Daihatsu-Forum.de  

Zurück   Daihatsu-Forum.de > Technik und Tuning > Die Trevis Serie

Die Trevis Serie Alles über die Trevis Serie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2020, 18:01   #1
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 7
Standard Poltern vorne rechts - Trevis

Hallo zusammen,

beim Trevis meiner Frau poltert es seit einiger Zeit vorne rechts, und es wird immer auffälliger; es kommt zuverlässig, wenn man über unebenere Strassenstücke fährt, oder tw, auch wenn man untertourig fährt (aber leiser).

Wenn man auf die Bremse steigt (z.B. bergab über holpernde Strasse, verschwindet das Geräusch; geht man von der Bremse, geht es wieder weiter.

Meine Frau sagt, sie hat am Fahrwerk vorne über die Jahre schon einiges machen lassen (kennen uns weniger lang, als sie das Auto hat - 190.000 km auf der Uhr, das gute Stück). Stabi wurde angeblich gemacht... Lenkung/Spur ist beim Fahren stabil, auch in schnellen Kurven. Wir hatten mal links einen übel ausgeschlagenen Querlenker - da trug es einen schon mal kurz aus der Ideallinie...

Was könnte das Poltern alles sein?

Gruß
Hans
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2020, 22:59   #2
LSirion
Vielposter
 
Benutzerbild von LSirion
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 3.709
Standard

Das könnte der Bremssattel sein.
__________________

Biete WHB für L601, G303, F-Serie
Verkaufe Klimaanlage für L251 - originalverpackt - 375 € Festpreis

verschrottet - Sirion M100
verkauft - Sirion M300
verkauft - Cuore L80 Cabrio


LSirion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2020, 23:21   #3
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 56
Beiträge: 1.897
Standard

Oder Antriebswelle, Gelenk ausgeschlagen. Scheint bei unserem Sirion die Ursache zu sein, da alles andere fest ist bzw. neu gemacht. Ich hatte das mal bei einem Renault 20, unter Last polterte es immer. Waren die Atriebswellen, wir haben es einfach belassen, nachdem die Ursache bekannt war.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2020, 09:05   #4
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Danke für die Antworten!

@LSirion: auch wenn man das mit anderen Foren und Marken abgleicht, kommten die "Symptome" gut auf diesen Verdacht hin.

@AC234: Darauf habe ich Anfangs auch schon getippt, aber wenn ich auf einer Holperstrasse auskupple und es laufen lasse, poltert es auch und erst, wenn ich bremse, verschwindet es kurz. Es hat also aus meiner Sicht nicht unmittelbar etwas mit Last auf den Antriebsstrang zu tun.

Domlager steht auch noch auf der Verdachtsliste. Mal schauen, mittlerweile müssen wir länger warten, bis unser Ex-Daihatsu-Werkstätten-Schrauber neben seinem neuen Job Zeit hat. Früher war das super unkompliziert, bis sie sich aus Österreich zurückzogen.

Wir haben jedenfalls entschieden, der orangen Flitzer weiterzubetreiben, bis es sich ggf. irgenwann nicht mehr rechnet (Kapitalschaden wie Getriebe, Motor od dgl.). Selbst im Winter (Mittelgebirgslage) schneidet er sich auf schmalen Reifen bei +3000 Touren unbeirrt selbst durch Verwehungen...
Gäbe es Daihatsu als Marke noch in AUT, wäre ein Sirion 4WD die logische Nachfolge, oder ein Terios. Aber so wird das immer umständlicher mit den Reparaturen (nur ein (1) Schrauber des Vertrauens) und Teilen.

Ewig schade... bleibt wohl irgendwann nur der Wechsel auf einen gebrauchten 4WD-Suzuki (Ignis od. Jimny).

Gruss, Hans

Geändert von Hans76 (08.06.2020 um 09:14 Uhr)
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 09:51   #5
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.231
Standard

Hallo , die Symptome passen auch auf ein ausgeschlagenes Antriebsgelenk , genau wie AC schrieb , hatte ich selbst schon . Aber !!! , die Symptome passen eben leider auch auf irgendwelche andere Defekte !!!
Schon mal an der Antriebswelle kräftig gewackelt ?
Gruß!
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2020, 14:17   #6
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 56
Beiträge: 1.897
Standard

Beim Sirion war es klar der Bremssattel. Es war auch kein Poltern, sondern klappern, so wie ausgeschlagene Koppelstangen. Nur heftiger, und beim Anfahren. Ich hab jetz eine Menge Kupferpaste in den Bohrungen der Bolzen, jetzt ist Ruhe.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2020, 16:12   #7
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

ENde nächster Woche sollte ich wissen, was hinter dem Poltern steckt (Schrauber-Termin).

Vor paar Tagen musste ich aus 75 Sachen heraus eine Vollbremsung hinlegen. Nun poltert es vorne links auch ab und an. :-D
Könnten wirklich die Bremssättel sein, denn an sich sollte eine Vollbremsung, wie ich sie früher mit anderen Autos im Fahrsicherheitstrining mehrmals machte, am Fahrwerk keine Schäden verursachen..., oder ist der Trevis da fragil?

Grüsse
Hans
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2020, 21:25   #8
AC234
Vielposter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Alter: 56
Beiträge: 1.897
Standard

Sind auch keine Schäden, die Bolzen bekommen nur Spiel im Lauf der Zeit. Das Fett bekommt es mit dem Rost zu tun, endweder rostet alles fest oder es bekommt Spiel. Bei uns war es teilweise festgerostet, also Bolzen abgeschliffen, Bohrung gereinigt und ein anderes Fett rein, das Originale hatte ich nicht. Während bei diversen Herstellern Klemmringe auf einem oder beiden der Bolzen sind, hat der Dai nichts dergleichen.
Bei mir klapperte der Sattel schon direkt nach der Demontage des Rades. Auf der eine Seite ist das ja nicht schlecht, verklemmt sich nichts und die Scheiben laufen immer frei, auf der anderen Seite stört das Klappern doch arg.
Kupferpaste reichlich in die Bohrung löste das Problem.
Jens
AC234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 09:06   #9
Hans76
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2019
Ort: OÖ & Wien
Beiträge: 7
Themenstarter
Standard

Es war was mit der Achsmanschetten. Die waren anscheinend locker. Meine Frau hat ihn abgeholt, und die fragt in so einem Falle nie, was ich ihr auftrage zu fragen (für sie so abstrakte "Auto-Sachen"), also bin ich nicht ganz im Bilde.

Mein "Hausverstand" sagt, dass dann wohl das Fett über die Zeit ausgeronnen sein dürfte und deshalb Metall an Metall geschlagen hat. Jetzt hört man zwar nix mehr (das Poltern ist weg), aber wenn es wirklich die Manschetten und das Fett waren (hab beim Reifenwechseln und auch so nie was suppen sehen), dann müsste eigentlich das Material an Antriebswelle u. Wellengelenk über die Zeit unter Verschließ gelitten haben. Das Poltern war ein Dauerbegleiter über viele Monate, und wir waren auch zwischenzeitlich beim "Pickerl" (TÜV) - das mit dem Suppen hätte also auffallen müssen.

Was meint ihr?

Gruß, Hans

Geändert von Hans76 (23.06.2020 um 09:12 Uhr)
Hans76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2020, 19:00   #10
yoschi
Vielposter
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: 01189 Dresden
Beiträge: 3.231
Standard

"Was meint ihr ? " .
Hallo , ich komme aus dem Osten von Deutschland und habe 12 Jahre auf einen Telefonanschluß gewartet , aber da gab es dann auch kostenlos ein Telefonbuch dazu , wo auch die Autowerkstätten drin gestanden haben . Oder auch mal selbst bei den Autoschlossern vorbeifahren . Das wären meine Ideen dazu .

Aber mal zum Sachlichem : vielleicht hat tatsächlich eine zerkloppte Achsmanschette , oder auch ein gelöstes Spannband den Lärm verursacht , wobei der Verbleib des Fettes natürlich das Rätsel ist .

Also bitte rufe mal die Werkstatt an , und berichte was Sache ist , man kann nur lernen .

Gruß aus Sachsen !
yoschi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klackern Rechts Vorne Mover77 Die Move Serie 4 05.08.2013 01:14
501 poltert vorne rechts Sterntaler Die Cuore Serie 4 17.11.2011 02:33
Rad vorne Rechts blockiert - leicht wi22do Die Cuore Serie 2 12.06.2010 23:53
Feder vorne rechts gebrochen Sterntaler Die YRV Serie 19 08.02.2006 22:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Klaus-Peter Winkler