Daihatsu-Forum.de

Daihatsu-Forum.de (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/index.php)
-   Die Sirion Serie (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Servolenkung ESP EPS bei Hitze defekt klicken beim starten (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=46352)

Hipiman 28.06.2018 19:21

Servolenkung ESP EPS bei Hitze defekt klicken beim starten
 
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage.

Auto:
Daihatsu Sirion m300
1.3 Schalter 87PS
KM 120.000
BJ 2005

Fehler:
Wenn die Temperatur im Innenraum über 25 Grad steigt, geht die EPS Lampe beim starten an.
Die Lenkung fällt aus und beim starten des Motors kommt ein klicker Geräusch vom Steuergerät.

Beim fahren fällt die Lenkung nie aus.



Was wurde bis jetzt gemacht?

Kabel und Kontakte gereinigt und geprüft.
Keine Besserung.

Steuergerät für das EPS (Servolenkung) getauscht und wieder keine Besserung.


Jetzt meine Frage:

Kennt jemand das Problem?
Kann es wirklich an einem defekt am Elektormotor liegen?


Würde ein gebrauchter Servomotor ausreichen?


Vielen Dank schon mal im voraus.

Gruß Phil

bluedog 03.07.2018 01:54

Ich erinnere mich dunkel, dass jemand mal von einem defekten Relais bei der elektrischen Servolenkung schrieb. Ich weiss aber nicht mehr, ob in der Cuore-Sektion oder gar in einem anderen Forum

Das Klicken würde zumindest ich eher einem Relais zuschreiben, als einem Steuergerät.

Aber mal eine andere Frage: Wie ist die Batteriespannung, und wie weit fällt die ab beim Starten?
Die Servolenkung schaltet sich ab, wenn die Batteriespannung weit genug absinkt.

Dass das immer beim Starten passiert, könnte auch auf eine schwache, aber noch nicht zu schwache Batterie hindeuten. Merkst Du spätestens, wenns im Herbst das erste Mal wieder kalt wird, obs die war oder nicht.

Fairerweise muss man sagen, dass die Temperaturabhängigkeit nicht zu einer Schwachen Batterie passt.

Elektroprobleme bei höheren Temperaturen kennt man eigentlich eher von Drahtspuhlen, was wieder eher auf ein Relaisproblem deutet. Da kann sich in einer Wicklung der Widerstand ändern, in Abhängigkeit von der Temperatur.

Andererseits kanns, gerade während des Anlassens, auch an anderen Komponenten liegen... Etwa könnte eine schlechte Masseverbindung vorliegen, die eben nur auffällt, wenn die Spannung beim Anlassen einbricht, weil nur dann der Übergangswiderstand so richtig reinhaut.

Vorstellbar auch, dass der Anlasser schlicht ein bisschen gar viel Strom zieht, oder eine Kombination aus schwacher Batterie, schlechtem Massekontakt und älterem Anlasser...

Gegen zwei der drei Dinge kann man was tun, ohne in die Werkstatt zu müssen.

Ich würds systematisch angehen, und bei >25°C im Innenraum mal die Batteriespannung während des Startens messen... Gehts unter 10V, kann man schon mal von der Batterie als am Fehler beteiligt ausgehen.

Wobei ich zugebe, dass ich die genaue Mindestspannung für die EPS nicht kenne.

bluedog 03.07.2018 02:21

Nachtrag:

Das mit den Relais der Servolenkung betraf den C1 und war hier:

https://aygoforum.iphpbb3.com/forum/...lenkung#p97668

Ich bin mir nicht sicher, ob das weiterhilft. Dort ist von einer dauerhaft leuchtenden Warnleuchte für die Servolenkung die Rede.

Hier aber geht sie ja nur beim Start an... dürfte also nicht der gleiche Fehler sein.

Bastuck 04.05.2019 21:20

Hallo,
den Sirion (M3,BJ 2007, 1.3 mit 87 PS) meiner Frau hat jetzt auch eine leuchtende EPS Lampe erwischt. Beim starten klackert es heftig unter dem Armaturenbrett und die Servo funktioniert nicht. Wenn man beim starten das Lenkrad nach links und rechts bewegt, klackert es auch, aber die EPS Lampe erlischt und die Servo funktioniert. Ich vermute daher ein defektes Relais dahinter. Daher meine Frage(n):
Wo steckt das Relais? Sicherungskasten innen? Ich habe ein Werkstattbuch auf englisch gefunden. Wenn ich es richtig verstanden habe gibt es auch noch einen Relaisblock. Wo sitzt der? Oder sitzt das Relais im Modul neben dem Sicherungskasten innen?

yoschi 04.05.2019 21:33

Hallo , vorweg : der Fehler ist ein kleiner elektrischer Krimi , und verhindert Alzheimer .
Zur Sache : ich bezweifle , dass in Daihatsu's verbaute elektrische Relais' ( Eisenkern , Kupferdrahtwicklung ) derart temperaturempfindlich sind . Das Teufelchen hockt höchstwahrscheinlich in der Elektronik . Gruß!

AC234 04.05.2019 21:43

Da tippe ich auch auf Batterie. Mal einfach mit dem Starthilfekabel Überbrückung geben und dann schauen, ob das dann auch auftritt. Wenn ja, dann mal den Spannungsabfall über die Verkabelung messen. Also Masse und Plus. Zigarettenanzündersteckdose eignet sich dafür, kommt man am Leichtesten an die Bordspannung hinter dem Zündschloß ran.
Jens

Daidoc 04.05.2019 22:01

Hallo zusammen,

ohne weiter zu vermuten wäre es vielleicht besser den Fehlercode auszulesen.
Am Diagnosestecker(Fahrerseite unter Armaturenbrett), Blick auf den Stecker, schmale Seite oben, PIN 13 und 14 brücken. Breite Seite dritter und vierter von rechts. Dann Zündung an.
EPS-Lampe sofort beobachten. Mein Tipp 1 wäre 55. 5 mal blinken kurze Pause 5 mal blinken lange Pause. Häufig ist auch der 57er gespeichert. Es können mehrere Codes hintereinander auftauchen. Immer in der Reihenfolge 10er, 1er, 10er, 1er usw.
Danach kann man weitersehen.

mfG

Daidoc

Bastuck 04.05.2019 22:57

Das Problem tritt bei mir temperaturunabhängig auf. Die Batterie kam vor zwei Jahren neu. Habe die heute mit einem Multimeter gemessen. 12,83 Volt. Mit gestartetem Motor liegen 14,3 Volt an. Das Auto war bereits in einer freien Werkstatt. Die sagten eine neues Steuermodul inkl. Servo für 1500-1800 Euro in etwa oder das Steuermodul zur Reparatur schicken für ca. 600-800 Euro. Sonst ggfls. Ersatzteile bei einem Verwerter besorgen. Durch meine Messung und durch den Werkstattcheck hätte ich die Batterie ausgeschlossen. Werde aber morgen mal ein Kabel besorgen und testen. Vielleicht geht die Batterie auch nur beim Starten in die Knie.

yoschi 05.05.2019 13:00

Steuermodulreparatur
 
, dafür sind mir aber auch wesentlich niedrigere Preise bekannt . Das Problem : Daihatsu-Steuergeräte-Rep. macht nicht jeder . Fürn Applause vor Jahren nur eine gefunden , heutzutage will garkeiner mehr ran .
Gruß!
Ist die elektronische Wegfahrsperre beim M300 im Steuermodul integriert , wegen dem Austausch-Problem ?

Bastuck 05.05.2019 14:58

Ich habe nur einen im Netz gefunden, der das Steuermodul repariert. 180 Euro Netto zzgl. ggfls. weitere Kosten wenn Reparatur sehr aufwändig.

Ich habe gerade überbrückt. Spender war ein Honda HRV, also zumindest keine kleine Batterie. Servo fiel trotzdem aus.

Diagnosestecker überbrückt. Es kommen die Fehler 55 und 57 nacheinander. Zur Sicherheit zwei mal ausgelesen. Was heißt der Fehlercode? Leider nichts dazu gefunden.

Kann der Daihatsu Händler (also der ehemalige) den Fehler genauer auslesen? Oder würde da nicht viel mehr bei raus kommen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Klaus-Peter Winkler