Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.01.2020, 23:27   #11
Schimboone
Vielposter
 
Benutzerbild von Schimboone
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 41
Beiträge: 3.640
Standard

Passt,Dichtung zwischen 1und 2durch, bei dem Diagramm braucht es für mich keine weitere Diagnose... 700 Schleifen ist schon grenzwertig, aber einem Boschdienst angemessen
__________________
Gruß, der Daniel
Cuore L201
Schimboone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2020, 10:45   #12
Bauer_Sucht_Sau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bauer_Sucht_Sau
 
Registriert seit: 08.12.2018
Ort: Waldshut-Tiengen
Beiträge: 670
Standard

Ist er aber die Mühe wert :



Zukünftige Kopfdichtungsversagen zu vermeiden, nie den Motor kalt herausfordern. Sondern, am Besten, aufwärmen und wieder ausschalten. Nach 10 Minuten bis Viertelstunde wieder anlassen und fahren. Denn, Motorblock und Zylinderkopf dehnen sich unterschiedlich aus, weil sie wurden von zwei verschiedene Metallen gegossen. Gleich gilt das für Kolben und Kolbenbolzen
Bauer_Sucht_Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2020, 10:53   #13
nordwind32
24/7 Poster
 
Benutzerbild von nordwind32
 
Registriert seit: 12.09.2010
Ort: Tornesch
Alter: 52
Beiträge: 5.685
Standard

Frag mal was dein Toyotahändler nehmen würde.
Auf jeden Fall hast du keinen Motorschaden sondern brauchst nur ne neue Kodi.
Das ist quasi eine Verschleißreparatur.
Das darf aber nicht 250+700 kosten!
Lass das machen und dein Trevis schnurrt wieder wie neu!
nordwind32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2020, 19:53   #14
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 9
Themenstarter
Standard

Habe mir gestern ein Video angesehen, wo ein paar junge Leute einen Cuore-Motor wieder fit gemacht haben. Alle Achtung. Aber man sieht mal, wie viele Arbeitschritte es braucht, um zur Dichtung durchzukommen.

Dann frag ich mal den Toyota-Händler, gegebenenfalls kommt er erst einmal in die Garage und es wird etwas gespart, dann kann der Zahnriemen und die Kolbenringe bei der Gelegenheit mitgemacht werden.

@Bauer_Sucht_Sau: Danke für den Tipp, war mir gar nicht so bewusst.
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 10:23   #15
tingle
Benutzer
 
Benutzerbild von tingle
 
Registriert seit: 19.01.2013
Ort: Wanne-Eickel
Alter: 28
Beiträge: 135
Standard

Das Teure sind und bleiben die Arbeitskosten. Bei Bosch natürlich mehr als in einer freien Werkstatt.
Ich habe mal einige Zeit in einer freien Werkstatt gearbeitet. Kopfdichtung wechseln hat mit Material bei uns meistens um 350 bis 400€ gekostet. Der Zahnriemen und die Wasserpumpe macht da dann auch kaum Mehrarbeit. Kolbenringe machen ist teuer. Motor oben und unten öffnen. Viel Arbeit... Die Kolbenringe machen dann eben zu der Kopfdichtung preislich einen guten Sprung nach oben.

Sind deine Kolbenringe denn verschlissen? Wie viel Öl verbraucht der Wagen?

Ich kann insgesamt nur zu einer freien Werkstatt raten. Das funktioniert nicht so gut, wenn eine solche Werkstatt eine Diagnose stellen soll, da solche Werkstätten dann gerne den Umsatz mit weiteren Reparaturen aufstocken. Aber bis jetzt deutet es ja ziemlich gut auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin. Somit ist auch der Auftrag klar. Dichtung und eventuell der Zahnriemen.
Und mal ganz nebenbei - Fach-/ Vertrags-/ Markenwerkstätten können auch nicht mehr als freie Werkstätten. Wenn es um ganz moderne Fahrzeuge geht, ist das etwas anders, da viel spezifische Software drin steckt. Aber mechanisch sollte das eigentlich jede kleine Werkstatt schaffen.
__________________
Es grüßt der Jonas!
tingle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2020, 08:34   #16
Stallberger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2020
Ort: Horb am Neckar
Beiträge: 9
Themenstarter
Standard

Der Ölverbrauch geht eigentlich. Einmal im Monat = nach 3000km, kippe ich einen Liter nach. Das finde ich doch recht wenig für 192.000km...

Wenn man die Kolbenringe weglässt, würde es natürlich die Arbeitszeit drastisch reduzieren und man braucht auch keine Grube etc.
Die nächste gute freie Werkstatt ist 20km weg, die schrauben normalerweise an Pickup-Trucks, vermutlich würden sie sich den Trevis eher auf den Nachttisch stellen. Aber schrauben können die, und der Trevis hat ja auch keinen Verkleidungs-overkill im Motor, da kommt man ja überall gut ran.
Stallberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 03:02   #17
tingle
Benutzer
 
Benutzerbild von tingle
 
Registriert seit: 19.01.2013
Ort: Wanne-Eickel
Alter: 28
Beiträge: 135
Standard

Das klingt für mich jetzt erst einmal auch nicht weiter dramatisch. Aber ich kenne mich, muss ich gestehen, auch mit deinem Motor nicht so gut aus. Vielleicht kann ja hier jemand Vergleichswerte einwerfen, bei wie viel Kilometern und welchem Ölverbrauch bei ihm/ihr die Kolbenringe runter waren.
Vergleichswerte generell funktioniert halt nicht. Wenn ich mich an meinen Mazda 323 zurückerinnere... Der hatte schon im Werkstatthandbuch einen normalen Ölverbrauch von 0,6 bis 1,1 Litern auf 1000km; Grenzwert 1,8L/1000km. Realistisch waren bei dem auch 0,8 Liter. Mein erstes Auto, ein Micra, hatte einen Ölverbrauch von 0,2 Liter auf 30000km. Also quasi nichts.

Du kannst ja bei dieser Pickup-Werkstatt mal anfragen, ob sie das machen würden, und was es kosten wird. Das bringt dich ja auch in der finanziellen Planung weiter.
__________________
Es grüßt der Jonas!
tingle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 11:08   #18
Bauer_Sucht_Sau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bauer_Sucht_Sau
 
Registriert seit: 08.12.2018
Ort: Waldshut-Tiengen
Beiträge: 670
Standard

Zitat:
Zitat von tingle Beitrag anzeigen
...Wenn ich mich an meinen Mazda 323 zurückerinnere... Der hatte schon im Werkstatthandbuch einen normalen Ölverbrauch von 0,6 bis 1,1 Litern auf 1000km; Grenzwert 1,8L/1000km...
Es gibt kein Industrienorm als Maßstab. Damals, gab es ein Mercedes Baureihe mit dem 6-Zylinder doppelte oberliegenden Nockenwellen was bekannt war überdurchschnittlich viel Öl zu verschlucken. Damals, war es auch normal und die Käufer haben es unbedenklich hingenommen
Bauer_Sucht_Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 19:01   #19
Gerhard
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: Kleinstadt im Raum Karlsruhe
Beiträge: 27
Standard

Hallo,
zum Ölverbrauch am Trevis kann ich folgendes sagen:
Soweit mir bekannt, hat der Trevis denselben Motor wie der Cuore L251.
Mein Cuore L251 hat ca. 178.000 km gelaufen, aber so gut wie keine Kurzstreckenfahrten.
Er wird auch sehr schonend und ökonomisch gefahren.
Nach einem Ölwechsel schütte ich erst nach 10.000 km ca. 0,4 Ltr. nach, die restlichen 5.000 km bis zum Wechsel brauche ich nichts mehr nachzufüllen.
Ich verwende 5W40 Öl nach Spezifikation API-SN.

Das Auto läuft einwandfrei, der Motor hat noch nie Probleme gemacht. Am 30.12.2019 erfolgte die Endrohr-Abgasuntersuchung in einer freien Werkstatt - bestanden.
Also auch kein Problem mit Katalysator oder Lambdasonde.

Gruß Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 11:07   #20
gato311
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: HH
Beiträge: 502
Standard

Unser L251 aus 2004 mit knapp 140000 km oder so (muss immer nachrechnen, weil ich mal das KI getauscht habe) fährt zwar jeden Tag aber fast nur Kurzstrecke bis 2 km und Autobahn nur zum jährlichen Ölwechsel oder wenn ein anderes Auto kaputt ist.

Der hat beim Kauf mit ca. 105000 km Öl geschluckt. Aber der jährliche Ölwechsel mit 5W-30 (BMW Longlife 4, VW bis 505.01) hat dazu geführt, dass ich jetzt keinen Ölverbrauch mehr wahrnehmen kann bei unseren geringen Laufleistungen.

Aber jedenfalls scheint der extreme Kurzstreckenverkehr mit auch nennenswerten Drehzahlen durch das Schaltschema der Automatik in dem Laufleistungsbereich noch keinen großen Ärger macht.
gato311 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
motor tausch florianallgäuer Die Charade Serie 12 17.08.2011 19:46
Motor Tausch Glani Die Cuore Serie 2 25.04.2011 22:36
Spurstangen Tausch Charade_G102 Die Charade Serie 5 15.04.2009 22:39
Ventildeckeldichtung tausch Charade_G102 Die Charade Serie 4 24.03.2009 20:44
motor tausch sirhot Die Cuore Serie 33 29.11.2004 21:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler