Daihatsu-Forum.de

Daihatsu-Forum.de (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/index.php)
-   Die Materia Serie (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/forumdisplay.php?f=110)
-   -   MK`s Materia(s) Soft Tuning (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=46358)

MK1 05.07.2018 10:43

MK`s Materia(s) Soft Tuning
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 8)
Hallo Dai Gemeinde.

Wie schon beim Tuneds Thread angekündigt, beginnt an dieser Stelle die Geschichte meiner Mattis.

Jedoch noch kurz eine Einleitung, wie ich überhaupt auf Daihatsu gekommen war:

Gegen Ende der 90er hatte ein Freund einen Charade Gtti Turbo.
Er war enthusiastisch bzgl. dieser Rennsemmel, und ich steckte mich alsbald bei ihm an.
Nicht lange danach war ich dann stolzer Besitzer eines weisen Gtti.

Wie sich in der Nachrecherche herausstellte, hatte der Mensch, osmanischer Herkunft, welcher mir diesen veräußerte, fast das doppelte von mir verlangt (In D-Mark noch) wie der deutsche Erst-Eigner zuvor von ihm bekam.

Wahrscheinlich hatte er den Charade geknüppelt, gewürgt und ausgequetscht.
Wir mussten ihn, zur Probefahrt, sogar den Berg zur Tanke runter rollen lassen, und dann noch ein Stück schieben (den Tank habe dann ich gefüllt) da ihm wohl jeder Pfennig, selbst für einen Liter Kraftstoff, wohl noch zu viel war.

So ein Kerl sollte mir heute nochmal unter kommen :wusch:

Irgendwann Anfang 2000 bekam ich dann einen fetten Audi A6 Dienstwagen mit großem Motor.
Der Gtti wurde obsolet.

Hatte ihn noch neu lackieren (Dunkles MetallicBlau) lassen, und dann jenem Freund verschenkt, über den ich überhaut auf die Marke Dai gekommen war.

Ihm ging es ned so gut, und er hatte zu diesem Zeitpunkt kein Auto.

Jahre gingen ins Land, und irgendwann wollte ich auch mal wieder ein eigenes Auto, auch wenn ich mit dem Audi privat so viel fahren konnte und auf Firmenkosten tanken (Innerhalb BRD) wie ich wollte.

Eben jener Freund, der den Charade zwischenzeitlich veräußert hatte, berichtete mir von einem weisen Daihatsu bei Händler in der Nähe, den ich mir doch mal angucken solle.
Er wäre klein von den Abmessungen, doch ein innerer Riese (Siehe Bilder), genau richtig für das was ich bisweilen vorhatte.

Gesagt getan :lupe:
Es war 2008....das Jahr des White X :biggthum:

100 km auf dem Tacho.
Eine Woche später war er Mein :jump:

Was wurde alles modifiziert am White X?!

- Tempomat
- Rückfahrwarner (akustisch)
- Lenkrad schwarz beledert mit weiser Naht
- Alu Radsatz 7.5x17" schwarz hochglanz mit EdelstahlRadkranz incl. Sommerreifen
- EdelstahlLuftGitterEinlass Dai Zubehör
- Dach und mittlere Front bis Unterkante Frontschürze = Folie Hochglanz schwarz
- Gummi Fußmatten Dai (Winter)
- Außen -/Innenraumtemperaturfühler incl. Anzeige im Orginalradio
- Metallantenne gegen Marderbisse

Bekanntlich war der ja schon ganz ordentlich von Herstellerseite aus mit allerlei Equipment versehen,
welches die ansonsten triste Basis etwas aufgepeppt hatte.

Leider fiel der White X anno 2013 dem KillerHagel im Raum Reutlingen zum Opfer.
Dellen über Dellen, sah aus wie ein weiser, eckiger Golfball, und die Frontscheibe war futsch und musste erneuert werden.

Ein Vierteljahr zuvor hatte ich von Teilkasko auf lediglich Haftpflicht umgestellt.

Hat mich dann im Endeffekt über 8 tsd. Eurische Mäuse gekostet :wall:
Also...immer mind. Teilkasko, weniger ist NICHT zu empfehlen!

Bis vor kurzem diente der White X zumindest noch als "Kinderwagen" für eine Freundin, doch 2018 geht er dann doch seinem Ende zu.

MK1 05.07.2018 11:36

Irgendwann kam dann Matti Nr.2
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
In Stahlgrau, wenige Kilometer (Ca. 60 tsd.) und mit 4 WD.

Was ich NICHT wusste, innen (Tachofarbe, etc.) ist der 1.5 l 4 WD leider NICHT wie der 1.5 FWD ausgestattet, sondern wie der 1.3l.

Ja, er hat eine Frontscheibenrahmenheizung, wo es mich jedes Mal wundert warum das der 1.3l , jedoch nicht der 1.5l (Außer 4 WD) hat :gruebel:

Doch ansonsten war ich enttäuscht vom noch mieseren Interieur als beim 1.5er und der, bis dato von mir (Bin da leider kein Fachmann) nicht erkannten, sehr schlechten Substanz.

Dem Kleinen wurde übel mitgespielt, und ich wünsche ein ordentliches, sauberes und in der Grundstruktur einwandfreies Auto.

Also, irgendwann wieder weg mit dem Rostkübel...den Käufer hat`s nicht gestört .

Veredelt wurden an diesem Fahrzeug lediglich folgendes:

- Chrom Spiegelkappen
- Chrom Türgriffe
- Chrom Auspuffblende
- Temperatur Anzeige innen/außen
- DOTZ Felgen
- Scheiben ab B-Säule schwarz foliert

Den ganzen Chrom Trödel habe ich dem Käufer gerad mal drauf gelassen am Bock.

Steh überhaupt nicht auf Chrom, Glanz (Außer natürlich ein hochglanzpolierter Lack), Glitzer und Tand :abgelehnt:

Irgendwann, ohne Eile, dass wusste ich, würde wieder ein Matti vor meiner Tür stehen.....kommt Zeit, kommt Matti.

MK1 05.07.2018 12:03

2016 Schicksalsjahr eines Mattis
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Über sechs lange, zermürbende Jahre, stand der Kleine, ungewollt, links liegen gelassen und wenig beachtet, tief im bayrischen Hinterland im Verkaufsraum einer Tankstelle, die zu einem ehm. Dai Händler gehört.

Er war ganz offiziell ausgepreist, zur Schau gestellt und für Offerten seitens der Interessenten verfügbar.

Niemanden hat es interessiert, die Jahre zogen ins Land, und der Matti stand und stand.

Irgendwann (War wohl so Ende 2014, Anfang 2015) hatte ein Member des Copen Forums einen Geistesblitz und berichtete öffentlich im Forum von diesem Matti der mit Tages Zulassung, ESP, Seiten- u.Vorhangairbags, etc., und null Kilometer bei seinem ehm. Dai Händler im Tankstellenvorraum "herumlungerte", wo er ihm wöchentlich beim tanken begegnete.

Das interessierte mich.

Flugs nahm ich mit den dortigen Verantwortlichen Kontakt auf, fuhr sogar mal vorbei (Einfache Strecke knapp 250 km) um mir den verborgenen Schatz anzusehen....doch irgendwie eilte es weder bei mir noch beim Händler bzgl. des An-/Verkaufes.
Hatte das Gefühl, er nahm mich nicht ernst als echten Interessenten für den Matti, kam ich doch mit einer dicken Karosse (Bayrischer blau weiser Bauart) vorgefahren, die nicht davon ausgehen ließ, der Fahrer könnte sich auch nur im Ansatz für einen Daihatsu interessieren.

3x habe ich im Nachgang nochmals Kontakt aufgenommen, bis er dann, Mitte 2016, von mir in Empfang genommen wurde.
Nach einer längeren Bahnfahrt, und die letzten Kilometer hatte mich der Händler pers. mit dem Auto abgeholt.

Bezahlt hatte ich einen fünfstelligen Betrag per Vorabüberweisung.

Endlich hatte der kleine blaue Materia ein echtes Zuhause und jemanden der sich um ihn kümmerte.

So sah er aus, wie er so alleine im Verkaufsraum stand:

Was er seitdem so alles erlebt hat, und wie drastisch er sich doch im Auftreten gewandelt hat....demnaechst auf diesem Kanal :vielpost:

Rotzi 05.07.2018 19:02

Erzähl weiter!

Was für eine schöne Story:gut:
Der Blaue hat glaub ich die gleiche Farbe wie mein 1998er Cuore.
DAIHATSU B42 DARK BLUE-METALIC
Viel Spass mit Daihatsu.
__________________

Runner 05.07.2018 21:06

Hey MK 1,

eine schöne Erzählung!
Bin gespannt wie es weiter geht.... :gut:

VG

MK1 09.07.2018 15:11

Die "Blaue Phase"
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Hallo und danke für die Nachrichten :bier:

Nun hatte ich ihn also in meiner Obhut.

Blau, brav, bieder.

Die Reifen, auf dem üblichen Matti-Felgen-Allerlei, mit vollem Profil, doch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.

Hochbeinig wie eine Gazelle stand er da, die Marder und Katzen battlenten sich im Unterbodenlimbo.

Der Pitbull-Effekt musste her!

Eindeutig das passendere Attribut zum Matti als eine Gazelle.

Nix wie die blauen Eibach 40mm Federn drauf, und weil er eh schon auf der Hebebühne war noch ein netter Satz neuer Räder, nebst abnehmbarer AHK.

Im Anschluss habe ich den Lack erst mal von allen möglichen Rückständen befreit bis er glatt war wie Glas.
Dann poliert und im Nachgang ordentlich versiegelt.

Eine Hohlraumkonservierung hatte der Händler vor Auslieferung noch erledigt.

Es fehlten noch wichtige "Kleinigkeiten" wie Dachkantenspoiler und ESD-Anlage.

Doch immer schoen Eins nach dem Anderen.

Zunächst war noch eine Standheizung, eine andere Hupe um nicht mehr der Lächerlichkeit des orginal Dai-Hüpchens ausgesetzt zu sein, und dann noch eine spezielle Sound-Anlage geplant, und ging auch recht rasch in die jeweilige Umsetzung.

Nach diesen Schritten sollten beim Profi die Scheiben ab B-Säule in wirkliches Dunkel getaucht werden.
Das hinten raus die Sicht etwas eingeschränkt sein würde , zumindest in der Dunkelheit, hat mich im Vorfeld nicht gestört, würde doch die Rückfahrkamera welche mit der Musikanlage verbaut würde, diesen Umstand kompensieren.

Doch schon beim ersten Schritt...der Standheizung, kam die Ernüchterung in Form eines Anrufes vom Werkstattinhaber.
Der hatte "Etwas" beim Verbau der Komponenten entdeckt, was er mir auf jeden fall mitteilen musste, bevor er alles wieder zusammenbaut.

Was "DAS" war und wie es dann weiter ging....demnächst auf diesem Kanal.

Runner 10.07.2018 20:19

Na der steht ja schon mal richtig sexy da, der blaue Mati. Dann lass mal hören was der Freundliche entdeckt hat..... :bier:

VG
Runner


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Klaus-Peter Winkler