Daihatsu-Forum.de

Daihatsu-Forum.de (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/index.php)
-   Die Sirion Serie (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Subaru Justy (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=48420)

Chopper 21.11.2021 03:18

Subaru Justy
 
Hallo Leute.

Ich habe einen Subaru Justy Bj 2009 mit 69 PS.
Im Subaru Forum wurde mir gesagt dass das kein "echter" Subaru ist und ich hier wohl besser aufgehoben wäre, da die Justys relativ Baugleich mit drm Sirion sein sollten?
Ich hoffe ihr seht es mir nach dass ich hier einfach mal so reinschaue 😅😆.

Grundsätzlich bin ich froh über alle Tipps zu sogenannten "Sollbruchstellen" wenn man das so sagen kann, also Sachen die öfters kaputt gehen bzw. auf die man verstärkt achten sollte.

Konkret wollte ich aber jetzt einmal wissen ob es sehr aufwendig bzw überhaupt möglich ist einen Tempomat nachzurüsten und eventuell auch Nebelscheinwerfer?

Der Justy ist grundsätzlich in einem technisch sehr guten Zustand mit knapp 80 tkm. Ich habe nach dem Kauf bei 75 tkm das Öl gewechselt (Castrol Magnatec Start Stop) und den Filter, seither läuft er gefühlt deutlich ruhiger. Ich möchte jetzt bald noch Kerzen und Getriebeöl tauschen. Soviel mal zum aktuellen Stand.

Ich hoffe es ist für Euch ok dass ich das hier zum Justy frage, falls nicht bitte um kurze Info.

Danke und hoffentlich bis bald 🙂

Bauer_Sucht_Sau 21.11.2021 07:33

Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554920)
...Im Subaru Forum wurde mir gesagt dass das kein "echter" Subaru ist und ich hier wohl besser aufgehoben wäre...

Das ist aber gemein. Ich würde sie zurückschreiben und ihnen sagen, daß ein Subaru kein echter Suzuki ist :grinsevi:

https://bycars.ru/upload/models/124/...jpg?1397733165

https://external-content.duckduckgo....peg&f=1&nofb=1

Lord Elliott 21.11.2021 10:37

Guten morgen,

es stimmt, der Justy und der Sirion sind weitestgehend Baugleich.

Mir bekannte Probleme sind auf jeden Fall Rost ... Schweller, Radkästen, Stoßdämpferaufhängungen und vordere Stoßstangenträger sind mir soweit bekannt.

Davon ausgehend, dass die Motoren identisch sind wie unsere (da bin ich nicht 100% sicher):
Beim Motor sollte man regelmäßig nach Öl schauen, wenn er mal Öl verbaucht ist das ok, nur sollte der Motor immer die Mindestmenge haben, sonst nimmt er das übel.
Außerdem bei den Zündkerzen drauf achten, nur NGK oder Denso zu verbauen. alles andere ist für die Motoren schrott.

Das Auto an sich ist gemütlich, gerade der (vermutete) 1,0L Dreizylinder den du haben könntest ist einfach keine Rennmaschine, 120 km/h sind da ein Limit das man nur in Ausnahmen überschreiten sollte.

Ich denke das sollte ein erster Eindruck sein, mögen mich die teilweise deutlich erfahrenen Mitschreiber hier korrigieren wo immer ich (mal wieder) Falsch lag :-)

heitere Grüße
Dennis

Bauer_Sucht_Sau 21.11.2021 11:38

Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554920)
...Im Subaru Forum wurde mir gesagt dass das kein "echter" Subaru ist...

Aber sie verlangten stolze Preise für ihr Modell. Obwohl sie fast identisch sind, hat der Subaru fast 1000€ mehr für praktisch das gleiche Fahrzeug gekostet

AC234 21.11.2021 14:05

Soweit ich das verfolgt habe, ist der Allrad natürlich anders, sonst aber baugleich.
Die lenkung muß abgeschmiert werden bei 70.000km, dafür halt die Manschetten abnehmen und die Zahnstange fetten, beidseitig. Beugt dem Verschleiß der Lagerbuchse vor.
Befestigung vom Auspüffkrümmer Katabgang zum Auspuffrohr prüfen, der rostet gerne weg, kann man durch Anschweißen von zwei Gewindestücken reparieren, ich habe dafür eine 40mm U-Schelle genommen.
Schaltgestänge leiert unten am Abgang vom Hebel zum Gestänge aus, kann man dann Gummischläuche auf das Metall ziehen, Spiel ist dann weg.
Matte Scheinwerfer lassen sich polieren und mit Klarlack lackieren.
Rost hinten in und um die Reserveradmulde prüfen, ebenso rechst und links vorne im Fußraum, da liegen drei Bleche übereinander.
Grundsätzlich, falls nicht schon gemacht, mit Fluidfilm komplett konservieren.
Getriebeöl wechseln, wenn die Schaltung anfängt zu hakeln, kommen ca. 2,1l rein.
viel Spaß, ich fahre den gerne als Sirion, hätte nur damals besser den 1,3l gekauft.
Jens

nordwind32 21.11.2021 14:25

Der Justy ist ein Sirion M301 mit dem 1l Motor 1KR-FE wie auch im Cuore L276.

Die geplante Obsoleszenz wird durch eine dürftige Hohlraumversiegelung erreicht. Unbedingt eine Hohlraumversiegelung mit Fett machen. Eine Anleitung findest du in meiner Signatur.

Der Motor benötigt alle 12 Monate oder 15000 km neues 5w-30 Öl und einen neuen Ölfilter. Sind ja nur 3l Öl im Motor.

Wenn man das penibel befolgt hat man noch viele TÜV-Termine lang ein zuverlässiges praktisches sparsames Auto.

Bei 90.000 km sind neue Zündkerzen fällig. Die sind recht teuer, müssen von Denso oder NGK kommen und lässt du dir vom Subaru oder Daihatsu Händler anhand der Fahrgestellnummer raus suchen.
Auf falsche Zündkerzen reagiert der Motor sehr empfindlich, da die Klopfregelung über die Kerzen erfolgt.
Auch das Getriebeöl sollte man bei 90000 wechseln.

Chopper 21.11.2021 18:11

Vielen Dank für die Antworten.

Kerzen habe ich Denso Iridium für den 1KR-FE mit der übereinstimmenden Nummer vom Servicehandbuch bestellt, da sollte also nichts schief gehen oder?

Bezüglich Getriebeölwechsel bin ich etwas verwirrt weil am Getriebe oben mehrere Schrauben sind? Und fükkt ihr dann einfach ein bis es ausläuft oder? Welche Dichtung verwendet ihr beim Getriebeölwechsel und werden die Schrauben auch gewechselt? 😅

Brauche ich für die Fluidfilm versiegelung eine Bühne? Aktuell hat das Auto fast keinen Rost ausser am Auspuffhalter.

Bei dem Ölfiltern sind bei manchen Versionen ein Grosser Dichtring fürs Gehäuse und ein kleinerer dabei, den kleineren braucht man aber beim 1KR-FE nicht oder?

Wie verhält sich das Auto im Winter, also Schnee? Kriege ich mit Ganzjahresreifen im Schnee bergauf Probleme?

Wieder viele Fragen freue mich aber schon auf Tipps und Antworten 😄

Bauer_Sucht_Sau 21.11.2021 19:24

Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554937)
...Wie verhält sich das Auto im Winter, also Schnee? Kriege ich mit Ganzjahresreifen im Schnee bergauf Probleme?...

Daihatsus und "nicht richtige Subarus" rosten gerne wegen Winterfahrten. Das Salz das sie streuen ist nicht das gleiche Salz mit dem sie vor 20 Jahren gestreut haben. Was sie heutzutage verwenden ist sehr aggressiv. In unserer Gegend, streuen sie gleichzeitig mit der Schneeräumung Salz, egal ob Friergefahr besteht oder nicht. Sie denken einfach nicht nach oder kümmern sich nicht darum, weil es ihre eigenen Fahrzeuge nicht betrifft.
Ich würde mir einen hässlichen alten Twingo für den Winter zulegen

AC234 21.11.2021 19:41

Am Getriebe gibt es seitlich über der linken Antriebswelle die Einfüllschraube, die ist wesentlich höher angebracht als bei europäischen Fabrikaten. Unten ist die Ablaßschraube. Beide erkennbar am Dichtring unter der Schraube.
Fluidfilmversiegelung ist eine Hebebühne hilfreich, ansonsten Rampen under so hochbocken, das man drunterkriechen kann um an die Träger am Unterboden zu kommen.
Der Allrad des Justy geht nur beim Vorwärtsfahren, Alljahresreifen können da reichen, in einige Aplenländern brauchst du aber das Schneeflockensymbol auf dem reifen und mindestens 4mm Profiltiefe. Bremsen wird er Alljahres jedoch schlechter als ein reiner Winterreifen.
Jens

Lord Elliott 21.11.2021 21:15

Das Fahrverhalten finde ich insgesamt immer etwas schwammig beim Sirion/Justy mit den Serienfahrwerk, das wird mit schlechteren Winter- oder Allwetterreifen dann auch nicht besser, ist aber erstmal unabhängig von Schnee.
Bei Schnee selbst bin ich dann nur das Sportfahrwerk gefahren, grob würd ich aber sagen: das Auto ist leicht und hat relativ schmale Reifen, das merkt man bei Schnee und Eis dann schon. Bei mir wurde es aber trotz komplett überfrorener Straße nie kritisch wenn man ein wenig bedächtig fährt (Glatteis im ersten bis zweiten Gang mit ruhigem Lenkeinschlag). Wenn man spaß drann hat, kann man ihn aber auch durchaus schnell mal ausbrechen lassen (getestet auf frischer Schneedecke, voll eingelenkt bei ca 15-20 kmh).

Bezüglich Dichtring beim Ölfilter bin ich auch der Meinung, den nie verwendet zu haben, dass ist allerdings auch schon wieder etwas her und ich würde nicht mehr zwingend drauf wetten.

Chopper 21.11.2021 21:19

Mein Justy hat keinen Allrad, deshalb habe ich mich gefragt ob der im Schnee gut zurechtkommt oder schnell durchdreht. Hatte mal einen Polo der war da ganz gut.
Bin aus Österreich und auch gern mal in Bergen unterwegs.

Gibt es eine Möglichkei einen Tempomat nachzurüsten? Das ist soweit das einzige Teil das ich vermisse.

Lg 😁😁

Chopper 21.11.2021 21:30

Achja und beim Rostschutz scheiden sich ja auch die Geister....


Ist das Fluidfilm ähnlich gut wie Dinitrol?
Muss ich dafür vor verwendung komplett rostfrei sein?

Daidoc 21.11.2021 21:38

Hallo zusammen.

Der Justy 1.0 ist nicht ähnlich oder baugleich, sondern ein in Japan gebauter Sirion M300 mit Subaru Logos. Fahrzeugschein: Hersteller Daihatsu , Modell Subaru Justy. Nur in der Schweiz gab es das gleiche auch mit dem M301, und somit auch mit Allrad. Alle Teile sind identisch, nur zum Beispiel bei Bremsenteilen ist die genaue Zuordnung nach Bauzeitraum notwendig. Auch die Schwachstellen sind identisch oder spezifisch zu beachtene Hinweise wie die Zündkerzen.

Daidoc 21.11.2021 21:49

Hinweis zur Verwendung eines Tempomaten:

Der Subaru Justy und der Sirion M300 Euro 4 besitzen noch einen Gaszug. Somit kann nur eine Unterdruckbetätigte Variante verbaut werden. Das letzte Baujahr Sirion M300 ist ein Euro 5. Elektronisch gesteuerte Drosselklappeneinheit und Elektronisches Gaspedal. Ob genau baugleich mit Toyota ist nicht bekannt aber Funktion gleich. Ob hier Toyota evtl. eine Nachrüstvariante hat wäre zu prüfen.

Schimboone 21.11.2021 23:11

Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554943)
Ist das Fluidfilm ähnlich gut wie Dinitrol?
Muss ich dafür vor verwendung komplett rostfrei sein?

Nein, das zeichnet das Fluidfilmsystem ja aus.

Hier im Forum wird überwiegend Fluidfilm verwendet, da einfach anzuwenden, recht günstig und sehr gut funktionierend.

Von außen sind Daihatsus im allgemeinen gut geschützt, vorausgesetzt es gibt keine mechanischen Beschädigungen. Es ist daher für den Alltagsgebrauch meist ausreichend die Hohlräume zu versiegeln.
Ausnahme bildet bei Sirion der Vorderwagen, Schlossträger und Querstrebe sind einfach schlecht verarbeitet.
(Mein Kühlerträger Bild 2013, Wagen BJ 2006)
http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...4&d=1378647414
und 2016 gleicher Bereich
http://www.daihatsu-forum.de/vbullet...9&d=1452522556
Bis heute kein Fortschritt der Korrosion mit FF Anwendung wahrnehmbar, wir fahren den Wagen immer noch.

Sämtliche Daihatsumodelle der letzten Zeit rosten immer von innen durch.

Chopper 22.11.2021 00:23

Danke für die Infos.
Shimboone hast du das Auto dafür zerlegen müssen also Berkleidung runter usw?


An welchen Punkten hebt ihr den Wagen hinten eigentlich auf? die angegebenen Kanten kamen mir doch komisch vor und an der Hinterachse soll man ja nicht?! Ich spreche von Hebebühne

yoschi 22.11.2021 05:47

Salz und Hässlichkeit
 
Hallo BSF Nr.8 , Salz war schon immer sehr aggressiv , und das angeblich sinnlose , vorausschauende Streuen ist den Gesetzen geschuldet . Nebenbei : Winterdienste sind ein kompliziertes und für den Steuerzahler ein teueres Geschäft , aber alle schreien schon bei der kleinsten Schneeflocke ....

Der "alte Twingo" ist so hässlich , dass es "Nachfolge-Twingo's" sogar weiterhin in Europa gibt . In meiner Sippe wird ein Alt-Twingo als Zweitwagen gefahren , als Gebrauchsgegenstand ( Innenraum !) nicht unbedingt schlechter als ein gleichaltriger Sirion , Cuore usw.

Gruß!

Yin 22.11.2021 08:33

Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554943)
Achja und beim Rostschutz scheiden sich ja auch die Geister....

Ich bin auch ein Freund von Fluid Film. Aber egal worauf man schwört, hauptsach man macht überhaupt irgendwas in die Richtung.

Bauer_Sucht_Sau 22.11.2021 09:37

Zitat:

Zitat von yoschi (Beitrag 554949)
...In meiner Sippe wird ein Alt-Twingo als Zweitwagen gefahren , als Gebrauchsgegenstand ( Innenraum !) nicht unbedingt schlechter als ein gleichaltriger Sirion , Cuore usw...

Ich war einmal Beifahrer in einer solchen Kiste. Die Federung und der Beifahrersitz erschienen mir behaglich zu sein.
Wie Du schreibst, ist die Sicht von innen nach außen von einem Twingo nicht schlechter als von einem Sirion oder Cuore. Das gleiche Prinzip könnte man auch für Mieter anwenden die in einem Plattenbau wohnen und den Vorteil genießen schöne Teile der Stadt aus ihrem Fenster zu sehen. Gleichzeitig müssen die Reichen, die in diesem schönen Teil der Stadt wohnen, diesen Plattenbau aus ihrem Fenster vorm Auge zu ertragen :grinsevi:

Chopper 24.11.2021 00:32

Hallo Leute.

Habe mir jetzt mal FluidFilm bestellt danke für die Tipss.

Weils irgendwie in den zahlreichen Antworten untergegangen ist frage ichnochmals :

An welchen Punkten hebt ihr den Wagen hinten eigentlich auf? die angegebenen Kanten kamen mir doch komisch vor und an der Hinterachse soll man ja nicht?! Ich spreche von Hebebühne

yoschi 24.11.2021 06:01

Moin , zur untergegangenen Frage :
hinten entweder am Mittelpunkt des Bodenquerträgers ( also ganz hinten am Fahrzeug ) , oder an den Schwellerenden . Dort sollten als Markierung der Auflagestellen jeweils 2 halbrunde Kerben in der Schwellerkante sein . Die Unterstellbock- bzw. Wagenheberauflage sollten eine Nut für die Schwellerkante besitzen , damit die Schwellerkante unbelastet bleibt .

Gruß !

Chopper 24.11.2021 19:33

Zitat:

Zitat von yoschi (Beitrag 554965)
Moin , zur untergegangenen Frage :
hinten entweder am Mittelpunkt des Bodenquerträgers ( also ganz hinten am Fahrzeug ) , oder an den Schwellerenden . Dort sollten als Markierung der Auflagestellen jeweils 2 halbrunde Kerben in der Schwellerkante sein . Die Unterstellbock- bzw. Wagenheberauflage sollten eine Nut für die Schwellerkante besitzen , damit die Schwellerkante unbelastet bleibt .

Gruß !

Genau das ist im Betriebshandbuvh auch beschrieben aber irgendwie habe ich dabei kein gutes Gefühl dabei die Pas der Hebebühne sn der Kante anzusetzen, habt ihr da vll Fotos wie ihr das macht?

yoschi 24.11.2021 21:37

Hallo , ich habe weder einen Justy noch einen Sirion . Aber wie willst Du denn z.B. mit dem bordeigenen Wagenheber ein Rad wechseln , wenn Du nicht einmal dem Handbuch vertraust .
Hebebühne : da werden einfach Gummi- / Kunststoffpuffer unter die Aufnahmepunkte gelegt .
Beim Hochbocken mit einem Scherenwagenheber lege ich einen Holzklotz ca. 3x5cm , 30cm lang , parallel zur und hinter die Schwellerkante . Die Schweller sind bei allen Fahrzeugtypen an den Aufnahmepunkten verstärkt .

Noch was zur Erheiterung : hallo BSF 19 , heute zufällig "Hubert und Staller" Folge 88 mir reingezogen : mit dem Twingo auf Verbrecherjagd . Und der Oberhauptkommissar Gierwitz stand deswegen vorm Kollaps .

Gruß!

Bauer_Sucht_Sau 25.11.2021 09:47

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von Chopper (Beitrag 554970)
...habe ich dabei kein gutes Gefühl dabei die Pas der Hebebühne sn der Kante anzusetzen, habt ihr da vll Fotos wie ihr das macht?

Mit dem Alu-Wagenheber eines Audis:

AC234 25.11.2021 10:35

Die Auflagepunkte der Schwellerkanten sind intern im Schweller extra mit Blechen verstärkt, ich hebe unseren immer mit der Bühne und Holzunterlagen ( Gummi waren keine dabei), hoch, keine Probleme. Andere Punkte zu nehmen bei dem leichten Auto ist nicht nötig, und neben den Herstellerpunkten anzusetzen eine schlechte Idee, da sind die Schwellerkanten einfach weicher und drücken sich eventuell ein.
Jens

bluedog 27.11.2021 19:15

Der Bordeigene Wagenheber hat einen Schlitz in der Auflage, so dass er dann nicht mehr abrutschen kann und damit auch den Falz entlastet. Man setzt an den Schwellerenden an, genau zwischen den halbrunden Markierungen in der Schwellerfalz. Das ist nicht nur bei den Daihatsu so, sondern auch bei jedem Toyota, den ich kenne.


Wenn man eine Hebebühne oder einen Hydraulik-Wagenheber nutzt, dann nimmt man als Zwischenlage Gummiklötze mit entsprechender Nut, die entweder gleich mit Wagenhebern mitgeliefert werden, oder für rund 4.--CHF/Stk. zu kaufen sind. Man kriegt die im Baumarkt, auf ebay oder amazon.


Alternativ nimmt man nach Hausmacherart einen Holzblock und fräst da eine Nut rein, in der die Schwellerfalz ohne unten aufzuliegen platz findet. Es empfielt sich dann, mit einer Filz- oder Korkpolsterung dafür zu sorgen, dass der Lack am Schweller nicht beschädigt wird.
Das Auto an anderer Stelle anzuheben, ist nicht empfehlenswert, weil das Blech im Zweifel einfach zu dünn ist, um das ohne Verformung und in der Folge verzug mit Lackschäden und nachfolgender Korrosion zu überstehen.

yoschi 27.11.2021 20:24

Hallo Bluedog , die Kraftaufnahmepunkte/ innere Verstärkungen sind immer hinter dem Schwellerpfalz , und tiefer als der Schweller vorm Pfalz . Einen Klotz ohne Nut geht auch , diesen aber eben dahinter ansetzen . Aber mit Nut im Holz-/ Gummi-Klotz ist es sicherer . Hallo Chooper , dabei sollte vor dem Schweller etwas Luft zwischen Klotz und Schweller sein , sonst Lack und Blech ... . Gruß!

Chopper 27.11.2021 21:53

Wow vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Leidet bin ich total schlecht mir das bildlich vorzustellen 😅 ich glaube ich denke da einfach zu kompliziert. 😅🤣

habt ihr vll fotos wie/wo das Auto auf der Bphne aufgehoben wird?

liebe Grüsse

Chopper 27.11.2021 23:16

Zitat:

Zitat von bluedog (Beitrag 555008)


Wenn man eine Hebebühne oder einen Hydraulik-Wagenheber nutzt, dann nimmt man als Zwischenlage Gummiklötze mit entsprechender Nut, die entweder gleich mit und 4.--CHF/Stk. zu kaufen sind. Man kriegt die im Baumarkt, auf ebay oder amazon


hast du vll eine artikelnummer oder einen link ?

danke dir und lg

bluedog 29.11.2021 04:32

Ich habe letzthin hier gekauft. Den Baumarkt gibts aber in D glaub ich nicht.



https://www.jumbo.ch/de/gummiauflage...55?sku=1347642


Am einfachsten Fragst Du nach Wagenheberzubehör in einem gut sortierten Baumarkt, wo man Auto-/Werkstattbedarf führt.


oder hier:


https://www.conrad.ch/de/p/cartrend-...t-1884926.html


https://www.amazon.de/Cartrend-Unive.../dp/B077XQX7LP


https://www.hebebuehne24.de/gummiauflage-wagenheber


https://www.obi.de/sonstige-wartung-...eber/p/3577517


Hier ein Bild von einem Bordwagenheber. Du kannst die Abstellfläche auf der einen Seite sehen, und den Schlitz auf der anderen Seite. Der Schlitz ist dafür da, dass da die Blechfalz unten am Schweller drin verschwinden kann, und so nicht zerdrückt wird.
Bild hier:


https://www.ebay.de/itm/201681205709


Hier sieht man das am Fahrzeug (Fotos gucken), auch wenns glaub ich ein Audi ist:


https://www.powerflex-deutschland.de...ml?language=de

Chopper 30.11.2021 13:45

Hallo Bluedog.

Vielen Dank für die Antwort.

Die Links sind super hilfreich.

Wie tief dollte die Nut sein? 1 cm reicht? ist bei den meistenGummiblöcken auf Amazon so?

Ich brauche nämlich einen mit flachem boden für die hebebühne?

Liebe Grüsse

bluedog 01.12.2021 01:16

Miss doch einfach die Falz nach. Es gibt da sowas wie Messwerkzeuge dafür, und ein Auto wirst Du da haben, sonst stellt sich die Frage nicht.


Weniger als 1cm wird nicht hilfreich sein. Wenn da aber 2mm fehlen, muss das ja nicht heissen, dass das Blech kaputt geht. Da ist unten an der Nut ja immer auch noch Gummi, und es kommt dann halt drauf an, wie hart das ist.


Wesentlich mehr als einen Zentimeter brauchts aber auch nicht. Der Bordwagenheber hat zwar mehr, aber auch kein Gummi, sondern da muss unten eben Luft sein, sonst gibts Rost.


Wenn es denn gar nicht anders geht, greife ich selber zum Massband und messe mal bei mir nach.


Ich bin aber der Ansicht, wer mit einer Hebebühne hantieren möchte, sollte nicht schon vor einem Längenmass, das man am Auto abnehmen kann, kapitulieren.


Letztlich muss es auf Dein Auto passen, und nicht auf meins, und Dein Auto steht nicht bei mir vor der Tür. Schnapp Dir halt ein Massband oder ein Stück Schnur, das Du dann abmessen kannst, und geh mal an der Seite des Fahrzeugs auf die Knie.


Wie hoch der Blechsteg ist, kann man abmessen, und Du wirst ohnehin nicht umhin kommen, das Auto anzufassen, wenn es jemals auf eine Hebebühne oder einen Wagenheber kommen soll.

Chopper 01.12.2021 02:32

Hat schon jemand einen Tempomat und Nebelscheinwerfer nachgerüstet? zahlt sich das vom aufwand her aus?

Schimboone 01.12.2021 21:13

Tempomat: Hängt von deinem Fahrprofil ab. Wer nur in der Stadt fährt hat da sicher nichts von.
Nebelscheinwerfer : Wenn du in einer Gegend wohnst wo viel Nebel ist macht das schon Sinn.

yoschi 01.12.2021 21:32

Nebelscheinwerfer
 
als Zusatzleuchten machen für mich Sinn , solange ich noch kein Fahrzeug mit 5000€-teuren Matrix-LED an der Front habe .
Ich fahre viel im Hügelland , nur H4 , kein Halogen , kein LED , das Blenden der Gegner , über Bergkuppen , ist enorm , man fährt fast blind . Aber mit Zusatz-Neblern erkenne ich die rettende weise Leitlinie am Straßenrand wesentlich besser .
Gruß!

Chopper 02.12.2021 15:28

Hat schon jemand hier bei einem Justy oder Sirion einen Tempomat oder Nebelscheinwerfer nachgerüstet? mich interessiert ob es da einfache Lösungen gibt, wo man nur einen anderen Lenkstockschalter brauch oder ein Teil ansteckt oder ob das eine gröbere Prozedur ist? 🙂

AC234 03.12.2021 12:36

Geht bei den Seilzugdrosselklappen nur mit dem alten, nicht mehr billig erhältlichen Waeco Seilzugtempomaten.
https://www.motor-talk.de/forum/noch...-t6859791.html
Hinweise findest du dazu auch im VW Bulli Foren.
Nebelscheinwerfer gehen nur komplett mit den Halterungen, da kaufst du am besten eine komplette Stoßstange mit Neblern und läßt die umlackieren.
Jens

Chopper 03.12.2021 17:43

@AC234

das habe icv befürchtet, gehofft habe ich es gibt eine einfache lösung zum stecken 😅🤣

AC234 03.12.2021 18:04

Nö, solange da ein Zug daran ist, nicht. Müßtrest beim Aygo oder C1 schauen, ob es da aktuelle elektronische Drosselklappen gibt und dann alles umbauen. Auch nicht weniger aufwendig.
Der Waeco Seilzutempomat ist auch nicht richtig komfortabel, die Ansprechzeit vom Setzen zum Halten der Geschwindigkeit ist recht lange. Tempomat funktioniert sowieso am Besten mit Automatik und Hubraum, beim 3l Ducato reicht auch nur Hubraum.
Jens

Chopper 03.12.2021 19:39

Ab welchen Baujahr hat der Sirion/Justy elektronische Drosselklappen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.