlässig war, sich jetzt aber inzwischen seit einigen Monaten doch die teuren Reparaturen häufen, macht mir den Abschied aber leichter.
Vielleicht ziehe ich im passenden Thread noch ein Schlussfazit.
__________________
Sirion 1.3 M301, schwarz, EZ 9/2009; 6,3 bis 7,1 l/100km
onkelfritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2020, 01:43   #849
25Plus
Vielposter
 
Benutzerbild von 25Plus
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Freising
Alter: 33
Beiträge: 3.567
Standard

Wirst du den Service in der Werkstatt machen lassen? Öl musst du dann zwar nicht mehr bezahlen, aber die Inspektionskosten sind inzwischen auch so schon unverschämt teuer. In der Zeitung war letzte Woche ein Angebot für den Nissan Leaf, mit Rabatt und allen Förderungen 20500 €. Wer hauptsächlich Kurzstrecken fährt und eine Lademöglichkeit hat, kann doch nicht mehr anders, als sich ein Elektroauto zu kaufen. Mit 12,3 Sekunden von 0-100 km/h liegt der Citigo mit Elektroantrieb exakt gleichauf mit dem L251. Aber ich weiß ja selbst, dass man damit die 2 Tonnen Kisten mit 6-Zylinder Diesel auf den ersten Metern stehen lässt - wenn man das will.

Mfg Flo
__________________
Spritmonitor.de____________-> Das ist mein Auto <-
2005____________2006____________2007____________2008
25Plus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 19:59   #850
Sterntaler
Vielposter
 
Benutzerbild von Sterntaler
 
Registriert seit: 22.10.2005
Ort: 42499 Hückeswagen
Alter: 38
Beiträge: 1.920
Standard

Was kaufe ich mir danach? Tja haben vieles probiert, Toyota IQ, SLk Kompressor, Audi A8/A3. Und was ist geblieben? Ich kaufe so ziemlich jeden 501 den ich in die Finger bekommen kann und solange es noch Teile zu kaufen gibt und Blech werden die Dinger um jeden Preis am Leben gehalten, und ich meine wirklich um jeden Preis. Der aktuelle 501, wurde vor 2,5 Jahren zum Schlachten eingekauft, als klar war das er noch fahren soll, haben wir die schlimmsten Löcher zugemacht und 35tkm drauf gedreht. Als die Kopfdichtung daher geflogen ist haben wir ihn komplett revidiert, Motor komplett neu aufgebaut, Bremszangen komplett überholt, Bremsen hinten komplett, Lager, Fahrwerk einfach Alles und mit Originalteilen. Hat zwar das 10 fache des ursprünglichen Kaufpreises gefressen, aber das war es mir wert. Hoffentlich komme ich mit dem Lagerbestand weit genug, damit ich nicht diesen neuen Plastikschaukeln fahren muß, den was nicht dran ist kann auch nicht kaputt gehen, und auf den km gerechnet immer noch zum tot lachen. Selbst mein A8 zaubert mir nicht das Lächeln des 501 in mein Gesicht.
Gruß Jan
__________________
Fuhrpark:
Beloved & never forgotten: L601, L501,M201
Aktuell: Audi A8 4,2 Quattro, Mercedes SLK 230K, Audi A3 und aus Spaß an der Freude, weil ich es einfach nicht lassen konnte ein L501 :)

Sterntaler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mir ist heute einer hinten drauf gefahren Martin D. Die Sirion Serie 6 20.01.2011 00:00
Der Kunde ist immer der Dumme Sverige42 Daihatsu Deutschland 56 28.01.2007 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler