Daihatsu-Forum.de

Daihatsu-Forum.de (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/index.php)
-   Die Sirion Serie (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Sirion M1 Bj.12/2002...Kupplungsschaden? Reparatur? (http://www.daihatsu-forum.de/vbulletin/showthread.php?t=41287)

Luna 11.08.2013 23:09

Sirion M1 Bj.12/2002...Kupplungsschaden? Reparatur?
 
Hallo allerseits.
Fahre einen Sirion M1 ,Bj 12/2002.
Beim Bergauffahren bekam ich plötzlich keine Gänge mehr rein. Mußte ihn abstellen, da nichts mehr ging.Beim laufenden Motor ist kein schalten mehr möglich,jedoch aber wenn der Motor steht.
Wer kann mir da einen Tipp geben was bei mir defekt ist.
Danke und Gruß.
:flower:

magirus 11.08.2013 23:19

Hallo grüße dich. Also man kann am besten prüfen, ob die Kupplung fertig ist, in dem man versucht im 4.Gang anzufahren. Sollte das gehen, zwar etwas mehr Gas geben, dann Kupplung i O.
Frage, wieviel hat er auf dem Buckel, also ich hab auch den M1, aber Bj. 98. Mir wurde jetzt bei 113.000 die Kupplung gewechselt, muß aber dazu sagen, hab das Fahrzeug mit 95.000 km gekauft.
Also probiere es mal, viel Spaß.

bluedog 12.08.2013 00:31

Ich tippe auf ein gelängtes oder gerissenes Kupplungsseil.

Wäre die Kupplung an sich durch, müsste man trotzdem Gänge einlegen können, die Kupplung würde aber durchrutschen, das heisst, die Drehzahl ansteigen, ohne das das Auto entsprechend stark beschleunigt.

Dass sich keine Gänge mehr einlegen lassen, legt eher nahe, dass die Kupplung gar nicht mehr trennt.

Schimboone 12.08.2013 10:42

Jupp, hört sich deutlich nach defektem Kupplungsseil an. Kostet voraussichtlich nicht die Welt

Werner Schulte 12.08.2013 20:59

Moin,

irgendwas müßte man aber an der Kupplung merken. Tritt sich das Pedal leichter, als sonst? Was passiert, wenn man bei abgestelltem Motor und eingelegtem Gang versucht, das Auto mit getretener Kupplung zu schieben oder anzulassen ?

Ich fahr ja meinen Kleinen auch gerne ohne Kupplung. Hier im Ort (Dorf), wo ich an jeder Stelle zum gleichen Zeitpunkt schalte und sowieso nur ganz langsam durch die engen Straßen fahren kann, legt der Hebel sich fast von selbst vom ersten in den zweiten und dann in den dritten - sofern man die richtige Drehzahl parat hat.

Aber trotzdem schnattert die Kupplung jetzt bereits nach 90.000 km und möchte wohl ausgetauscht werden.

Gruß

Werner Schulte

Q_Big 12.08.2013 22:23

Leider waren diese Symptome in der Vergangeheit hin und wieder eine gebrochene Kupplungsfeder in der Scheibe wenns Kupplungsseil intakt war. Das bedeutet dann wirklich eine neue Kupplung.

Luna 13.08.2013 23:15

Hallo...erstmal dankeschön für eure Gedankenblitze.Wir sind jetzt dabei das Problem zu beheben. Das heißt, erstmal alles dort auseinanderbauen um dranzukommen und dann schauen wir mal weiter. Hat jemand sowas schon gemacht? Ein paar Tipps wäre super, denn so wie ich geschaut habe ist der Motorraum ziemlich eng.
Gruß
Luna

Q_Big 13.08.2013 23:27

Nach oben raus wird es eng zugehen, mit Bühne lässt sich der komplette Antriebstrakt auf Holzböcken lagern und das Auto darüber wegheben. Denn steht alles offen, dazu muß allerdings Lenkstange entfernt werden.
Dann hast du den Antriebstrakt mit 2 Reifen dran vor dir liegen und kannst den Motor vom Getriebe entfernen.

Fanti 13.08.2013 23:55

Wünsche dir viel Erfolg bei der Geschichte, und hoffe auf ein Paar Bilder, um es anderen leichter zu machen wenn sie das halbe Auto auseinandernehmen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Klaus-Peter Winkler