Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2016, 22:45   #14
Sonny06011983
Vielposter
 
Benutzerbild von Sonny06011983
 
Registriert seit: 28.01.2009
Ort: Lüchow, Wendland
Alter: 35
Beiträge: 2.419
Themenstarter
Standard

Danke yoschi, ich habe mich diesbezüglich schon mit dem ADAC unterhalten. Aber die sagten, es dürfte später nahezu unmöglich sein, einen Schaden genau auf diese Tankfüllung, die dann vielleicht 10000km zurückliegt, zurückzuführen (beweiskräftig). Es ist ja schließlich möglich, dass man zwischenzeitlich wieder (an einer anderen Tanke versteht sich) gepanschten Sprit getankt hat, der nur eben nicht so extrem gepanscht war dass man was bemerkt, aber dennoch Schaden anrichtet.
Beruflich weiß ich ja auch, dass Benziner da viel verzeihen. Solange es nicht zu übermäßigem Klopfen kommt, wäre da allerhöchstens der Kat betroffen. Abgaswerte (getestet) sind aber ok. Deshalb habe ich da keinerlei Ängste. Benzin im Dieselmotor ist da wesentlich extremer, ruckzuck hats da mangels Schmierung die Einspritzpumpe zerlegt. Da sind die Schäden immer vierstellig. Aber danke für deine Sorgen
__________________
Es grüßt Euch
Sven
Sonny06011983 ist offline   Mit Zitat antworten